Endurostiefel

Textil und Leder, Helme, Handschuhe usw..
Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Endurostiefel

Beitrag von stef24 » So 3. Feb 2013, 19:31

Also, liebe Freunde.
Ich fahre ja überwiegend mit Bergstiefeln. Gelegentlich auch mit Schalenschuhen.
Nun gibt es aber Situationen, wo ein Endurostiefel Sinn macht. Ich hätte sogar Einen, den BMW GS1.
Allerdings nervt mich die Weitenjustierung mit diesen selbstverstellenden, unkontrollierbaren Riemen derart, dass ich den Stiefel quasi nicht trage.
Gibt es einen Endurostiefel, bei dem die Weitenjustierung so konstruiert ist, dass sie sich nicht selbst verstellt und kontrolliert einstellbar ist? Mit anderen Worten ein System, bei dem zB die Weitenpostion 4 problemlos einstell- und fixierbar ist?

Wolfgang

Re: Endurostiefel

Beitrag von Wolfgang » So 3. Feb 2013, 21:02

stef24 hat geschrieben:Also, liebe Freunde.
Ich fahre ja überwiegend mit Bergstiefeln.
Warum mit Bergstiefeln? Wo siehst Du die Vorteile gegenüber einem Motorradstiefel?

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: Endurostiefel

Beitrag von Holger » So 3. Feb 2013, 21:30

Crosstiefel hab ich von Fox
Endurostiefel heissen Sidi Adventure

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: Endurostiefel

Beitrag von Crespo » Mo 4. Feb 2013, 09:26

Alpinestars Tech 8 fürs Grobe,

Sidi Aventure (quietsch quietsch :twisted: ) für den Alltag.

Da verstellt sich nix.


Bergstiefel hab ich auch gern mal an, aber nur fürs leichte Gelände und/oder kurze Strecken...
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2212
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Endurostiefel

Beitrag von dergraf » Mo 4. Feb 2013, 11:19

Wolfgang hat geschrieben:Warum mit Bergstiefeln? Wo siehst Du die Vorteile gegenüber einem Motorradstiefel?
Hat Dir das Martin "Chefe" noch nie erklärt..?? ;) :+

@Stef:
Fürs Grobe habe ich auch Alpinestar Tech 8, da verstellt sich nix.

Für´s nicht ganz so Grobe gibts auch den, der wäre auch wasserdicht:

http://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/de_ ... -Boot-0001" onclick="window.open(this.href);return false;
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Mo 4. Feb 2013, 18:00

Danke für die Tipps, Jungs!

@Wolfgang: Bergstiefel sind passgenau, robust und offbike-tauglich

Wolfgang

Re: Endurostiefel

Beitrag von Wolfgang » Mo 4. Feb 2013, 19:35

dergraf hat geschrieben: Hat Dir das Martin "Chefe" noch nie erklärt..?? ;) :+
Doch ! Hat er! Ich wollte nur wissen, ob es vielleicht noch andere Beweggründe gibt. Konnte ja nicht wissen, dass der Euch alle angesteckt hat. :P
stef24 hat geschrieben:Danke für die Tipps, Jungs!

@Wolfgang: Bergstiefel sind passgenau, robust und offbike-tauglich
Hi Stef.

Passgenau und robust sollten die Motorradstiefel auch gekauft werden. Bei der Offbiketauglichkeit kommt es natürlich darauf an, wie weit und wohin man laufen will. Die Bergschuhe, die ich mein Eigen nenne, taugen zwar gut zum Marschieren und Bergwandern - sind aber zum Moppedfahren weniger geeignet. Das Schalten würde mir damit auf Dauer zu anstrengend.

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2212
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Endurostiefel

Beitrag von dergraf » Mo 4. Feb 2013, 19:45

Wolfgang hat geschrieben: Konnte ja nicht wissen, dass der Euch alle angesteckt hat. :P

Mich nicht, Wolfgang, mich nicht. ;) :P
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Wolfgang

Re: Endurostiefel

Beitrag von Wolfgang » Mo 4. Feb 2013, 19:58

dergraf hat geschrieben:Mich nicht, Wolfgang, mich nicht. ;) :P
Hi, Mathias! Dann sind wir ja schon zu zweit. ;)

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Mo 4. Feb 2013, 20:05

Das Schalten würde mir damit auf Dauer zu anstrengend.
Ging mir anfangs genauso, konnte kaum die Fußspitze unter den Ganghebel einfädeln. Daraufhin die Schalthebelposition verändert, womit ich jetzt sogar mit Schalenschuhen schalten kann.

Wolfgang

Re: Endurostiefel

Beitrag von Wolfgang » Mo 4. Feb 2013, 20:28

Das mit dem Schalthebelverstellen bringt aber auch nur bis zu einem gewissen Punkt etwas. Zum Runterschalten ist der Hebel dann wieder zu hoch, was besonders beim Fahren im Stehen wieder so eine Sache ist. Es sei denn, das Getriebe ist so unwillig, dass man die Gänge reintreten muss ... ;)

Ich habe hin und wieder meine Salomon Winterstiefel an, und kann mich nicht so richtig begeistern. Und die sind deutlich weniger wuchtig, als ein ausgewachsener Berg- oder Schalenschuh. Aber bei Euch muss es ja funktionieren.

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1538
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Endurostiefel

Beitrag von Mister Wu » Mo 4. Feb 2013, 22:01

Wolfgang hat geschrieben: Das Schalten würde mir damit auf Dauer zu anstrengend.
Ich finde das einfacher als mit Cross-Stiefeln.
Ich fahre mit Wanderstiefeln seit Jahrzehnten in der Stadt.
Ich finde sie bestens geeignet.
Ciao, Frank

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Di 5. Feb 2013, 18:41

Bei fc-moto wird der Tech8 in verschiedenen Jahrgängen geführt, welche sich äusserlich durch die Farbgebung unterscheiden.
Gibt's da auch innerliche Unterschiede?

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2212
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Endurostiefel

Beitrag von dergraf » Di 5. Feb 2013, 19:21

Ich weiß nur dass er ab Baujahr 2011 um 15% leichter geworden ist,
und früher war es so dass nur der weiße Stiefel ein "Belüftungssystem" hatte.
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Mi 6. Feb 2013, 17:39

Die Entscheidung ist gefallen.
Gekauft ist der RallyeGSPro, Grösse 42.
Warum? Weil er jetzt zufällig in meiner Grösse für 250Fr beim Händler stand und gegenüber dem RallyeGS1 deutliche bernesserungen aufweist.

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: Endurostiefel

Beitrag von Crespo » Mi 6. Feb 2013, 17:44

stef24 hat geschrieben:Die Entscheidung ist gefallen.
gekauft ist der RallyeGSPro.
Warum? Weil er für 250Fr beim Händler stand.
Na wenn er Dir gut passt.
Hatte den auch mal an, war nix für mich.

250 Stutz ist latürnich ein Angebot :mrgreen:
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Sa 30. Mär 2013, 15:09

Mal eine Frage: Fährt jemand unter uns den RallyeGsPro auf der HP2 E?
Wenn ja: Wie schaltet man?
Ich dachte ja, das Schaltproblem sei erledigt, sobald der Schalthebel verstellt ist.
Ich muss aber feststellen, dass sich lediglich die Schaltprobleme von 2 auf 1Problem reduziert haben.
Der ausladende Schienbeinprotektor kollidiert mit der Drossselklappe. Mit Bergschuhen gibt's kein Problem.
Bin ich blöd oder ist das so?

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2212
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Endurostiefel

Beitrag von dergraf » Sa 30. Mär 2013, 15:37

stef24 hat geschrieben:[...]Der ausladende Schienbeinprotektor kollidiert mit der Drossselklappe. Mit Bergschuhen gibt's kein Problem.
Bin ich blöd oder ist das so?

War bei mir auch so, und das Kabel war in Mitleidenschaft gezogen.

Da hilft nur:

Bild
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 21:55

Re: Endurostiefel

Beitrag von Doro » Sa 30. Mär 2013, 15:54

Da zieht der BMW Pilot schon BMW Stiefel an und es paßt noch nicht.
Das ist ja auch eine Art Zubehör an den Mann zu bringen :roll: :+
Grüße
Doro

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » Sa 30. Mär 2013, 16:14

Kommt doch kein Schwein auf die Idee, dass BMW-Klamotten und BMW-Motorräder inkompatibel sein könnten :z !
Reklamieren scheidet aus; dem Händler war dieser spezielle Umstand bestimmt nicht bekannt, wir habens zudem gut miteinander und preislich reduzierte Gegenstände sind eh vom Umtausch ausgeschlossen.
Kann mir die Stiefel ja als Deko in die Stube stellen :roll: .

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Endurostiefel

Beitrag von Angel » Sa 30. Mär 2013, 17:32

[quote="stef24"]Also, liebe Freunde.
Ich fahre ja überwiegend mit Bergstiefeln. Gelegentlich auch mit Schalenschuhen.
Nun gibt es aber Situationen, wo ein Endurostiefel Sinn macht. Ich hätte sogar Einen, den BMW GS1.
Allerdings nervt mich die Weitenjustierung mit diesen selbstverstellenden, unkontrollierbaren Riemen derart, dass ich den Stiefel quasi nicht trage.
Gibt es einen Endurostiefel, bei dem die Weitenjustierung so konstruiert ist, dass sie sich nicht selbst verstellt und kontrolliert einstellbar ist? Mit anderen Worten ein System, bei dem zB die Weitenpostion 4 problemlos einstell- und fixierbar ist?[/quote]

SIDI Adventure eventl. mit GORE. Sie quitschen beim Fahren nicht und bei Laufen immer. Kann also als Indikator verwendet werden, dafür was man gerade tut. Nach ca. sechs verschiedenen habe ich diese Wahl getroffen und würde es wieder tun.

Die neuen von BMW kenne ich gar nicht.

Gruß Günter
Ein Kölner - Stand März 2013

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Endurostiefel

Beitrag von Quhpilot » So 31. Mär 2013, 08:42

Kinners..........ICH bin mit meinen RallyeGSPro sehr zufrieden.............trage sie allerdings nur offroad. Im Sitzen und auf
der Straße sind sie steif, unbequem und man hat kein Schaltgefühl. Auf der Straße habe ich Daytonas an.

Solltest Du einen Kompromiss suchen und nur einen Stiefel tragen wollen halte ich den GSPro für die falsche Wahl, aber
Hauptsache billig eingekauft..... ;) ;)
Da hätte ich auch eher zum Sidi oder so geraten...........aber jetzt ist es eh zu spät.........nun müssen die Bündner-Füße mit
den BMW-Schuhen zurechtkommen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

@Doro.......wenigstens hat BMW Zubehör und Bekleidung...........im Suzuki-laden gibt's nur überteuerte Helme und vielleicht
eine blau-weiße Lederkombi für Pygmäen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Endurostiefel

Beitrag von stef24 » So 31. Mär 2013, 09:37

Mensch Qpi, wieder einer der Beiträge, für die ich Dich liebe :mrgreen:

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Endurostiefel

Beitrag von Quhpilot » So 31. Mär 2013, 09:46

Mensch Stefan.....ich meins doch nicht böse......... ;) ;) ;) ;) hättest nicht einfach zuschlagen sollen im Kaufrausch sondern
im Forum fragen wer die Stiefel trägt, zu welchem Zweck und was die Nachteile sind, davon ab 250 Stutz sind ein unschlagbarer
Preis. 100,--€ weniger als Normalpreis, da kannst Dir noch die Sidi-Adventure holen, dann wird alles wieder gut. :D
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Endurostiefel

Beitrag von Angel » Mo 1. Apr 2013, 14:46

Die Frau is zur Begleitung der Enkel ihrer Eltern mit den Skiern nach Crans Montana, da konnte ich mal die Bahnhofsbücherei durchstöbern.

Enduro 4/13 Seite 60 bis 71. Alpentourer 2/2013 Seite 42 bis 45

Es grüßt Günter
Ein Kölner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder