Scheinwerfer R1200 GS/ A

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Antworten
Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » Di 29. Nov 2016, 16:18

Nachdem ich mir bereits den Wolf gesucht & gelesen habe, das halbe Forum mittlerweile auswendig kenne (naja, fast...Hab mir vor 5 Monaten meine 2. BMW gekauft, zu der 1100 R hat sich nun eine 1200 ADV von '07 gesellt. Das Grinsen in meinem Gesicht ist zum Dauerzustand geworden, dank Öhlins und diversen anderen Kleinigkeiten.

Ein Rätsel ist mir jedoch der serienmässige Hauptscheinwerfer:
Nicht ganz glücklich mit der Ausleuchtung der vor mir liegenden Strasse bin ich neulich mal bei der DEKRA vorbeigefahren, habe um die Kontrolle der Scheinwerfereinstellung gebeten. War offensichtlich zu niedrig- also flugs an der Schraube gedreht, passend gemacht, dem Ingenieur gedankt, Spende in die Kaffeekasse, und wieder auf die Strasse.
Sah auch erst einmal ganz gut aus, Abblendlicht tat seine Wirkung, blendete auch anscheinend niemand (zumindest kam ich keine Lichthupe vom Gegenverkehr).
Grosse Verwunderung allerdings bei der ersten Nachtfahrt durch den Wald- das Fernlicht leuchtet fein die Baumkronen aus, auf der Strasse kommt nix mehr an! :?:

Wie kann das sein?? Reflektor ist nicht ausgehängt, alles fest, und unabhängig voneinander einstellen lassen sich Abblende- und Fernlicht ja nun mal nicht. Die Glühlampen sitzen beide ordentlich in ihren Fassungen, auch ein Tausch brachte keine Änderung. :?: :?:

Bin ich nun zu anspruchsvoll (blind?), oder kennt noch jemand anderes dieses Phänomen?

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von TOM der Badner » Di 29. Nov 2016, 19:01

Hi,

ich vermute das Dein Phänomen etwas mit Deinem Körpergewicht und evtl. mit der Gewichtsverlagerung zu tun hat. Ich würde nochmal die Scheinwerfereinstellung überprüfen.

Bitte achte dann darauf das Du komplett auf dem Motorrad sitzt (so wenig wie Irgend möglich mit den Füßen vom Körpergewicht entlasten), in der Position in der Du auch beim Fahren sitzt. Sitzt Du weiter vorne, senkt sich die Maschine vorne, der Lichtkegel wird kürzer. Weiter nach hinten gesessen, dann ist die Maschine vorne höher.

Wenn Du beim prüfen des Leuchtkegels eine andere Federeinstellung hattest, kann das auch passieren. Feder war härter eingestellt, und jetzt weicher, dann ist dein Leuchtkegel höher. Genauso wenn Du nicht mit Deinem vollen Gewicht auf der Maschine sitzt beim einstellen.

Ich hatte das beim einstellen des Lichtkegels beim Moped meiner Tochter. Erst als wir die Leuchtweite auf Ihr Gewicht passend eingestellt hatten war es o.K.

Hoffe das hilft Dir

Tom
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » Di 29. Nov 2016, 19:19

Moin Tom,

leider nicht ganz richtig....
Wie beschrieben war ich bei der DEKRA, hab den Scheinwerfer (Abblendlicht) dort korrekt eingestellt.
-> Ausleuchtung der Fahrbahn vor mir gut.
Mache ich jetzt allerdings das Fernlicht an (Landstrasse), zeigt dieses in den Himmel
-> Strasse kaum beleuchtet.


Das hat nix mit Gewicht/ Federbeineinstellung zu tun, sondern mit der relativen Stellung der Reflektoren zueinander, denn wenn ich die Einstellung so verändere, dass das Fernlicht halbwegs passt, beleuchtet das Abblendlicht nur ca. 2m vorm Vorderrad.

Das Einzige, was ich noch nicht getestet habe, wären ganz neue Glühlampen- aber Tausch rechts <-> links brachte ja auch keine Änderung.

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von TOM der Badner » Di 29. Nov 2016, 20:02

Hi,

schade, hatte gehofft Dir helfen zu können. Aber es gibt bestimmt andere hier, die das besser können. Ich drück die Daumen das Du das Problem gelöst bekommst.

Grüßle

Tom
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » Di 29. Nov 2016, 20:12

Besten Dank!

Findet sich denn hier wohl noch jemand, der wie ich eine der früheren 12er GSA fährt?

