Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O. ?

Textil und Leder, Helme, Handschuhe usw..
Antworten
Benutzeravatar
Ergoldinger
Beiträge: 298
Registriert: Di 6. Aug 2013, 06:58
Modell: R1150GS
R1200GS Rallye
R9T
Wohnort: 84030 Markt Ergolding

Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O. ?

Beitrag von Ergoldinger » Sa 2. Nov 2013, 19:06

Habe die Ehre.

Hab mir im Juli die Daytona Security Evo G3 Stiefel bei Louis zugelegt.

Bin sehr zufrieden, allerdings am rechten Schuh läuft der Reißverschlußschlitten hakelig, und an einer Stelle ist das
Aufziehen/Abziehen des Schlittens zum Schließen/Öffnen ohne mehrmaligen Anlaufs nicht in einem Zug möglich.

Aus meiner bisherige Erfahrung mit Daytona Stiefeln finde ich das wirklich sehr ungewöhnlich für Daytona-Qualität.

Nun las ich in der aktuellen Motorrad, Ausgabe 23 (25.10.13) Seite 64 links oben im Test Daytona Touringstar GTX
unter dem Minuspunkt "....Reißverschlüsse müssen mit Nachdruck geschlossen werden...".

Wie ist Eure Erfahrung mit den Reißverschlüssen von Daytona ?
Meine Stiefel werde ich in der Winterpause direkt zu Daytona nach Eggenfelden bringen, mit der Bitte um Nachbesserung.
========================================

Benutzeravatar
Topas
Beiträge: 11
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 07:15
Modell: R1200 GSA
Wohnort: Schweiz

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Topas » Sa 2. Nov 2013, 21:05

DAYTONA Spirit XCR seit 6 Jahren im Ganzjahresbetrieb, problemlos, trocken, komfortabel.
RV werden regelmässig mitgefettet, laufen wie geschmiert. :mrgreen:

bei dem Preis erwarte ich nix anderes..... 8-)

Mail an DAYTONA und es sollte schnell für Abhilfe gesorgt werden, auf meine Anfragen wurde immer umgehend reagiert, Top!
Grüsse aus dem Alpenland,

Tom

teileklaus
Beiträge: 1385
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von teileklaus » Sa 2. Nov 2013, 21:11

mein 4 Jährigen sind komfortabel, Reißverschlüsse sind gut aber leider sind die Stefel nach einer 1 Wöchigen Regentour undicht, Die Nachbesserung soll 120 € kosten, kompletter Goretex Innenstiefel soll erneuert werden, Laufleistung ca 25 000 km.
viel Grüße, Klaus

monoduo

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von monoduo » Sa 2. Nov 2013, 22:09

teileklaus hat geschrieben:Laufleistung ca 25 000 km.
Glückwunsch!!!
soo lange halten meine schuhe nie.
weder die joggingstiefel noch die
moppedpantoletten.

an den ergoldinger:
"fette" die reiZverschlüsse entweder
mit stinknormaler seife oder mit
siliconspray. helfen sollte beides. :)

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Angel » Sa 2. Nov 2013, 22:33

Bin schon rumgekommen, kann man bei "Guten Abend" nachlesen. Die Daytona's, ohne Beanstandungen. Sind welche mit so was wie Carbon Innenschale. Sind Wasserdicht, auch nach 1300km 600 davon Regen.

Fühlen sich gut an, läßt sich gut mit ihnen fahren.

Es grüßt Günter ein Kölner, seit 68 auf Zweirädern mit Motor unterwegs

Benutzeravatar
sachse61
Beiträge: 48
Registriert: So 15. Sep 2013, 16:12
Modell: R1150R, Bj.2002, 89 TKm,
Zack, äh Zach

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von sachse61 » Sa 2. Nov 2013, 23:19

Gleiches Problem am rechten Stiefel, Silikonspray hilft gut.
Aus Köln grüßt Wolfgang
Ein Bike ohne Sound ist wie ein Kuss von der Tante (Gunter Sachs)

the-only-A.I.
Beiträge: 932
Registriert: Do 6. Sep 2012, 20:17
Modell: GSpada :-)

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von the-only-A.I. » So 3. Nov 2013, 10:48

Seit vier Jahren und 100.000km keine Probleme am TransOpen GTX...

Aber wohnst doch ums Eck von Daytona, einfach vorbei bringen sollten die bisher gelieferten Tipps nicht helfen, die machen das schon wieder gängig...
Facebookverachter, Klimakatastrophenungläubiger und Wirtschaftskrisenverweigerer

Der Tod ist ein Geschenk mit einer gewissen Unbeschwertheit!

Benutzeravatar
Ergoldinger
Beiträge: 298
Registriert: Di 6. Aug 2013, 06:58
Modell: R1150GS
R1200GS Rallye
R9T
Wohnort: 84030 Markt Ergolding

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Ergoldinger » So 3. Nov 2013, 11:43

Habe die Ehre.

-> mit Druckluft Schlitten und Krampen ausgeblasen, anschließend
-> Silikonspray aufgetragen,

verbesserte die Leichtgängigkeit schon. Jedoch an einer bestimmten Stelle mag der Schlitten einfach nicht in einem Zug
hoch oder runter wandern.

Wie gesagt, in der Winterpause fahr ich mal gschwind nach Eggenfelden mit der Bitte um Nachbesserung.
Ich könnte damit auch zufrieden weiterleben, aber, das ist mir von Daytona fremd.

Retoure berichte ich mal.
Grüße Jan
========================================

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Mister Wu » So 3. Nov 2013, 13:13

Das hatte ich bei meinen Trans Open auch mal. Da ist wohl der Schlitten verschließen,
Das war bei mir der Fall.
Ich hatte meine eingeschickt. Bekam alle vier Reisverschlüsse überarbeitet, die Stiefel mit irgendeinem
Zauberzeug eingesprüht zurück das ich erst dachte ich hätte neue Stiefel bekommen .
Das ganze für kleines Geld.
Ciao, Frank

Bastl-Wastl
Beiträge: 72
Registriert: Do 19. Jul 2012, 16:45

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Bastl-Wastl » So 3. Nov 2013, 16:31

Ergoldinger hat geschrieben:Habe die Ehre.

Hab mir im Juli die Daytona Security Evo G3 Stiefel bei Louis zugelegt.
Bist du sicher dass du den SECURITY Evo hast?
Soweit ich weiß,verkauft Louise nur den EVO Sports.Der Security hat eine Kevlar Schale und auch der Überschuh ist deutlich wertiger.

Ixh hatte damals auch beide probiert.Der Evo Sport hat mich nicht überzeugt.

Benutzeravatar
Ergoldinger
Beiträge: 298
Registriert: Di 6. Aug 2013, 06:58
Modell: R1150GS
R1200GS Rallye
R9T
Wohnort: 84030 Markt Ergolding

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Ergoldinger » So 3. Nov 2013, 17:15

Habe die Ehre Wast!

Ich hab mir den S.E. G3 bei Daytona von Louis komplett in schwarz bestellen lassen.
EVO Sports hat mich auch nicht wirklich überzeugt.

Und weil es der G3 ist bin ich ja etwas über die Reissverschluß-Qualität/Wertigkeit erstaunt.
Aber, ich bin mit diesem Schuhwerk trotz des Mankos bisher sehr zufrieden.
Trägt und fährt sich perfekt.

Grüße vo Ergolding af Minga
Bastl-Wastl hat geschrieben:
Ergoldinger hat geschrieben:Habe die Ehre.

Hab mir im Juli die Daytona Security Evo G3 Stiefel bei Louis zugelegt.
Bist du sicher dass du den SECURITY Evo hast?
Soweit ich weiß,verkauft Louise nur den EVO Sports.Der Security hat eine Kevlar Schale und auch der Überschuh ist deutlich wertiger.

Ixh hatte damals auch beide probiert.Der Evo Sport hat mich nicht überzeugt.
========================================

Bastl-Wastl
Beiträge: 72
Registriert: Do 19. Jul 2012, 16:45

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Bastl-Wastl » So 3. Nov 2013, 17:20

Das ist komisch.Der Security ist normalerweise über jeden Zweifel erhaben.Meiner hat schon einiges mitgemacht und alles funzt noch wie am ersten Tag.

Das beste ist wohl selber hin zu fahren.

Benutzeravatar
Ergoldinger
Beiträge: 298
Registriert: Di 6. Aug 2013, 06:58
Modell: R1150GS
R1200GS Rallye
R9T
Wohnort: 84030 Markt Ergolding

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Ergoldinger » So 3. Nov 2013, 17:36

Bastl-Wastl hat geschrieben:Das ist komisch.Der Security ist normalerweise über jeden Zweifel erhaben.Meiner hat schon einiges mitgemacht und alles funzt noch wie am ersten Tag.

Das beste ist wohl selber hin zu fahren.
Ja, ich fahr da mal vorbei.

Was meinst Du über die Langlebigkeit der Klettverschlüsse der Schale(n) ?

Jan
========================================

Bastl-Wastl
Beiträge: 72
Registriert: Do 19. Jul 2012, 16:45

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Bastl-Wastl » So 3. Nov 2013, 17:42

Kommt drauf an wie sorgsam du damit umgehst.
Ich kenne niemanden bei dem der Klett vorzeitig kaput ging.
Und wenn doch mal etwas defekt ist,wird Service bei Daytona groß geschrieben.

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Angel » So 3. Nov 2013, 22:18

[quote="Ergoldinger"][quote="Bastl-Wastl"]Das ist komisch.Der Security ist normalerweise über jeden Zweifel erhaben.Meiner hat schon einiges mitgemacht und alles funzt noch wie am ersten Tag.

Das beste ist wohl selber hin zu fahren.[/quote]

Ja, ich fahr da mal vorbei.

Was meinst Du über die Langlebigkeit der Klettverschlüsse der Schale(n) ?

Jan[/quote]

Waren es die Reißverschlüsse oder einer derer, oder geht es jetzt um das "große Ganze"- also auch Laufleistung usw.

Für einen solchen Fall empfehle ich nicht hin zu fahren sondern hin zu laufen. Rein Marketingmäßig gibt es bestimmt ne Menge Möglichkeiten. Wo geht der Jakobs Weg eigentlich überall so lang. Ist eigentlich schon jemand auf die Nahrung der Lederlieferanten eingegangen?

EGGEK

Benutzeravatar
Topas
Beiträge: 11
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 07:15
Modell: R1200 GSA
Wohnort: Schweiz

Re: Daytona -> Stiefel -> Reißverschluß -> i.O. oder n.i.O.

Beitrag von Topas » Di 5. Nov 2013, 21:02

Ergoldinger hat geschrieben: Ja, ich fahr da mal vorbei.
Jan
60km Du hast es gut.... direkt an der Quelle 8-)
Grüsse aus dem Alpenland,

Tom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder