R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Honigpeter » Mo 11. Jul 2016, 17:17

teileklaus hat geschrieben:dann kannste meine mal einstellen, bin gespannt ob es da Verbesserungen gibt.
Kann ich gerne machen. :)

Aber was, wenn mir meine hinterher nicht mehr gefällt
und ich auch eine austrainierte 1200er will? :o
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Mo 11. Jul 2016, 17:31

Honigpeter hat geschrieben: Aber was, wenn mir meine hinterher nicht mehr gefällt
und ich auch eine austrainierte 1200er will? :o
ja dann biste angefixt und musst zahlen für die Droge.
Ich kann dir nen 12 er BIG Bore aufbauen mit 135 NM.. oder nen 1130 er mit 101 Wössner HC Nocken liegen da, Auspuff SR Racing hab ich auch bald hier, fehlt noch ein PoCo usb3 und die Scheine , Öhlin haste ja schon..
Zuletzt geändert von teileklaus am Mo 11. Jul 2016, 17:49, insgesamt 4-mal geändert.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Larsi » Mo 11. Jul 2016, 17:33

nur dann probieren, wenn du bereit bist die kohle anzulegen.
ich bin mal nach jahren eine serien-1150 gefahren.
das war ... beschaulich :lol:
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Mo 11. Jul 2016, 19:58

@honigpeter: hast du die Strecke vorher mit dem altem Fahrwerk sehr oft gefahren, um Vergleichswerte zu ermitteln?
- wenn ich eine bekannte Strecke mehrmals fahre, lerne ich ihre Kannten und Ecken kennen - werde dann auch schneller.

Nicht umsonst benutzen die Fahrwerkstechniker bekannte "Renn"-Strecken und präzisiere Messinstrumente, sowie Fahrer, welche gleichmäßig fahren können, um Vergleichswerte zu erzielen.

@teileklaus: ich kann deine Bestellnummern bei Öhlins leider nicht nachvollziehen:
für eine R1200GS "TÜ" (2008 - 2012) bietet Öhlins zur Zeit auf der Webpage folgendes an:
-35007-1 Mechatronik
-BM044 Street für 549,-
-BM436 Road & Track für 895,-
-BM437 Street für 549,-
-BM508 Road & Track für 895,-
-BM509 Street für 549,-
-BM670 Mechatronik Kit für 2995,- (ohne Stoßdämpfer?!)
-BM676 TTX Road&Track für 1395,-
-BM677 TTX Road&Track für 950,-

Selbst wenn ich mir die Zug.- und Druckdämpfung selbst erfahren müsste - eine recht schnelle Umstellung je nach Beladung wäre interessant - ohne gleich auf die vollelektronische Variante umsteigen zu müssen.
Meine R100CS habe ich umgebaut, weil sie deutliche Mängel zeigte: Pendeln mit mir in schnellen Kurven, Durchschlagen auf die Gummipuffer mit Sozia und Gepäck, mehr Bodenfreiheit bei der 2V in den Kurven.

Nochmal, ich erachte die Öhlins bei langfristigem Fahren für hochwertiger denn die original-ESA - aber....
:? - für mich ist meine GS ein reines Spassmottorrad - hat nach knapp 5 J. auch erst 2350KM drauf..... :oops: :oops: :oops: :oops:
:geek:
o.k. - ich brauche wieder etwas Training - - - :? :?

Aber wie ein Motorrad zu fahren hat, weiß ich - -
Und selbst bei meinem geringem Training machen die "Gebückten" öfters mal Pause, wenn ich mit ihnen fahre.
Wie gesagt - mein 150er Vespa-Roller 12 Jahre alt hatte im Jahre 1973 - 0 Dämpfung - musste ich mit Gas und Bremse regeln -
meine R26 im Jahre 1977 hatte nur noch 20% Dämpfung nach ~20 Jahren
meine Suzi R550GS EZ 06/1981 hat noch etwa 75% Dämpfung - mit Marzochi hinten - dafür knallhart....

Wenn ich heute also eine 10 bis 15 Jahre alte Maschine fahre, erwarte ich nicht mehr nutzbare Dämpfung mit den Originalstoßdämpfern -
das habe ich aber gerade nicht.

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Mo 11. Jul 2016, 23:08

ok, ich habe mich vertan in der Nummer, war auf einem Öhlins Shop , aber du denkst ja eher ich brauch das nicht, also ist es egal. :thumb:
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Di 12. Jul 2016, 20:28

@teileklaus: ob ich das brauch oder nicht.. würde ich gerne erfahren.
Leider werde ich in meiner näheren Umgebung kaum jemand finden, welche eine "TÜ" mit Öhlins fährt,
und sie mich für ein paar Stunden in meiner gewohnten Umgebung testen lässt.
Damit ich die Unterschiede kennenlerne.
Dabei sollte der Motor noch möglichst original sein ?!?

Außerdem bin ich die nächsten 3 - 5 Wochen mit meinem Verein auf einem Segelflugurlaub im Allgäu - da habe ich leider wenig Möglichkeiten zum Motorradfahren.

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Larsi » Di 12. Jul 2016, 20:32

in bremen kenne ich eineTÜ mit öhlins ...
und in holzminden eine TÜ mit öhlins-ESA

ist aber etwas weit :mrgreen: :mrgreen:
und ob die mit dir für einen nachmittag tauschen weiss ich auch nicht. ;)
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Di 12. Jul 2016, 21:56

Ja da musst du mit Leuten in Urlaub fahren die Öhlins haben..
Nee sei einfach zufrieden und kauf dir ne Kiste guten Rotwein..
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Honigpeter » Mi 13. Jul 2016, 13:33

teileklaus hat geschrieben: ja dann biste angefixt und musst zahlen für die Droge.
Ich kann dir nen 12 er BIG Bore aufbauen mit 135 NM.. oder nen 1130 er mit 101 Wössner HC Nocken liegen da, Auspuff SR Racing hab ich auch bald hier, fehlt noch ein PoCo usb3 und die Scheine , Öhlin haste ja schon..

na ja, sie ist zwar noch jungfräulich,
aber zu den strammen Beinen hat sie schon ein paar kleine Pflegezuwendungen bekommen. :)
Ums mal kryptisch für Eingeweihte zu sagen,
Sachs Sinter, SR kompl., Volair, das 5te, Tills gepairte, PC3 und darauf hat dann Andreas seine heilende Hände gelegt... :D
Also, ihr seht, ich bin auf dem Weg. ;)
Zuletzt geändert von Honigpeter am So 28. Aug 2016, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Fr 26. Aug 2016, 17:22

Ok, aus Segelflugurlaub zurück.

Werde mich nächste Zeit mal mit Rössner und Rose in Verbindung setzen.

Abgesehen davon:

Fahrt ihr schon Motorrad oder seit ihr eher "Poser", sorry, das musste mal rauß... :shock:

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Fr 26. Aug 2016, 17:40

ich bin Poser und stehe auf 140 NM haha immerhin 4000 km gepost mit Big Bore
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Honigpeter » So 28. Aug 2016, 12:49

ok, ertappt,
bin Poser. :P


...ausser,
mein Kumpel Genschi animiert mich zu einer kleinen Tour...
Dann gehts schon mal mit Zelt, von Stuttgart über Kroatien, Bosnien usw. nach Albanien...
Und über Bari, San Marino, Kroatien wieder flink nach Hause.
Zeit: 1 Woche,
ca. 4800km :D
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1543
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Mister Wu » Mo 29. Aug 2016, 07:32

Honigpeter hat geschrieben: Zeit: 1 Woche,
ca. 4800km :D
Poser :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ciao, Frank

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Mo 29. Aug 2016, 22:23

noch mal zu 1301cc meiner Meinung nach ist das preislich zum Effekt übertrieben.
Mehr als 140 NM braucht kein Reifen und Mensch beim Überholen
Mit dem 103 mm geht das ganz gut und obs dann 125 oder 130 PS sind na ja. Hauptsache wenig Schalten und von 70 bis 170 fett sehr fett..
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Honigpeter » Di 30. Aug 2016, 13:50

@ Mistel Wu:
Sollte nur zeigen, mit mehr Bums biste auch wieder früher zuhause... :D :D :D
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1543
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Mister Wu » Mi 31. Aug 2016, 14:32

;) :flower:
Ciao, Frank

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Fr 2. Sep 2016, 14:39

Aaaaalso...:

Rössner & Rose bieten aktuell für die R1200GS (TÜ) einen 1250 ccm -Satz an (104,5mm Bohrung),
für den 1301 ccm übernehmen sie keine Gewährleistung. . . .!

Ich wäre noch an einer Änderung der HAG-Übersetzung interessiert, da wäre aber das ABS (-Elektronik) dagegen... :(
...wäre auch nicht nötig...

...eigentlich wollte ich besonders die neuen Zylinderkopfdeckel der "Lac Rose"...
um damit zu Posen...
:D :+

dann sollte aber auch ein etwas stärkerer Motor dahinter stecken . . . . um nicht nur zu posen... 8-)

der 1250er Satz soll etwa 2750,-€ mit original-Pleueln kosten, ca. 3650,- mit leichteren Wössner-Pleueln.

Leistungsmäßig so 120 . . .125 PS, etwa 130 NM.
zur Erinnerung: original 110 PS, 120 NM.....

sooo, oouund nu: soll ich....??? :?

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Fr 2. Sep 2016, 15:37

kommts dir auf die 1300 ccm an oder auf das was der Motor kann?
Zur Erinnerung: ich bin gerade bei 137 NM und 128 PS mit dem Älteren Motor und 103 Bohrung.
Genauso sind 139,7 NM und 123 PS mit der Drehmo Nocke schon auf der Rolle bei meiner gesehen worden. :flower:
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Larsi » Fr 2. Sep 2016, 16:03

Moin Gunther,

wenn du die Kohle übrig hast, dann mach doch.
Ich weiss jetzt nicht, was genau bei Rösner Teil des Umbaus ist. Evtl würde ich noch die eine oder andere Kleinigkeit dazu nehmen (BoxerBurner, Auspuff).
Die Pleuel würde ich Original lassen, nur neu lagern.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 400
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Honigpeter » Fr 2. Sep 2016, 18:56

...reicht da noch die Originalkupplung?

Andreas hatte doch mal etwas geschrieben (im Speed-Boxer)
dass er ab xxxNm auf Sinter umbaut, weils gelegentlich rutscht...
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Fr 2. Sep 2016, 19:45

bis 140NM auf jeden Fall, meine Hat 96 000 km und hält, natürlich wenn sie vorher schon gernzwertig war, dann reichen 10 NM mehr zum Rutschen
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Mo 5. Sep 2016, 20:12

... ja näh nich...

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch Hubraum .... bei den "Saugern"...

R&R bieten die Hubraumerweiterung, Powercommander5 plus Feinabstimmung.

Zusätzlich kann man Akra-Auspuff und Zylinderkopfbearbeitung buchen....
...und Powercomander-Autotune...
....und Öhlins BM670...

genauere Beschreibung war nicht.

"Rehcing" bietet mehr Informationen...

..wobei schon beim Powercomander keine Eintragung mehr möglich ist.

Akra-Auspuff bieten auch nur noch den SlipOn mit ABE an... für die TÜ 2011...

Ok, ich möchte die TÜ auch noch im normalen Straßenverkehr bewegen, ohne dauernd wegen Auffälligkeiten angehalten zu werden!
Also zu mindestens die Auspuffanlage sollte ABE haben.
Der Rest unsichtbar...

Der Powercomander liegt nicht sichtbar unter dem Sitz...
Symmetrische Auspuffanlage ohne KAT fällt schon vielen Ordnungshütern heutzutage auf...

.....dickere Ansaugrohre und "BoxerBurner" könnte schon einem etwas gewieften "Grün/Blauem" auffallen,
die sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen...

..interne Kopfbearbeitung und Hubraumerweiterung .....
:geek: ..das hängt auch von der Fahrweise im Verkehr ab, ob auffällig... 8-)

... mich hat mal vor etwa 44 Jahren ein Polizist nach Feierabend außerhalb seiner Dienstzeit gefragt, was ich mit meinem 50er Mokick (max. 40Km/h) angestellt habe, die lief etwa 9o Km/h...,
....beim Disko-Parkplatz,..., er fuhr vorher etliche Kilometer mit einer 750er Suzi 3Zyl. WC hinter mir her..., überholte nicht...
"..eigentlich nichts, nur 5-Gang mit 5,9PS-Zylinder leicht getuned..."
"...na ja, fährst ja sonst anständig...."

so in etwa wird es wohl mit der "TÜ" werden...

..was man also alles so Schönes machen könnte....

aber, äh, sind wir hier im "DarkNet" oder offen.....?

Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von teileklaus » Mo 5. Sep 2016, 20:48

ja Hubraum ist schon wichtig, nur Big Bore, also die Zylinder und Wössner Kolben sind halt schon 1200.-
Dazu nen eingetragenen SR Racing 1200.- dazu ne Abstimmung per Rexxer 700.- Dazu 8 h Arbeit Plus Rolenabstimmung macht knapp 4000.-
Dafür bekommt man dann 135 NM schon ab knapp 4700 bis über 6500 und dann oben 125..130 PS und knapp 230 km/h ausgedreht.
legt man das Geld für den Auspuff n i c h t hin hat man eben in der Mitte 10 NM weniger, :z der SR komplett ist genial.
So fährt sich das noch leise und unauffällig,
Ich war erst in der Polizeikontrolle. Originalton, "nee lassen sie mal den Schein stecken , sie sind nicht die Zielgruppe." ( Älterer Mann mit Stadler Kombi und Klapphelm) haha. Hab mich verkleidet. :thumb:
Power Comander Stecker kann der Mann gut von außen sehen!
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von GunOpi » Mo 5. Sep 2016, 21:09

@teileklaus:
...ok, deine Daten sehen sehr schön aus, die 230 Km/h wären für mich geschenkt, da ich kaum Autobahn oder Rennstrecke fahre.

Deine restliche Beschreibung gefällt mir sehr,

aaaber, wo, in welcher Werkstatt kann ich das machen (lassen) ? Ich selbst habe nur einen Platz in einer Großgarage,
in welcher man eigentlich nicht bauen darf....

Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1200GS / TÜ Umbau auf 1301ccm

Beitrag von Larsi » Mo 5. Sep 2016, 21:14

rösner und rose
rehcing
mkm/mgm (manuel galkus)
zweirad norton

die würde ich anfragen
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Antworten