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von teileklaus » Di 29. Nov 2016, 20:31

hallo erst mal: ich kenne den Scheinwerfer nur vom Realoem Bild:
Da sind beide Spiegel zusammen verstellbar.
Erst mal würde ich nachsehen, ob beide H7 Lampen richtig in ihren Fassungen sitzen, weil dadurch ja auch eine Relativbewegung zum Anderen Scheinwerfer in der Ausleuchtung sein könnte.
Sind die gut, dann wäre es für mich noch denkbar das ein Spiegel innen in der Befestigung verrutscht oder gar lose ist.
Nur mal so allgemein als Tip.
vl hilfts. edit: das hattest du schon ausgeschlossen, sorry.
kann man denn nicht das Abbendlich weiter, also zusammen mit dem Fernlicht leuchten lassen?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2490
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von gerd_ » Mi 30. Nov 2016, 08:11

Hi
Offen gestanden weiss ich nicht wie es bei der 1200 ist. Bei der 1150 lassen sich die beiden Scheinwerfer mit dem Verstellmechanismus auch nur gemeinsam verstellen können aber an der Rahmenbefestigung zueinander verstellt werden. Ist nur ein bisschen Aufwand den man aber nicht "täglich" treibt.
Könnte das auch bei den 1200 so sein?

Geht leider nicht, ich habe eine Quelle zum Nachsehen gefunden
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » Mi 30. Nov 2016, 12:40

Fange allmählich an, über Alternativen nachzudenken.......
Hat jemand eine Vorstellung davon, ob man den SW gegen einen originalen LED (von den neueren Baujahren) austauschen könnte?

brummel
Beiträge: 27
Registriert: Di 23. Jul 2013, 22:40
Modell: R1200GS
Cannondale Quick CX
F 800 GS
Stöckli Laser SL
Wohnort: 79336

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von brummel » Sa 3. Dez 2016, 22:33

Matotec bietet sowas an, ist aber nicht billig, wohl aber preiswert
Linke Hand zum Gruss
Brummel

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Quhpilot » So 4. Dez 2016, 13:16

Moin, am linken Rand des Gehäuses hinten am Scheinwerfer, über dem Standlichtbirnchen ist ein Hebel den man um 90 Grad umlegen kann, dadurch wird das ganze Gehäuse einen Tick tiefer gestellt, soll man machen wenn man mit zwei Personen und Gepäck fährt damit der Winkel
wieder stimmt.........vielleicht versehentlich verstellt ? Oder in falscher Stellung den Scheinwerfer eingestellt und jetzt ist er zu hoch ?

Dieser Höhenverstellhebel muss der Tüv-Prüfer nicht automatisch kennen......haben glaub ich nur die 1200er GS / bzw. GSA.....
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von teileklaus » So 4. Dez 2016, 13:29

:shock: es geht doch darum, dass der Scheinwerfer gerade beim TÜV neu eingestellt wurde und dann in der Nacht das Fernlich nur das Fernlicht in den Himmel leuchtet. Also Relativ zum Abbled oder Fahrlicht zu hoch ist, jedenfalls lese ich das so schon seit dem ersten Post. :flower:
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Quhpilot » So 4. Dez 2016, 13:42

Aber Klaus Du warst doch auch schonmal dabei wenn der Tüv den Scheinwerfer überprüft........nach dem korrekten Abblendlicht ruft der Kittel
doch "Fernlicht"......und dieser Kegel muss dann ebenfalls in die Ausleuchtungsschablone passen......also fährt man mit korrektem Abblend-
und Fernlicht vom Hof....... oder ?

.....da erscheint mir die Möglichkeit das eine von den beiden H7-Birnen nicht richtig in der Fassung sitzt und sich rausvibriert hat beim fahren
für möglich.....wenn mein Umlenkhebel die Ursache sein könnte dann macht sich ja das Fernlicht mit bloßem Auge eher als zu hoch bemerkbar als der kürzere Lichtkegel des Abblendlichtes.....das muss man nicht direkt entdecken das da was nicht stimmt....
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von teileklaus » So 4. Dez 2016, 13:51

