TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Geräte, Software, Routenplanung.
Antworten
Benutzeravatar
Friedberger
Beiträge: 96
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:17
Modell: R1200S

TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Friedberger » Di 30. Jul 2013, 23:52

´n Abend zusammen,

kann mir einer von den TomTom Urban Rider - Benutzern sagen, ob oder noch besser, wie es bei dem Ding machbar ist, ohne eingegebene(s) Route oder Ziel zu fahren (Lass stecken, ich meine jetzt nicht, das Teil einfach mal abzuschalten). Also einfach nur den Straßenverlauf und die eigene aktuelle Position angezeigt zu bekommen?


Grüße
Friedberger

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2210
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von dergraf » Mi 31. Jul 2013, 00:18

Also beim Rider II war es so: (bei aktiver Route)
Dreimal aufs Display drücken bis Menü 3/3, dann kam rechts unten der Button
"Route löschen".
Löscht die Route vom Display aber nicht aus dem Speicher.
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
Friedberger
Beiträge: 96
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:17
Modell: R1200S

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Friedberger » Mi 31. Jul 2013, 00:47

Danke,

hab´ gerade was entsprechendes in den Menüs gefunden.


Grüße
Ralf

Mike-Boxer
Beiträge: 78
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 07:39
Modell: R 1200RT Bj.11

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Mike-Boxer » Sa 20. Jun 2015, 06:27

Moin Gemeinde,

kann mi rbitte jemand helfen, ich versuche gerade mein tt urban via bl mit meinem Radio in der RT 1200 zuverbinden.
bis je ohne erfolg.
wäre für tipps dankbar.
gruß Mike

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2210
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von dergraf » Sa 20. Jun 2015, 08:52

Hi Mike.
Bei meinem 2013 Rider würde das nicht gehen.
Warum auch der Umweg über den Rider?
Die Musik lasse ich direkt vom Smartphone aufs Headset dudeln... :D
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Mike-Boxer
Beiträge: 78
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 07:39
Modell: R 1200RT Bj.11

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Mike-Boxer » So 21. Jun 2015, 06:48

Moin degraf,

ich habe noch keine Headset im Helm wolte bei bedarf sie navi dame übers radio laufen lassen.
habe noch keine Akivhalterung für mein Urban.
Deine Erfahrung zur Akulaufzeit? wollte stromversorgung über usb liefern.
Gruß Mike

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2210
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von dergraf » So 21. Jun 2015, 10:31

HI Mike.

Zu Akku-Laufzeiten kann ich nichts sagen.
Über die Jahre hatte ich den TT 1 und 2, den Urban Rider habe ich ausgelassen,
aktuell den Rider 2013, und die waren immer mit Aktivhalterung an die
Stromversorgung angeschlossen.
"Bla-Bla" war dabei immer aus, mir reicht das Display, aber ich fürchte
dass Dein Radio via Bluetooth die Ansagen übernimmt wird nicht hinhauen. :oops:
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
Hicom36
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Nov 2014, 18:00
Modell: BMW R1150R

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Hicom36 » Mi 13. Jan 2016, 21:41

Hallo,

ich kann von einem Kollegen ein TT Urban Rider gebraucht kaufen. Leider sehe ich Probleme dies mit meiner Baehr Sprechanlage zu verbinden. Der Baehr-BT Adapter ist mir mit über 200€ bisschen teuer. Ich suche nach einer Alternative. Habe da BT-Audio-Adapter gefunden über den könnte ich mittels Klinke in die Universalschnittstelle einspeisen, denke ich (mach ich aktuell mit Handy). Hat jemand von Erfahrungen damit gehört oder selber schon gemacht? Oder eine andere kostengünstige Lösung.

Danke und Grüße

Klaus
Man(n) kann ein Motorrad nicht wie ein menschliches Wesen behandeln!
Ein Motorrad braucht LIEBE :!:

Gerry111
Beiträge: 7
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 14:32
Modell: R1100RS
Wohnort: Hagen

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Gerry111 » Di 19. Jan 2016, 16:46

Ich habe mein Navi im iPhone. Gibt genügend kostenlose Alternativen. Sprachansage über Bluetooth klappt super. Auf's Display schauen während der Fahrt lenkt eh nur ab. Bei Navigon gibt es eine extra Auswahl der Strecken für Motorräder. Bin voll begeistert! Gut Gerold :)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1953
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: RE: Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Larsi » Di 19. Jan 2016, 17:27

Hicom36 hat geschrieben:... Habe da BT-Audio-Adapter gefunden über den könnte ich mittels Klinke in die Universalschnittstelle einspeisen, denke ich ...
Auf genau diese Weise verbinde ich mein Handy (Navi, Freisprechen MP3) mit einem Verstärker im Oldtimer.
Mein 8€-BT-Adapter braucht als Stromversorgung USB und wird mit Klinke angeschlossen.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Hicom36
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Nov 2014, 18:00
Modell: BMW R1150R

Re: RE: Re: TT Urban Rider:

Beitrag von Hicom36 » Di 19. Jan 2016, 18:38

Larsi hat geschrieben: Auf genau diese Weise verbinde ich mein Handy (Navi, Freisprechen MP3) mit einem Verstärker im Oldtimer.
Mein 8€-BT-Adapter braucht als Stromversorgung USB und wird mit Klinke angeschlossen.
Hi Lars,
grundsätzlich denk ich klappt das schon. Aber wie sieht das mit der BT Verbindung aus, wenn das NAVI mal längere Zeit keine Anweisungen gibt? Bricht die BT Verbindung schon mal ab und muss neu gepairt werden? Wills ja mit der Q benutzen.
Grüße

Klaus
Man(n) kann ein Motorrad nicht wie ein menschliches Wesen behandeln!
Ein Motorrad braucht LIEBE :!:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1953
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von Larsi » Di 19. Jan 2016, 21:03

oh, das weiss ich nicht, ich hab fast immer mp3 parallel laufen.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
sampleman
Beiträge: 160
Registriert: Do 9. Aug 2012, 22:37
Modell: '98 BMW R1100GS
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: TT Urban Rider: "Freies Fahren"?

Beitrag von sampleman » Mi 20. Jan 2016, 23:17

Hicom36 hat geschrieben:
Larsi hat geschrieben: Auf genau diese Weise verbinde ich mein Handy (Navi, Freisprechen MP3) mit einem Verstärker im Oldtimer.
Mein 8€-BT-Adapter braucht als Stromversorgung USB und wird mit Klinke angeschlossen.
Hi Lars,
grundsätzlich denk ich klappt das schon. Aber wie sieht das mit der BT Verbindung aus, wenn das NAVI mal längere Zeit keine Anweisungen gibt? Bricht die BT Verbindung schon mal ab und muss neu gepairt werden? Wills ja mit der Q benutzen.
Grüße
Es gibt zu Dutzenden so genannte Bluetooth-Headsets, das sind kleine BT-Empfänger mit einer 3,5mm-Klinkenbuchse dran. Die Dinger sollen eigentlich einen Walkman-Kopfhörer in ein Telefon-Headset verwandeln. Dazu enthalten sie ein paar Bedienungselemente (Telefon-Annahmeknopf, lauter/leiser, nächster/voriger Musiktitel) und ein Mikrofon.

Die Dinger haben alle eine Eigenart: Sobald man das Headset mit dem Navi einmal gepaart hat, nehmen die beiden automatisch Kontakt miteinander auf, sobald sie angeschaltet und in der Nähe sind. Dabei kennen die Headsets zwei Betriebszustände: Wiedergabe und Standby. Wiedergabe schaffen sie vielleicht drei bis sechs Stunden, Standby aber bis zu 30 Stunden oder mehr. Sobald das Navi eine Ansage sendet, wechselt das Headset in Wiedergabe und gibt die Ansage wieder. Kommt danach keine Ansage mehr, schaltet das Headset nach ein paar Augenblicken wieder in den Standby. Das Problem: Bei meinem TTR2 brauchte das dazugekaufte Jabra BT 3030 zum "Aufwachen" aus dem Standby bis zu einer Sekunde - und verschluckte damit regelmäßig die ersten Worte der Ansage. Mein aktuelles TomTom Rider 2013 hat das Problem nicht: Es weckt das Headset vor der Ansage auf.

Ich hatte jahrelang ein Nokia BH-214 an einem TomTom Rider 2 im Einsatz, das kannte das beschriebene Problem nicht. Das musste ich allerdings geringfügig modifizieren: ich habe das Mikrofon zugeklebt, weil sonst im Wiedergabe-Modus Störgeräusche durchdrangen. Telefonieren kann man damit nicht.

Mit solch einem Headset kann man problemlos ein, zwei Tage fahren, wenn man damit nur die Navi-Ansagen hört. Pausenlos Musik macht den Akku natürlich schneller leer.
Beste Grüße
sampleman

G'lebt is' glei'

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder