Zumo 210 LM

Geräte, Software, Routenplanung.
Antworten
Benutzeravatar
eberhard
Beiträge: 5
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:42

Zumo 210 LM

Beitrag von eberhard » So 16. Mär 2014, 19:57

Hallo zusammen, gestern habe ich mir für meine R1200R ein Zumo 210 LM von Louis gegönnt. Heute habe ich dann die Stromversorgung eingebaut. Da ich mich mit der R1200R noch nicht so vertraut gemacht habe, habe ich die offenen Kabelenden einfach an die Batterie angeschlossen. Spricht da eigentlich etwas dagegen? Es soll ja unterm Tank einen per Zündung geschalteten Anschluss geben, braucht es dafür eigentlich noch irgendetwas, also Kabel, Stecker oder so? Ansonsten, eigentlich dürfte der Spannungskonverter die Batterie nicht leer nuckeln, oder?

Naja, schaun mer ma...

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1974
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Zumo 210 LM

Beitrag von Larsi » So 16. Mär 2014, 20:21

ich hab mein zumo 550/660 seit jahren direkt an der batterie angeklemmt ... ohne probleme.
in der garage ist das gerät fast immer am mopped.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

AussieJB
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 12:03
Modell: R 1200 GSA

Re: Zumo 210 LM

Beitrag von AussieJB » Fr 28. Mär 2014, 19:39

Hi,
Bin kein BMW Experte deshalb weiß ich auch nicht wo der vorgesehene Navi Stromversorgung ist, das Bike sollte so etwas haben.
Ob die R1200R weitere Funktionen mit das Zomo 210LM unterstütz weiß ich auch nicht, falls, solltest du vielleicht noch mal nachforschen.

Wie auch immer, ein Stromverbraucher direkt and der Batterie anschließen ist nie eine gute Idee, aus zwei Gründen. Zu erst einmal, das Kabel von Batterie plus bis zur Sicherung ist ungeschützt, wollmöglich nicht doppelt isoliert und wenn es dann noch schlecht verlegt ist könnte das Kabel beschädigt werden, durchscheuern mit Brandgefahr. Am vielen Fahrzeuge mit Brandschaden sind nachträgliche E- Installationen schuld.

Zweitens, direktes anschießen an der Batterie könnte eine schleichende Batterie Entladung zur folge haben, der Verbraucher, Navi, kann ständig Strom ziehen. Besser wäre es, wenn der Zündschlüssel AUS ist, dass dann auch alles ausgeschaltet ist.

Mein Vorschlag wäre;
Ich gehe mal davon aus, dass die R1200R eine Steckdose hat. Wenn du die Stromzuführung zur Steckdose anzapfst (sauber anschließen), dann bis du auf der sicheren Seite, die Steckdose ist vom Fahrzeug gesichert und wird von der Fahrzeugelektrik ein – aus – geschaltet.

Ciao
Aussie JB

Benutzeravatar
BMW Peter
Beiträge: 76
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 15:27
Modell: BMW R1100S
Wohnort: Hildesheim

Re: Zumo 210 LM

Beitrag von BMW Peter » Fr 28. Mär 2014, 23:12

Ich habe seit 14 Jahren verschiedene Garmin-Navi direkt an die Batterie angeschlossen, da gab es noch nie Probleme.

In jedem Anschlusskabel ist eine Sicherung vorhanden, die nahe an der Batterie sitzt.

Bei der R1200R besteht auch die Möglichkeit den Strom vom vorhandenen Cartoolstecker abzunehmen, der ist über die Zündung geschaltet.
Grüße aus Hildesheim vom R1100S-Fahrer Peter
Garmin Montana 600

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1974
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: AW: Zumo 210 LM

Beitrag von Larsi » Sa 29. Mär 2014, 05:26

Navi über Zündung finde ich lästig.
Ich schalte mein Navi ein, wenn ich los fahre und wieder aus wenn ich ankomme.
In Pausen bleibt das Ding eingeschaltet.
Mir dauert es einfach zu lange, wenn es nach einem Stopp wieder losgehen soll und das Gerät dann erst hochfahren muss.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Antworten