Pflege Nubuk Kombi

Textil und Leder, Helme, Handschuhe usw..
Antworten
Benutzeravatar
moeli
Beiträge: 196
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 06:00

Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von moeli » Sa 5. Aug 2017, 09:37

Hallo zusammen,

nach einem Unfall mit dem Raschel-Terxtil-Zeugs musste Leder her. Ich habe vo 6 Jahren mich dann für diese Kombi von Vanucci (Vorgänger von dem jetzigen) entschieden, weil der BMW Atlantis 4 das doppelte kostet und diese zumindestens damals als hydrophobiert im Katalog bezeichnet worden ist. Nach mittlerweile über 100.000 km (davon 15.000 ohne "Kondom" im Regen) war die Kombi natürlich mittlerweile hellgrau geworden. Aber gerade diese Patina und die Bequemlichkeit dieser Kombi mach Ihren Charme aus. Wasserdicht war sie am Anfang für ca 1 Stunde, mittlerweile hat sich diese Zeit halbiert. Das Wasser kommt immer zuerst an den Lüftungsreissverschlüssen rein, irgendwann später auch im Schrittbereich. Aber die Wasserdichtigkeit war nicht das Kaufargument, sonder in erster Linie die Bequemlichkeit.

Bezüglich Pflege habe ich das Teil eigentlich zu selten eingesprüht, die letzten Jahre eigentlich gar nicht. Das hatte zur Folge, das das Leder nicht mehr so weich wie am Anfang war. Dann bekam ich von einem Bekannten einen Tipp:

1. Protektoren raus und ab in die Waschmaschine bei 40 Grad mit Perwoll gewaschen, Ergebnis: Alles sauber, sämtliche Verunreinigungen weg.
2. Langsam über 2 Tage richtig durchtrocknen lassen
3. Satt aber gleichmäßig einschmieren mit dem Effex Lederbalsam bis das Leder glänzt, In den Dehnbereichen und Nähten mit Pinsel in die Ritzen. Und den Pott vorher im Wasserbad erwärmen, damits flüssiger wird. ich habe ca 300 ml gebraucht (etwas mehr als den halben Pott), vielleicht tuts auch ein bissl weniger.
4. 24 Stunden einziehen lassen, ich habe mich gewundert, es ist alles eingezogen, das Leder war wieder matt, aber die Nubuk-Poren natürlich zu und Leder immer noch hart.
5. Einzeln! jedes Teil in einen Bettbezug (damit nix versaut) und ab auf Schongang für eine Stunde in den Trockner zum walken damit das Leder wieder weich wird.

Fazit: Obwohl das nach über 6 Jahren Nutzung der letzte Versuch vor Neukauf gewesen ist war das Ergebnis überragend. Die Nubuk Poren waren wieder sichtbar, das Leder fühlt sich wieder wunderbar weich an und die Kombi riecht ein bissken nach Bienenwachs. Etwas dunkler ist sie auch wieder geworden. Aber auch etwas enger, aber das wird sich wieder weiten, da bin ich mir sicher.
Zur Wasserdichtigkeit kann ich noch nichts sagen, aber nächste Woche gehts in die Alpen, ich werde dazu noch einen Nachtrag schreiben. Auf jeden Fall habe ich durch diese Pflegemaßnahme eine ordentliche Rückfettung durchgeführt und ein Neukauf ist dadurch nicht nötig geworden. Das wiederreinfummeln der Protektoren hat zwar lang gedauert bis die wieder saßen aber der Aufwand wars wert. Ich denke das das auch mit anderen Nubuk-Kombis funktioniert, sofern kein festes Innenfutter aus Gore-Tex drinne ist, weil das natürlich die Trocknerbehandlung nicht überleben würde. Wers nachmachen will, natürlich auf eigene Gefahr.
netten Gruß aus dem tiefen Westen

Oeli

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1901
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von Larsi » Sa 5. Aug 2017, 09:53

:thumb: :thumb:

Danke für den Bericht :flower:
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 391
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von Honigpeter » Sa 5. Aug 2017, 10:44

Prima Bericht! :thumb:
Der Anderen sicher, hilft die Angst haben es mit Waschen zu probieren.

Ergänzung zu GoreTex u.ä. laut deren Pflegeanweisung, muss die Membran
nach dem Waschen mittels Trockner wieder aktiviert werden.
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1521
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von Mister Wu » Sa 5. Aug 2017, 11:29

Danke für die Info.

Ich trau' mich ja soetwas immer nicht. :roll:
Ciao, Frank

Benutzeravatar
moeli
Beiträge: 196
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 06:00

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von moeli » Sa 5. Aug 2017, 19:15

Nachtrag:
Man kann natürlich beim Waschen auch statt Perwoll eine Einwaschimprägnierung nehmen. Habs erst gelesen als ich schon fertig war:
Info-Link Lederkombi waschen:
http://www.lederzentrum.de/tip/fibel/motorrad.html
Info Link selber hydrophobieren:
https://moppedfahren.wordpress.com/2014 ... phobieren/
Produktseite des Herstellers (noch nicht von mir getestet):
http://fibertec.info/produktbereiche/impraegnieren/
(die unteren drei Produkte würde ich nehmen, zum einwaschen den in der Mitte und den rechten unteren probiere ich bald auf meinem rückgefetteten aus)

Trotzdem würde ich anschliessend den Lederbalsam vorm Trocknern einschmieren. Schaun mer mal, war bestimmt nicht das letzte mal wo ich den so behandelt habe.......
netten Gruß aus dem tiefen Westen

Oeli

Benutzeravatar
moeli
Beiträge: 196
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 06:00

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von moeli » Sa 5. Aug 2017, 19:38

Mister Wu hat geschrieben:
Sa 5. Aug 2017, 11:29
Danke für die Info.

Ich trau' mich ja soetwas immer nicht. :roll:
P.S. Der Tipp kam vom Willi aus Wolfsburg letztes Wochenende bei Doro ;)
netten Gruß aus dem tiefen Westen

Oeli

MacMike
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Aug 2017, 14:09

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von MacMike » Do 17. Aug 2017, 14:15

moeli hat geschrieben:
Sa 5. Aug 2017, 19:15
Nachtrag:
Man kann natürlich beim Waschen auch statt Perwoll eine Einwaschimprägnierung nehmen. Habs erst gelesen als ich schon fertig war:
Info-Link Lederkombi waschen:
http://www.lederzentrum.de/tip/fibel/motorrad.html
Info Link selber hydrophobieren:
https://moppedfahren.wordpress.com/2014 ... phobieren/
Produktseite des Herstellers (noch nicht von mir getestet):
http://fibertec.info/produktbereiche/impraegnieren/
(die unteren drei Produkte würde ich nehmen, zum einwaschen den in der Mitte und den rechten unteren probiere ich bald auf meinem rückgefetteten aus)

Trotzdem würde ich anschliessend den Lederbalsam vorm Trocknern einschmieren. Schaun mer mal, war bestimmt nicht das letzte mal wo ich den so behandelt habe.......
Danke dir!!

Tannkim
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 12:22

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von Tannkim » Do 28. Jun 2018, 22:33

Ich verwende zur regelmäßigen Pflege an meinen Ledersachen dieses Mittel: https://www.1plushygiene.de/de/gesamtes ... lsion.html Pflegt wirklich gut und ist auch preislich vollkommen ok.

Benutzeravatar
BMW Peter
Beiträge: 76
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 15:27
Modell: BMW R1100S
Wohnort: Hildesheim

Re: Pflege Nubuk Kombi

Beitrag von BMW Peter » Fr 29. Jun 2018, 11:51

Das ist aber, laut Beschreibung, nicht für Wildleder geeignet ! Gilt dann wohl auch für Nubuk-Leder.
Grüße aus Hildesheim vom R1100S-Fahrer Peter
Garmin Montana 600

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder