Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Geräte, Software, Routenplanung.
Antworten
AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » So 20. Okt 2013, 03:46

Liebe Leute,

Meine Frage an euch:
Darf man von einem über 500 Euro GPS erwarten, das wenn man den Einschaltknopf drück es auch funktioniert?
Gibt es Zumo 660 die ohne Probleme funktionieren?
Sicherlich kann man selber die Software aktualisieren und auch Resets durchführen, aber ist das Aufgabe des Kunden?
Und das Garmin vom Kunden das erwartet finde ich doch erbärmlich. Garmin sollte beim Verkauf angeben dass das Gerät von Zeit zurzeit ein Update und Reset braucht um es betreiben zu können.

Vor gut einem Jahr habe ich mir das Zumo 660 gekauft da ich dachte, dass das eine gut Lösung ist zum verbinden von GPS, Mobiltelefone und über das Headset im Helm zu hören.
Leider musste ich feststellen, dass die Kommunikation mit dem Telefone und Headset über Bluetooth die halbe Zeit nicht richtig funktioniert. Manch mal recht es aus das Gerät Aus und wieder Einzuschalten, aber häufig funktioniert es auch nach dem dritten Mal nicht, dann am nächsten Tag vielleicht wieder.

Vor kurzem funktionierte das GPS gar nicht mehr, das System hatte sich Aufgehängt, wohl nicht wirklich abgeschaltet und dadurch die Batterie entladen. Ich war da auf Tour und die Batterie lies sich nicht aufladen weder übers Bike noch über das Ladenetzteil, wieder zu Hause ging es dann doch wieder zu laden.
Aber danach hängte sich das GPS System bei jedem zweiten Ausschalten auf, so dass ich mich genötigt fühlte die Software von 4.2 auf das aktuelle zu aktualisieren.

Nach dem aktualisieren der Software und mehrere Resets hängt es sich dennoch auf ob wohl es nach einigen Tage besser geworden ist. Ton und Sprache funktionieren aber sehr häufig nicht, mal erkennt es das Telefon und Headset kommuniziert aber nicht damit. Ein anderes Mal konnte ich die Musikstücke auf der SD Karte aufrufen hat es aber im Abspielmodus nicht gefunden.

Garmin hat mir geschrieben das Gerät ein zu schicken aber nichts zu den Kosten gesagt. Sollte das Überrüfen zu meinen Lasten fallen werde ich das nicht machen.
(Werde keinen Cent mehr in den Schrott investieren)

Für meine Meinung ist das Garmin Zumo 660 einfach nur unzuverlässig, das System äußerst instabil und wenn man die viele Nachbesserungs- Software sieht wohl auch nicht ausgereift, noch in der Entwicklung.

Gibt es Garmin Zumo 660 die ohne Software update und Restes funktionieren?

Grüße
Jürgen

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Holger » So 20. Okt 2013, 07:54

Das ist keine Frage sondern eine Predigt!
Und ja, meins funktioniert seit Jahr und Tag. Natürlich MIT Update der Karten und ca. 1x pro Jahr Firmwareupdate.

Bastl-Wastl
Beiträge: 72
Registriert: Do 19. Jul 2012, 16:45

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Bastl-Wastl » So 20. Okt 2013, 08:08

Mein 660er machte auch schon mal Probleme.Gerät getauscht und seit dem funzt es.

Mangels Alternativen bleibt einem nix anderes übrig als bei Garmin zu bleiben.

Benutzeravatar
assindia
Beiträge: 583
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:31
Modell: R 1200 GS TB
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von assindia » So 20. Okt 2013, 11:01

Mein Zum 660 funktioniert seit 225.000 km einwandfrei. (Auto und Motorrad - gemischter Betrieb)

Ab und an mal ein update - und ja einmal oder zweimal hat es sich aufgehangen.

Dann klau ich den Akku und dann funktioniert es wieder - ich habe das Zumo seit es auf dem Markt gekommen ist. Also schon ewig ... oder länger.

Die von Dir beschriebenen Probleme sind mir nicht bekannt.
Auch wenn man nicht immer auf den gleichen Gleisen fährt, heißt das nicht, dass man sich nicht im Bahnhof noch einmal trifft

Benutzeravatar
Roter Oktober
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 10:27
Modell: R 1200 GS TBR Gisèle
Wohnort: Bremen

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Roter Oktober » So 20. Okt 2013, 18:33

Ich habe mein 660 seit 125.000 Km (nur Motorrad) funzt einwandfrei. Hat sich öfters mal aufgehängt bei der Software 3.7 0der 3.8, so genau weiß ich das nicht mehr, ab 3.9 100% zuverlässig. Bin total zufrieden. Installierte Karten sind div. Topo und die 2014.2.
Buten un Binnen wagen un winnen
Dieser Beitrag ist 100% umweltfreundlich, weil er aus recycelten Buchstaben und Wörtern von gelöschten e-Mails erstellt wurde und daher voll digital abbaubar ist!

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2490
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von gerd_ » Mo 21. Okt 2013, 08:34

Hi
Wenn Du Dein Gerät nicht irgendwo im Netz günstig erworben hast, sondern bei einem örtlichen Händler, so ist dieser sicherlich bereit im Rahmen eines jährlichen Kundendienstes Deinem Navi Updates etc zu verpassen. Sicherlich ruft er Dich sogar an wenn es ein aktuelles Update gibt. Zahlen möchte ich diesen Service allerdings nicht deshalb mache ich es selbst. Doch gegen das nötige Kleingeld lässt sich alles organisieren.
Auch Microsoft bietet automatische Updates für Windows nur dann an, wenn Dein PC am Internet hängt. So sich Dein Rechner mal aufhängt kommt dann HP (oder ACER, Lenovo, etc.) und bootet das Ding neu oder machst Du das selber?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Mo 21. Okt 2013, 12:48

Hallo miteinander,

Vielleicht ist da ein Missverständnis, es geht mir nicht um die einfache Navigationsfunktion, das hat bis auf ein paar Ausnahmen funktioniert, einmal hat es nicht den eigenen Standort gefunden oder vor kurzem das es sich nicht Einschalen lies. Wenn das ein paar Mal im Jahr vorkommt währe das vielleicht noch tolerierbar.
Aber, um objektive zu sein, das kann ein GPS von Aldi auch dafür muss man nicht 500 Euro ausgeben.

Der Grund wofür ich mir das Zumo 660 gekauft habe war die drahtlose Verbindung vom Telefon, GPS und Helm Headset.
Das funktioniert einfach nicht zuverlässig.
Nur den heutigen Tag als Beispiel:
Auf der Hinfahrt hat es funktioniert jedenfalls ist mir keine Fehlfunktion aufgefallen. Die Rückfahrt war dann nur Fehlfunktion. Normalerweise sollte es das Ausgewählte Musikalbum weiter spielen, war aber nicht. Ein Album ausgewählt aber es wurde mit eine sehr schlechten Tonqualität (sehr häufig :!: ) wieder gegeben auch die Navigationshinweise waren nur schwerverständlich, in einer solchen Situation ist das telefonieren erfahrungsgemäß akustisch unmöglich.
Aus und wieder Eingeschaltet musste ich wieder ein Musikalbum auswählen, (Navigations- Ziel blieb gespeichert, Headset nicht ausgeschaltet), die Tonqualität war dann okay, aber es hat plötzlich ein mir noch unbekannte Funktion, es spielte Musik aus unterschiedliche Albums (Ordnern), „Zufallsfunktion“ ab, die Funktion gibt es eigentlich nicht. Ich musste dann noch tanken und an der Tankstelle angekommen konnte ich hören, das ein sehr starkes „knacken“, rauchen aus dem Geräte Lautsprecher kann. Ich habe es daraufhin ausgeschaltet, ich hätte es sonst An gelassen aus Erfahrung „wenn es Mal Funktioniert bloß anlassen wer weiß ob es anschließend sonst noch funktioniert“. Angeschaltet musste ich wieder die Musikfunktion starten.
Ein Vorteil ist, wenn ich den Helm aufhabe plus die Fahrgeräusche höre ich das Knacken und Rauschen aus dem Geräte Lautsprecher nicht

Es gibt kaum Tage wo das Zumo 660 ohne irgendwelche Probleme funktioniert.

Wie gesagt es geht da nicht um die simple Navigation, das kann ein Billigprodukt auch, zur Arbeit und Supermarkt finde ich auch ohne Navi. Es geht darum telefonisch erreichbar zu sein und wenn die Musik Kommunikation nicht funktioniert dann ist das telefoniert auch nicht möglich.

Grüße
Jürgen

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Mo 21. Okt 2013, 13:16

Hallo noch mal,

Es erstaunt mich immer wieder wie bereitwillig die Leute sind ihre Daten ins Internet frei zu geben.
Wenn ich sehe dass ein Kartenupdate 2 Stunden braucht, das heißt 2 Stunden mit „herunter gelassener Hose“ bei Garmin am Server hängen, das ist wie Weihnachten für die NSA. 2 Stunden das ist genügend Zeit um auch dem letzten Winkel vom PC zu durchsuchen. Außerdem, mit die Daten vom Navi können die das perfekte Bewegungsprofil erstellen da kann das Mobiltelefone bei weitem nicht ran.
Zugegeben das hört sich ein bisschen paranoisch an, bin mir aber sicher, dass das technisch möglich ist, es ist nur eine Frage der Ressourcen

Grüße,
Jürgen
:?:

alvo

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von alvo » Mo 21. Okt 2013, 13:26

Hallo,

naja, dann bleibt halt nur auf die gute, alte Papierkarte zurückgreifen und den modernen Schnickschnack weglassen. :roll:
Aber, wie willst du denn sonst an aktuelle Karten kommen? Es gibt nur diese Möglichkeit mit dem Download, auch bei den Problemen, die du mit deinem Navi hast, hätte ich mich mal an den Support des Herstellers gewandt, wahrscheinlich ist ein Firmware-Update notwendig, evtl. auch beim Headset? Ich habe zwar kein Garmin, sonder ein TT, aber auch hier gab es Probleme mit der Bluetooth-Verbindung, nach dem ich auf dem Headset jetzt die aktuelle Software drauf habe, gibt es keine Problem mehr.
Also einfach mal fragen und schauen was Garmin als aktuelle Version anbietet, denn eine Frage vom Support kann ich dir schon nennen, welche Firmware/Softwareversion haben Sie drauf? Nicht die aktuelle, dann erst einmal updaten, dann sehen wir weiter......

mfg

Volker A.

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Mo 21. Okt 2013, 15:02

Hallo miteinander,
Ja, ich habe ein update vor einer Woche gemacht und auch mehrere male ein reset durchgeführt :shock:
So software 4.9!!!!!!!
Trotzdem nicht besser
Grüße
Jürgen

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Mo 21. Okt 2013, 15:37

Hallo,

Um klar zu stellen es geht nicht um die Navigationsfunktion.
Wenn es nur um navigieren gehen würde, wäre ein Billigprodukt die bessere Wahl.
Ausgehen dass die Lebensdauer des Navis nicht viel länger ist als 5 Jahre ist kann man eine einfache Kalkulation mache.
500 Euro durch 5 Jahre gleich 100 Euro pro Jahr.
Also, wenn ich mir jedes Jahr ein neues Navi unter 100 Euro kaufe spare ich noch.

Grüße,
Jürgen
:mrgreen:

alvo

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von alvo » Mo 21. Okt 2013, 16:32

Hallo Jürgen,

eine Frage, welches Headset nutzt du? Kannst du bei dem evtl. ebenfalls ein Update machen? U.U. wirkt auch das Wunder.

mfg

Volker A.

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Di 22. Okt 2013, 13:42

Hallo,

Abschließend, das da auch ein Problem mit meinen Headset ist oder die generelle Probleme die mit Bluetooth sein können ist auch möglich.
Aber wenn das Zumo 660 Geräusche macht als würde es gleich in Rauch aufgehen und Musik Dateien findet aber nicht abspielen kann ist das einfach nur ein Fehler des Garmin Produkts.
Bemerkenswert finde ich, dass die Kollegen Garmin Kunden zufrieden sind wenn die Navigation funktioniert und das neueste Kartenmaterial installieren konnten.

Keiner hat etwas über die Nutzung des Bluetooth als Verbindung mit Telefon und Headset geschrieben, nutzt ihr das nicht?

Grüße,
Jürgen

Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 21:55

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Doro » Di 22. Okt 2013, 19:58

Wenn das Gerät ständig Zicken macht und du es erst vor einem Jahr gekauft hast, dann nimm doch die Garantie in Anspruch.
Grüße
Doro

Benutzeravatar
Roter Oktober
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 10:27
Modell: R 1200 GS TBR Gisèle
Wohnort: Bremen

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Roter Oktober » Di 22. Okt 2013, 21:11

AussieJB hat geschrieben:Hallo,

Abschließend, das da auch ein Problem mit meinen Headset ist oder die generelle Probleme die mit Bluetooth sein können ist auch möglich.
Aber wenn das Zumo 660 Geräusche macht als würde es gleich in Rauch aufgehen und Musik Dateien findet aber nicht abspielen kann ist das einfach nur ein Fehler des Garmin Produkts.
Bemerkenswert finde ich, dass die Kollegen Garmin Kunden zufrieden sind wenn die Navigation funktioniert und das neueste Kartenmaterial installieren konnten.

Keiner hat etwas über die Nutzung des Bluetooth als Verbindung mit Telefon und Headset geschrieben, nutzt ihr das nicht?

Grüße,
Jürgen

Ich hatte alles dran hängen oder integriert, erst mit einer Baehranlage inkl. iphone, ipod und Funke. Nach der Baehr noch mit Scala G4, iphone und ipod gekoppelt, immer ohne Probleme. Heute habe ich nix mehr dran, das ganze Zeugs nervt nur noch beim Mopedfahren. Ich will fahren, keine Telefonate annehmen, keine Funke hören, keine Muke hören einfach nur fahren, den Motor hören und die Kurven geniessen, das ist das was das Mopedfahren ausmacht. Es reicht wenn ich die Karte und die Route sehe, der Rest ist überflüssig.
Buten un Binnen wagen un winnen
Dieser Beitrag ist 100% umweltfreundlich, weil er aus recycelten Buchstaben und Wörtern von gelöschten e-Mails erstellt wurde und daher voll digital abbaubar ist!

monoduo

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von monoduo » Sa 26. Okt 2013, 22:13

Roter Oktober hat geschrieben:[


Ich hatte alles dran hängen oder integriert, erst mit einer Baehranlage inkl. iphone, ipod und Funke. Nach der Baehr noch mit Scala G4, iphone und ipod gekoppelt, immer ohne Probleme. Heute habe ich nix mehr dran, das ganze Zeugs nervt nur noch beim Mopedfahren. Ich will fahren, keine Telefonate annehmen, keine Funke hören, keine Muke hören einfach nur fahren, den Motor hören und die Kurven geniessen, das ist das was das Mopedfahren ausmacht. Es reicht wenn ich die Karte und die Route sehe, der Rest ist überflüssig.

dann hol dir endlich ne R100GS oder besser noch ne R80G/S.
:+
denn mehr brauchst auch du nicht. - BIO-tuning vorausgesetzt
:P :P :P

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: AW: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Larsi » So 27. Okt 2013, 06:29

monoduo hat geschrieben:dann hol dir endlich ne R100GS oder besser noch ne R80G/S.
:+
denn mehr brauchst auch du nicht. - BIO-tuning vorausgesetzt
:P :P :P
Völliger Unsinn ...
Dazu reicht noch viel weniger als so eine olle GS.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Holger » So 27. Okt 2013, 06:58

Problem mit Musik: niemals, trotz häufiger Nutzung.
Problem mit Blauzahn generell: nach mehreren Stunden Dauernutzung kann es manchmal nötig sein, die Verbindung neu herzustellen. Auf einer Zweiwochentour evtl. 2x. Ob Garmin oder G4 Schuld ist, weiss ich nicht.
Problem mit Handy: bei normalem Handy nein.
Beim Iphone in Verbindung mit Scala Rider muss ich nach Anrufannahme immer manuell auf Headset umschalten.
Das ist aber Appleproblem. Denn mittlerweile ist das Iphone direkt am G4 und hat dasselbe Problem...
Rufi ich selbst hingegen jemand an, klappt dies gut.

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von Holger » So 27. Okt 2013, 07:05

Nachtrag: ich hab noch nicht genau rausgefunden, wann genau das passiert. Aber wenn die Pairungreihenfolge von Zumo, headset und Handy nicht passt ider eben ein anderer Faktir dazukommt, dann verbindet sich das ganze nicht mit dem Stereoprofil, sondern mit verrauschtem Mono.
Alles trennen und neu verbinden hilft.
Zum Update: ja, paranoid. Denn ob du nun surfst oder downloadest ist doch wurscht.
Ausserdem kannst du ha den Diwnload auf eine SS- card durchführen, dann bleibt dein Navi geheim...
Und zum Aldinavi: ich gebe dir absolut recht: wenn du von den vielen Möglichkeiten des Zumo nur das nutzt, was auch Medion kann, dann hast du falsch gekauft!

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Garmin Zumo 660 Zuverlässigkeit??

Beitrag von AussieJB » Do 31. Okt 2013, 15:08

Hallo Holger,

Wenigstens einer der mich versteht.
Das mit dem verrauschten Mono Verbindung hatte ich von Anfang an. Bis vor kurzen war ich mir auch nicht sicher ob das am Navi oder am Headset liegt oder ob das mit der Reigenfolge des einschalten liegt, habe da vieles ausprobiert, kein Resultat.
Mit den Problemen jetzt bin ich mir sicher das liegt nur an Garmin.

Zu denen die über das Motorrad lästern;
Auch die 1200 GSA habe ich genutzt für das was die gebaut ist.
Perth (West Australien) nach Sydney in 5 Tagen, oder Kununurra (nördliches West Australien) zurück nach Perth in 4 Tagen dazu viele Schotterstraße, (Australien Outback), immer voll beladen. Auf der Gibb River Road ist mir der hintere Schmutzfänger abgebrochen durch die starken Vibrationen, das scheint ein BMW Problem zu sein, bei vielen GS hier in Australien fehlt der Schmutzfänger.
Habe diese Touren auch schon mit der R 100 GSPD gemacht, beide sind Problemlos gelaufen. Für die die das eventuell nicht bekannt ist, die GSA und die alte GSPD haben einen großen Tank, das braucht man in Australien den manchmal ist die nächste Tankstelle über 300 km entfernt und die kann auch mal vorübergehend kein Benzin haben.

Achso, um vom Perth nach Kununurra zu fahren braucht man kein Navi, einfach nur Richtung Norden, da gibt es nur eine Straße, und das Telefon braucht man gar nicht erst einschalten, hat sowieso kein Netz.

Grüße
Jürgen

Antworten