gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Geräte, Software, Routenplanung.
QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » So 20. Jul 2014, 09:59

hi zusammen

ich bin fürchterlich konservativ und fuhr bisher nach karte. die einzigste ausnahme war mein garmin 3+, das ich für die saharadurchquerung (tänärä) brauchte.
nun war ich letztes WE mit ebenso ortsunkundigen leuten im allgäu und als es mal nicht regnete, entschlossen wir uns, eine kleine kaffeefahrt zu unternehmen. irgend ein bauerndorf ausgewählt, kurvenreiche strecke und ---- ich bin begeistert!!!!
also : haben wollen.

nun fahr ich auch noch hardenduro (hustenzwerg 450), wenn auch meist hinterher. aber grad bei OSM gäbs tolle MTB-routen, die auch mit motorrad interessant wären. dann könnt ich auch mal vorausfahren! also wärs gut, wenn das navi auch damit klar käme, inkl. den erschütterungen etc.

beim örtlichen outdoorspezialisten (mehr trekking/mtb affin) hat der verkäufer auch nicht so recht gewusst und nach gemeinsamem googlen kamen wir aufs garmin 590.
das vereint wohl die punkte, die ich am navi will
- kurvenreiche strecke-modus
- OSM /offroad tauglich
der ganze sonstige kram (blitzer, sprachausgabe, musik etcetc) ist mir sowas von wurscht.

---> Eure meinung? was würdet ihr sonst vorschlagen? oder soll ich zwei (günstigere) geräte kaufen? welche?

mvg
karinmoto

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Holger » So 20. Jul 2014, 10:31

Was verstehst du unter "offroadtauglich"?

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » So 20. Jul 2014, 11:15

hallo holger

meine definition von offroadtauglich:
- staub- und wasserfest
- erschütterungsresistent und +\- schlagfest (äste etc)
- ebensolche halterung (TT?) erhältlich, die was taugt..
- akku auswechselbar oder AA-batterien möglich ( die LM vom zwerg hat nicht soviel leistung)
- bespielbar mir OSM karten/ MTBkartenmaterial
- navigationsmodus Mountainbike/ Fussgänger ( hat zb das montana, dafür die "kurvenreiche strecke" nicht)
- wo bin ich?- funktion ( hilfreich bei unfällen im gelände)

so in der Art.

mvg
karinmoto

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Holger » So 20. Jul 2014, 11:36

OK. Grade der offroadnavigationsmodus fehlt dem 590. Das ist zwar nicht soo ein Drama, aber dennoch ärgerlich, da Garmin diesen Modus bei anderen Geräten ja hat. wie beispielsweise das gpsmap 62.
Dennoch hab ich mir das 590 geholt, weil es fast alle anderen von dir genannten Aspekte tatsächlich bietet.

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Honigpeter » So 20. Jul 2014, 14:01

Hallo Karinmoto,

die Antwort auf Deine Frage in der Überschrift lautet:
Garmin Monterra

Das hat außerdem schon Androit als Betriebssystem, soll heißen, moderne schnelle Processoren
kann alles was ein Smartphone kann (ausser telefonieren, bzw. nur über skype) und ist
offen für sämtliche Formate.
Ist im Rechnen richtig schnell. Routenberechnung (200km) in <10Sek.
Hält man sich z.B. nicht an die Strecke, meckert es nach 20m und hat nach 3Sek die neuer Route...
Ich hab das Ding seit Ostern und es kann immer noch mehr als ich... :D
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » So 20. Jul 2014, 16:19

sali peter

heisst das, es hat dieses "kurvenreiche strecke" feature? denn raussuchen von "schnellste" oder "kürzeste" route kann ich auch auf papierkarten gut.
ich bin eine ziemliche nuss beim verstehen dieser produktebeschreibungen, geb ich zu. deshalb auch die fragen hier.

zu deiner signatur: ich war schon (fast) überall, aber ich komme gerne mit dir mit und dann darfst du als gegenleistung alle meine 7 motorräder putzen :+

grüess karin

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Honigpeter » So 20. Jul 2014, 20:25

Hallo Karin,

das Thema kurvenreiche Strecke wird, glaube ich über die Profile gelenkt.
Bzw. bei der Planung in Basecamp gibts beim Profil Motorrad noch,
kurvenreiche Strecke / Kürzeste / schnellste / Dirtbiken / Geländefahrten / Geländefahrzeug uvm.
Wie gesagt bin da auch noch nicht überall durch.
Aber gut finde ich, dass man auch querfeldein planen kann, z.B. wo keine Strassen sind.
Kostenlose Karten verwenden kann, ja sogar Satellitenbilder aus Googleearth synchron den Karten hinterlegen kann
um sich die Gegend als Realbild anzuschauen (bei besonders schwierigen Stellen)...
Und nachdem heute jedes Handy schneller ist als die alte Navitechnik, wird diese Technik und das Betriebssystem wohl auch da kommen...

wg. der Sig. freut mich, dass Du mich begleiten möchtest, aber da müßte ich erst mal Deine Motorräder sehen... :D :+ ;)
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » So 20. Jul 2014, 20:59

Mein Garmin-GPS Guru (unter den kleinen der grösste Motorradnavihändler in D) sagt immer wieder: Kein Monterra. Er hat soviel Ärger und Umtauschaktionen damit, schlimmer als beim Montana. Freut mich dass wohl doch beim einen oder anderen funktioniert.

Für die Strasse hab ich mir letztens das 590LM geholt, da macht das grosse Display durchaus Laune (bin vom alten 276C und davor 176C verwöhnt)
- und die Kopplung mit dem Handy und Verkehrsinfo etc. aus dem Inet macht viel Sinn und funktioniert sehr brauchbar.
Kurvenreiche Strecke macht richtig Spass, ob in bekannten oder unbekannten Gegenden, hätte ich vorher nicht gedacht.

Im Gelände reicht mir mein altes 60CSx resp. nun ersetzt durch ein 64, dort hab ich OSM-Karten drauf.

Das Montana fahre ich auch abundzu, aber das hängt sich beim Routing gern mal auf. Braucht immer wieder mal einen Reset.
In Südafrika war ich froh, das 60er noch als Ersatz dabeigehabt zu haben.

Würde mich aber heut nicht trauen, mit dem grossen schweren 590er hardcore ins Gelände zu gehen. Schon gar nicht an einer zierlichen Sportenduro.

Da lieber ein kleines kompaktes wie das 64er. Schwarze Eneloops rein, die halten sehr lange (bei reduziertem Display 2-3 Tage)

Würd an Deiner Stelle das 590er für die Strasse kaufen, und ein gebrauchtes 60/62 für Offroad. Das kleine passt auch gut ans MTB oder kann beim Wandern etc. verwendet werden.
Gruss aus der Palz
Crespo

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Holger » So 20. Jul 2014, 21:01

Basecamp beherrscht alle denkbaren Profile.
Wichtig ist, welche davon das gerät nachbilden kann.
Beispiel: das 62er kann das Geländeprofil einstellen. Ob andere algorythmen verwendet werden, glaube ich gar nicht. Aber unter den Vermeidungen gibt es die Kategorie "Bundesstrassen" oder Hauptstrassen. Diese wird beim Profil Geländewagen eingestellt. Damit fuhren wir in skandinavien seeehr viel Schotter!

Beim 590 gibt es diese Vermeidungsoption leider nicht. Vielleicht ist aber die Kurvenreichfunktion so etwas ähnliches- keine ahnung
Wer also gerne viel auf Feldwegen herumnavigiert werden möchte, sollte Monterra, Montana oder so in die engere Wahl kommen.

Da ich eher fürs Gespann suche und diesen ganzen Kommunikationskram seeeehr schätze, hab ich dennoch das 590 genommen.

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » Mo 21. Jul 2014, 06:28

vielen dank für all die kompetenten antworten.
wie im ersten,post geschrieben, gehöre ich absolut nicht zur technikaffinen sorte : funktionieren soll's, ich verliere sonst schnell die nerven. lang herumpröbeln liegt mir gar nicht. drum nehm ich mal abstand von monterra....
die 60er und konsorten habe ich öfter bei den enduristen gesehen und nun mal auf ein günstiges 60csx geboten. ein 62st gibts auch, doch €350 erscheint mir für ein gebrauchtes gerät ein bisschen viel.

jetzt bleibt noch allenfalls ein gerät für die strassen... wie gesagt, sind mir die allermeisten funktionen egal, ich höre beim fahren keine musik, will keine spurassistentinnen noch den serviceverlaufsprotokolle noch ---- was weiss ich! nur die kleinen strässchen finden ohne alle 50m auf der karte nachschauen, ob ich jetzt besser links oder rechts abbiegen soll.
da im allgau war der "tourleiter" mit einem tomtom rider unterwegs, auf ein solches hab ich nun auch noch geboten.
mal sehen, was rauskommt...

grüess
karin

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Mo 21. Jul 2014, 13:47

Ich würde wenn nur Garmin nehmen.
Gebrauchtes zumo660 ist zu empfehlen.

Kann gern Kontakt zu meinem GPS-Händler herstellen, der hat grad im Motorradbereich immer was im Umlauf.
Zuletzt geändert von Crespo am Mo 21. Jul 2014, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Mo 21. Jul 2014, 13:52

Beim 62/64 bedeutet das "t" dass topographische Karten dabei sind, aber oft nur auf SD-Karte und daher nicht updatefähig.

Mit OSM also verzichtbar.


Bei nem 60er auf das x achten wegen Erweiterbarkeit durch microSD


Das 64er nackt braucht keine Buchstaben es sei denn Du willst Handy koppeln und Deine Daten sofort online ins Internet posten etc
Neues 64er gibts für 249.-
Zuletzt geändert von Crespo am Mo 21. Jul 2014, 15:46, insgesamt 3-mal geändert.
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1543
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Mister Wu » Mo 21. Jul 2014, 14:37

Crespo hat geschrieben: Kann gern Kontakt zu meinem GPS-Händler herstellen, der hat grad im Motorradbereich immer was im Umlauf.
Darf ich mir das merken?

Mein Zumo550 zickt in letzter Zeit ein wenig.
Ich schieb das zwar auf das letzte FW-update, aber...
Ciao, Frank

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Mo 21. Jul 2014, 15:06

Schick Dir ne PN.
Weiss ja nicht ob ich hier offen für Matthias "werben" darf.
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1543
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Mister Wu » Mo 21. Jul 2014, 15:11

Crespo hat geschrieben:Schick Dir ne PN.
Weiss ja nicht ob ich hier offen für Matthias "werben" darf.
Empfehlungen sind kein Problem :D

Ansonsten dürfte ich ja auch nicht sagen das ich da-und-da einen prima Service genossen habe.
Ciao, Frank

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » Sa 26. Jul 2014, 14:10

hallöchen

ich hab mich breitreden lassen, das 590 zu kaufen und bereu es schon! als ich die motorradhalterung ausgepackt hatte, packte mich das nackte grauen: so viele kabel! noch vor der montage einen dicken hals bekommen, da ich nur gerade zwei von all denen brauche und die überflüssigen nicht einfach abschneiden will. auch TT verwended die kabelsalat halterung. ich glaub, das geht zurück...
mal sehen, vielleicht beruhige ich mich bis morgen auch wieder.

lgkarin

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2215
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von dergraf » Sa 26. Jul 2014, 14:48

QTM hat geschrieben:[...]mal sehen, vielleicht beruhige ich mich bis morgen auch wieder.
:D ;)
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Mo 28. Jul 2014, 09:15

Hi,

hab mir von Matthias an meinem 590er-Halter einen AMP-Stecker dranmachen lassen (das andere Ende kommt vom Bordnetz, so fahre ich meine verschiedenen Navis an verschiedenen Mopeds) - und den Rest abschneiden lassen.

Jetzt ist alles aufgeräumt, und den Rest brauch ich eh ned (Lautsprecher, USB-Steckdose etc)

War am Wochenende mal wieder mit dem Montana unterwegs, seit der neuen Firmware 6.1 ist es ruhiger geworden, hat sich nur einmal verschluckt.
Aber das freie Routing (Zieleingabe im Gerät) ist doch immer noch sehr abenteuerlich, das beherrscht das 590er deutlich besser.
Zudem das Montana etliche Routing-Features des 590er vermissen lässt.

Wie weit ist es denn von Dir bis 64668 Rimbach ?
Gruss aus der Palz
Crespo

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » Mo 28. Jul 2014, 20:27

hi crespo

354km auf der a5, ohne den modus kurvenreiche strecke....

ich habe mich tatsächlich ein bisschen beruhigt und den ganzen kabelsalat in mein geheimfachtäschen reingewurstelt. es ist also soweit montiert und nächstes WE soll nach navi ausgefahren werden..... die karten lass ich aber noch nicht zu hause :mrgreen:

aber so ein stecker, einfach für + und -, das wärs. ich hab ja mal erwähnt, dass es bei mir 7 sind, von denen ich nicht alle nur in sichtweite des heimatlichen kirchturms bewegen möchte, dann wär so eine plug and play lösung sehr nett. sind die amp (? AMPlifier?) stecker denn spritzwasserdicht? und was machst du, wenn du s navi zu hause lässt, d.h der stecker offen ist und es zu regnen beginnt? "trocknet schon wieder" denken und weiterfahren? 8-)

lg karin

ps a propos offroad :für den hustenzwerg passt die RAM- halterung eh nicht - der lenkerdurchmesser ist zu gross....

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Di 29. Jul 2014, 08:05

Hi Karin,

das sind AMP Superseal 2-polig, gibts im gut sortierten Fachhandel (conrad etc) - oder auch bei TT.
Wasserdicht. Auf das offene Ende könnte man eine Schutzkappe aufstecken, hab ich aber noch nie gemacht :+

Für dicke Lenker gibt es (afaik) auch andere RamMount-Bügel (gibt es viele Anbieter, grad ActionCams wie GoPro werden viel mit RamMount-Zubehör befestigt)
Gruss aus der Palz
Crespo

Holger
Beiträge: 157
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 12:21

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Holger » Di 29. Jul 2014, 08:30

Ich hatte früher ebenfalls die superseal stecker. Jahrelang im einsatz ohne ein einziges Problem. Beim 660 hab ich den Kabelbaum mächtig ausgedünnt- da war +\- nicht so kinderleicht erkennbar wie jetzt beim 590!
Man kann den Kabelbaum letztlich mit der schere kürzen. Oder man öffnet die halterung und entfernt den grossen Kabelbaum komplett. Die führen in einen anderen stecker als die stromführenden Kabel, sind also leicht zu identifizieren.
Ich schau mir das alles an, wenn ich wieder laufen kann. Eventuell hab ich auch genug Platz, um das komplette Kabel unter der Verkleidung der Goldwing zu verstauen. Ob ich dann das 660 an der GS lasse oder eine 2. Halterung verbaue???

QTM
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jul 2014, 09:37

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von QTM » Sa 2. Aug 2014, 18:53

zurück von der tour und die meinung ist wie's wetter : leicht durchzogen, gewitter immer mal wieder möglich.
grundsätzlich warens für die 500 km hin lauter recht schöne strecken, abgesehen von einigen (u.u. liegts am benutzer) mühseligkeiten:
- ich hab die route mit ein paar zwischenzielen geplant, da mich das navi sonst durch verfeindetes nachbarland geführt hätte. nun leitet es mich da jeweil ins stadtzentrum, es will nicht von selber weiterschalten zum nächsten zwischenziel
- speziell nervig auf grösseren, spurgetrennten strassen: es zeigt z.b. an "abbiegen nach rechts in 50m", also fahr ich noch 50m, dabei wär bei der anzeige "50m" mein abbiegeort gewesen. es kommt mit nachrechnen nur nach, wenn ich komplett anhalte. wie kann man sowas für den stadtverkehr brauchen? - fragt eine, die bisher nach memorisierten stadtplänen sowie ihrer ausgesprochen guten spürnase nach gefahren ist...
- die tour war eigentlich ein trip hin-und- zurück. aber die gespeicherte/ abgelegte route lässt sich nicht rückwärts fahren? ausser man macht die aufwendige übung mit dem umherschieben der zwischenziele?

- bei der rückfahrt dann: zwischenziel erreicht, angehalten um manuell weiter zu schalten - batterie platt!! morgens war sie sehr gut aus erste knöpfchen-drück angesprungen. sehr erstaunlich, ist die batterie (Li-Ionen) doch nur gerade 1 monat alt. heizgriffe waren aus ( im gegensatz zum tag zuvor) und licht war an. mehr gibts nicht zum ein und ausschalten an dem teil.
mit meinem immer noch funktionierenden garmin V ist das nie passiert! schluckt dieser grosse, farbige bildschirm soviel, dass eine 280watt Lima nicht nachkommt? (r80g/s)

mal sehen, wie es sich weiter entwickelt! heute mit wehmut im perfekt illustrierten handbuch vom Garmin V geblättert...
lgkarin

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 112
Registriert: So 12. Aug 2012, 23:32
Modell: R1100GS Bj. 98, R1200GS-LC, 2017
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von elch » Sa 2. Aug 2014, 22:26

Hallo Karin,
speziell zu den Zwischenzielen: wenn Du da nur den Ortsnamen eingibst, routet es dich immer zum Stadtkern (und dann noch meistens in die Fußgängerzone... :( )Versuche die Route über das Kartenbild zu erstellen oder du musst die Position genauer angeben. Das übt sich. :)
Normalerweise sollte die Fahrtanweisung mehr als rechtzeitig erfolgen. Wenn nicht, liegt es meist am schlechten Empfang. ( in der Stadt oder engen Tätern) Vielleicht ist dein Naiv nicht optimal positioniert? Wie so oft, stecken die Tücken im Detail.

Gruß vom elch
Gruß vom elch
_____________

Es gibt alte Piloten und es gibt kühne Piloten, aber es gibt keine alten, kühnen Piloten.
(André Kostolany)

Benutzeravatar
Crespo
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:19
Modell: HP2E R12GSTB 530EXC WR450F
Wohnort: D-67269 Palz

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Crespo » Mo 4. Aug 2014, 09:49

Ja mit dem Satellitenempfang hat es noch so einige Probleme, meins ist auch gern mal komplett neben der Spur. :twisted:

Da ich aber seit 2003 mit Garmin-Navis fahre, bin ich so manche Macke bei Neugeräten durchaus gewöhnt. :+
(und auch bei "älteren" wie dem Montana :twisted: )
Gruss aus der Palz
Crespo

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: gesucht: eierlegende ihrwisstschonwas

Beitrag von Honigpeter » Mo 4. Aug 2014, 16:40

Ich sag nix... :P :D
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Antworten