Ostwestfale hat geschrieben:Wie beschrieben war ich bei der DEKRA, hab den Scheinwerfer (Abblendlicht) dort korrekt eingestellt.
-> Ausleuchtung der Fahrbahn vor mir gut.
Mache ich jetzt allerdings das Fernlicht an (Landstrasse), zeigt dieses in den Himmel
-> Strasse kaum beleuchtet.
Das hat nix mit Gewicht/ Federbeineinstellung zu tun, sondern mit der relativen Stellung der Reflektoren zueinander, denn wenn ich die Einstellung so verändere, dass das Fernlicht halbwegs passt, beleuchtet das Abblendlicht nur ca. 2m vorm Vorderrad...
Glühlampen- aber Tausch rechts <-> links brachte ja auch keine Änderung.
Na ja da hatten wir ja schon angemerkt die H7 Lampe auf guten Sitz zu prüfen, aber wenn schon von Lampentausch die Rede war der nichts brachte ..
Will ja mal nicht unterstellen, dass die Fernlichtlampe wieder falsch eingesetzt wurde, was natürlich nicht ausgeschlossen ist. :thumb:
Dem Prüfer ist das Fernlicht egal, Hauptsache Abblendfaden stimmt. ( Blendung)
Zuletzt geändert von teileklaus am So 4. Dez 2016, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
viel Grüße, Klaus

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » So 4. Dez 2016, 21:52

Am liebsten würde ich jetzt ja im Boden versinken....

Ich hatte mir in der Zwischenzeit zwei Philips X-tremeVision Glühlampen bestellt, gestern endlich mal eingebaut und getestet.
Fotos zu machen habe ich versucht- leider mit mässigem Erfolg, nicht zuletzt, weil der Akku viel zu früh in die Knie ging (kein Wunder bei der Kälte)

Ergebnis des Tauschs: Abblend- und Fernlicht scheinen (im Stand, auf dem Parkplatz) tatsächlich wieder zueinander zu passen.

Ich bin entsetzt- denn das bedeutet, dass die alten Leuchtmittel tatsächlich nicht ganz o.k. gewesen sein können, seltsamerweise beide Lampen... oder ich habe in meinem Wahn tatsächlich nicht getauscht, sonder nur aus- und wieder eingebaut. (??? - kann ich mir nicht vorstellen).

Test auf der Strasse folgt morgen, Feedback kommt noch.


Woher bekomme ich jetzt einen original BMW- LED- Scheinwerfer?

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » So 4. Dez 2016, 21:56

ach ja...:

@teileklaus:

Prüfer?? Welcher Prüfer??? Mir war/ ist es wichtig, endlich mal das Gefühl zu bekommen, etwas zu sehen!
In der Tat- den Prüfer würde nur das Abblendlicht interessieren. Während der Fahr interessiert mich mehr das nutzbare Licht.
H7 ist mir irgendwie nicht mehr genug.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Larsi » So 4. Dez 2016, 21:58

:flower: :flower: :flower:
kann passieren ... danke für die ehrliche rückmeldung :thumb:

ziemlich sicher (und ich spreche da aus erfahrung), war eine der lampen falsch in ihre fassung eingesetzt.
ich hab das bei H7 immer wieder ... da werden die lampen irgendwie falsch eingesetzt (meist um 180° verdreht).
der tipp lag mir anfangs auf den lippen, aber du hattest den richtigen sitz der glühlampen versichert.

viel spass mit deinem neuen licht.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » So 4. Dez 2016, 22:02

Hey Larsi ;)

nee, nee- die alten Lampen sassen richtig, da bin ich sicher! Ich vermute eher, dass ich die beim tauschen wieder vertauscht hatte, also eben nicht getauscht, sondern 1:1 wieder eingebaut.

Wenn der Lampentausch doch bloss nicht so fummelig wäre!
Irgendwie sind meine Finger immer zu kurz und meine Arme zu dick...

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von teileklaus » So 4. Dez 2016, 22:06

auch ich danke für die ehrliche Berichterstattung, möchte aber doch anregen den Lichtstrom mit einer Plusversorgung vl über einen Schalter von der Batterie direkt auf die Lampe zu testen. Nigthbreaker mal dazu. vl reicht es ja.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Larsi » So 4. Dez 2016, 22:13

Ostwestfale hat geschrieben:Hey Larsi ;)

nee, nee- die alten Lampen sassen richtig, da bin ich sicher! ...
glaub ich nicht :twisted: :twisted: :twisted:
aber wir müssen ja nicht einer meinung sein :+

woher aus owl kommst du eigentlich?
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » So 4. Dez 2016, 22:15

Zum Sitz der Lampen schweige ich von hieran und immerfort.... :)

Naja: Auf meinem Kennzeichen steht "BI" - und auf deinem??

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Larsi » So 4. Dez 2016, 22:25

aber ... BI-elefeld gibts doch gar nicht :mrgreen:

bei mir steht HOL-zminden rechts im profil ;)
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Ostwestfale
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:02
Modell: R1100R, R1200GS/A

Re: Scheinwerfer R1200 GS/ A

Beitrag von Ostwestfale » Mo 5. Dez 2016, 09:05

autsch'n! :oops:

Antworten