Völlig koordinatenlos...

Allgemeines Forum mit Motorradbezug.
Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2392
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von gerd_ » Fr 5. Apr 2013, 10:04

Hi
Och, mit den richtigen Klamotten . . .
Ähnliches kann man derzeit in den Dolomiten erfahren. Beliebige Strassenzustände, derzeit alles eine Frage der "Fahrhöhe" (will sagen "Koordinaten")
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Genschman » Fr 5. Apr 2013, 14:45

gerd_ hat geschrieben:Hi
Och, mit den richtigen Klamotten . . .
Das stimmt, der Ort mit dem A war durchaus erträglich mit der super BMW-Thermounterwäsche aus der Raumfahrtforschung. Ein Klick auf die Griffheizung und auch die Fingerchen waren warm. Eigentlich herrlich zu fahren bei so ner Sonne, insbesondere wenn man hier so im trüben fristen muss.
gerd_ hat geschrieben:(will sagen "Koordinaten")
Ach...Koordinaten?!?!?! Das liest sich ja interessant.
Ich glaube ICH habe mich DIR noch gar nicht so richtig vorgestellt: Also ich bin der Genschi und kann immer mal gute Koordinaten brauchen. 8-)
Wenn Du also welche entbehren kannst oder auch so welche übrig hast und nicht weißt wo du sie ablegen sollst, dann bin ich genau der richtige :oops: ;)
Und lass Dich nicht durch die anderen hier irritieren...

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Genschman » So 6. Aug 2017, 10:58

Man musste schon arg in den Tiefen dieses Forums suchen, um diesen Thread wieder zu finden. Aber wir wollen ja immer passend zum Topic schreiben, deshlab war es notwendig, sich an diesen zu erinnern.
Warum dieser so tief in der Ablage steckt, muss doch verwundern. Ist es wirklich so, dass keiner mehr, dem Mainstream folgend, sich aus dem Hause wagt, ohne digitales Vermessungsgerät mitzunehmen? Manch einer, der sich hier weiter oben, seiner Zeit noch fast technikfeindlich zu solchen Gerätschaften geäußert hat, und beharrlich auf analoges Kartenmaterial als nonplusultra verwies, klemmt heute auch schon das Kasterl an den Lenker. :shock:

Waum schreibe ich hier und heute? Ich verfasse diese Zeilen, liebe Gemeinde, um vielleicht tröstenden Zuspruch von Euch zu erhalten.

Gestern beim Treffen der Tafelrunde verließ ich in einem unerklärlichen Moment der Unachtsamkeit das Haus und habe meine Naviteuse vergessen. So nahm ich unter Führung des Meisters himself an einer herrlichen, unbeschreibar schönen Ausfahrt teil, durch verwinkelte Orte, kleine Weiler auf der Schwäbsichen Alb....aber dies: völlig koordinatenlos. :shock: :shock: :shock:

Aufgrund der Abwesenheit meiner Naviteuse war es mir technisch nicht möglich, das Erfahrene mitzuzeichnen (kurz Koordinaten sammelnd). So musste ich mich nun, dank meines studentischen nebenberuflichen Daseins, gänzlich auf meinen leistungsstarken Kopf verlassen, um mir fragmentös die, ja zum Teil auch klangvollen Namen, der Gebäudeansammlungen auf der Schwäbsichen Alb einprägen zu können:
Ödwaldstätten, Ohnhülben, Wimmern, Rechtenstein, hinauf nach Upflamör (nein, nicht schwedisch – SCHWÄBSICH!) in mehreren meandernden Schlenkern, an den Ufern der Lauter hin nach Bichishausen...usw....usf.

Ich hoffe, mir wird es gelingen , die Bruchstücke wieder zu einer Tour zusammenzufügen. Eine tolle Erfahrung war es alle mal. :)

Back on the roots
wünscht Genschi

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 14:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Angie » So 6. Aug 2017, 22:33

Oh man Genschi :shock: :shock:
Wie kannst du nur so einen alten fred wieder ins Leben rufen????
Erst , als ich meine eigene Antwort las bemerkte ich, dass der von 2013!!!!!! ist :? :lol: :lol:

Uuuund, ich fahre sehr oft nach Schilder, auch unter Protest meines Navis!! Und neuerdings auch einfach drauf los und habe schon schöne ganz neue Strecken...ganz in der Nähe :? ...entdeckt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die Hauptsache, man fährt überhaupt :thumb: :flower:
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
femto
Beiträge: 486
Registriert: So 1. Jul 2012, 23:40
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von femto » So 6. Aug 2017, 23:29

... er ist momentan etwas orientierungslos ... ;)
LG, STEPHAN!

"... und eine Multistrada müsste ich mir derart schön saufen, dass ich mich nur im Vollrausch draufsetzten würde ..." [chefe]

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1528
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Mister Wu » Mo 7. Aug 2017, 09:12

Angie hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:33
Wie kannst du nur so einen alten fred wieder ins Leben rufen????
Ist ja Seiner, den kann er ruhig wieder re-annimieren. :mrgreen:

@Genschie.
Kannst mal sehen, einfach unkoordieniert jemanden hinterher zu fahren kann auch schön sein. ;)

Jetzt mußt du halt nur den Track aus deiner Hirn-Naviteuse rauskitzeln.
Viel Spaß dabei !

Wenn ich den mal ein paar Koordinaten übrig habe, schicke is sie dir. :+ :+ :+
Ciao, Frank

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Genschman » Di 8. Aug 2017, 19:46

Angie hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:33
Oh man Genschi :shock: :shock:
Wie kannst du nur so einen alten fred wieder ins Leben rufen????
Na, ich dachte halt, dass es irgendwie umweltbewußter ist, erst mal das Alte aufzubrauchen, bevor m,an was neues anfängt :?
Is ja noch pfenniggut.
Angie hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:33
Uuuund, ich fahre sehr oft nach Schilder, auch unter Protest meines Navis!! Und neuerdings auch einfach drauf los und habe schon schöne ganz neue Strecken...ganz in der Nähe :? ...entdeckt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Tja das Entdecken ist ja nicht das Problem. Aber das Wiederfinden mit zunehmendem Alter. Jünger wird man ja leider nicht.
Mister Wu hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 09:12
Kannst mal sehen, einfach unkoordieniert jemanden hinterher zu fahren kann auch schön sein. ;)
Ja, da haste Recht. Das war sehr sehr angenehm. Die hinter mir hatten auch keine Klagen vorzubringen. Da röhrte es aus besoundeten Endtöpfen.
Mister Wu hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 09:12
Jetzt mußt du halt nur den Track aus deiner Hirn-Naviteuse rauskitzeln.
Datt isses ja. Das ist gar nicht so einfach Denn es war auch das eine oder andere kleine, sehr kleine und klitze kleine Sträßchen dabei, und Schilder gabs dann da auch nicht mehr. :? Außerdem drohte der Speicher vollzulaufen. :shock:
Mister Wu hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 09:12
Wenn ich den mal ein paar Koordinaten übrig habe, schicke is sie dir. :+ :+ :+
ECHT?!? Das würdest Du ECHT für mich tun? :thumb: :thumb: :thumb:
Legst Du die Koordinaten nach Zeit oder nach Kilometer ab?
Hinterlegst Du die Koordinaten mit Farbe?
Wenn ja mit welchen?
Eher in Naturfarben oder eher Neon? :ugeek:

Ich räum schon mal die Emfpangshalle frei!

Tschüssi

Benutzeravatar
dergraf
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von dergraf » Di 8. Aug 2017, 23:21

Genschman hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 10:58
Ödwaldstätten, Ohnhülben, Wimmern,

Ich muss leider korrigieren:

Ödenwaldstetten
Wimsen

:P

Wir können die Tour gerne nochmal fahren, ich kann die auswendig. ;) :twisted:
Wenn man mir rechtzeitig Bescheid sagt, bin ich unglaublich flexibel. Mathias

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1528
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Mister Wu » Mi 9. Aug 2017, 09:17

Genschman hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 19:46
ECHT?!? Das würdest Du ECHT für mich tun? :thumb: :thumb: :thumb:
Legst Du die Koordinaten nach Zeit oder nach Kilometer ab?
Hinterlegst Du die Koordinaten mit Farbe?
Wenn ja mit welchen?
Eher in Naturfarben oder eher Neon? :ugeek:
Nee, ich habe da einen Ordner, da schmeiße ich die für mich interessanten Koordinaten einfach rein (plumps) ;)
Wenn ich mal irgendwo hin will, schaue ich dadrin mal nach ob was interessanten im Ordner rumliegt :mrgreen: :+

Die anderen Koordinaten bleiben bei den Routen. Sonst sind die Routen ja völlig koordinatenlos, weißte?! :mrgreen: :D :lol:
Ciao, Frank

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Genschman » Fr 11. Aug 2017, 10:07

dergraf hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 23:21
Ich muss leider korrigieren:
[...]
Siehste, da fängst schon an. Ich hatte es befürchtet, dass ich mir die Örtchen (außer die stillen 8-) ) nicht wirklich merken kann.

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Genschman » Fr 11. Aug 2017, 10:08

Mister Wu hat geschrieben:
Mi 9. Aug 2017, 09:17
Nee, ich habe da einen Ordner, da schmeiße ich die für mich interessanten Koordinaten einfach rein (plumps) ;)
:shock: :shock: Oh ein Meister der Chaos-Theorie! Huld :+

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1528
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Mister Wu » Fr 11. Aug 2017, 12:51

Vielleicht habe ich einfach nur nicht so viele Koordinaten wie du als Koordinatensammler :mrgreen:
Ciao, Frank

Benutzeravatar
Lueghi
Beiträge: 40
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:32
Modell: R1100GS
Wohnort: Siebengebirge bei Bonn

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Lueghi » Fr 11. Aug 2017, 17:21

Genschman hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 19:46
...
Tja das Entdecken ist ja nicht das Problem. Aber das Wiederfinden mit zunehmendem Alter. Jünger wird man ja leider nicht.
...
Ab einem gewissen Alter entdeckst du die Strecken immer wieder neu :lol:
Gruß Lueghi
(der mit der roten HamsterQ)
41l-Tank: na und, es gibt ja auch Tankflugzeuge :D
und wenn ich ein Blaulicht hätte wäre ich die Feuerwehr :lol:

Schlingel
Beiträge: 2
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 14:10

Re: Völlig koordinatenlos...

Beitrag von Schlingel » Mi 15. Nov 2017, 12:47

Moinsen zusammen,
bin im September mit meiner grünen Hexe R1100RS völlig koordinatenlos (und außer einer Europakarte und einer ADAC-Griechenlandkarte auch fast kartenlos) nach Euböa /GR und zurück gefahren. Ich kam auch zufällig an den Malta-Stausee/A, von dem ich nicht mal wusste dass es ihn gibt.
Einfach wild drauflos ist echt lustig.
Genauso bin ich auch schon mal in San Marino gelandet. Hatte bis dato nur davon gehört und plötzlich war ich da.
Liebe Grüße
Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder