Umsteiger 1150R -> 1200R

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Antworten
nixwiefort
Beiträge: 86
Registriert: Di 5. Jul 2016, 10:00

Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von nixwiefort » Mo 6. Aug 2018, 12:19

Hallo Boxerfreunde,

Nachdem meine 1150R jetzt knapp 80tkm drauf hat, und ich sie ordentlich durch die Berge geschunden hab, überlege ich etwas Neueres mit weniger Laufleistung zu kaufen. Ich hab da an die 1200R Bj.2011-2013 gedacht. Ich schätze das I-ABS, die Sitzposition, und die Rundinstrumente. Schaltassistent wär fein, hat diese Modellreihe aber noch nicht. Was mich an der 1550R stört: das doch spürbare Vibrieren am Lenker über 4000rpm, und das Gefummel beim Tankabbau.

Was ist eure Meinung zu der 1200R Bauserie 2001-13 ? kaufen, oder doch das neuere Modell mit dem Scheinwerfer im Insektenaugenlook ?

lg
Wolfgang

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von teileklaus » Mo 6. Aug 2018, 12:57

ja 11 bis 13 würde ich auch kaufe, aber meine 12 er hat ja erst 110 00 km.. und vibriert auch bei 4500?
So einen Seidigen Lauf haben die 12 er nicht.
Stell mal die Synchro gut ein, dann vibriert die auch weniger.
Der LC oder WC Boxer ab 15 hat ja keinen Telelever mehr.
viel Grüße, Klaus

backsbunny
Beiträge: 61
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003
BMW R 1200 ST BJ.2005
Wohnort: Essen

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von backsbunny » Mo 6. Aug 2018, 14:11

Synchronisation wäre auch mein Vorschlag. Nachdem meine in Henrichenburg war, liegt das Standgas unter 1.000 Touren, sie läuft außerordentlich geschmeidig und nahezu vibrationsfrei.
Hergeben möchte ich sie nicht.
Die 1200er (ST von 2005) hat mehr Druck, braucht allerdings etwas mehr Drehzahl. Was die 1150er im Sechsten schafft, macht die 1200er Teil nur im Vierten.

Gruß Christian.

nixwiefort
Beiträge: 86
Registriert: Di 5. Jul 2016, 10:00

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von nixwiefort » Mo 6. Aug 2018, 15:39

Telelever möchte ich gern wieder. Vibrationen sind auch nicht das große Kriterium. Es ist eher das Alter. Ich habe ja voriges Jahr den Kabelbaum seziert und teilweise erneuert, nachdem er durchgescheuert ist. Jetzt habe ich nach 2tkm Dolomiten einen Sägezahn am Hinterrad zum Bäumeschneiden. Will sagen, so ein Motorrad macht einiges mit, und ich überlege ein Neueres zu kaufen, weil ich mir davon weniger Fehleranfälligkeit erhoffe.
1200R 2011-13 .. gibt's Gründe aus eurer Sicht, die gegen das Modell sprechen ?

lg
Wolfgang

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von teileklaus » Mo 6. Aug 2018, 15:51

backsbunny hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 14:11
Die 1200er (ST von 2005) hat mehr Druck, braucht allerdings etwas mehr Drehzahl. Was die 1150er im Sechsten schafft, macht die 1200er Teil nur im Vierten.
Gruß Christian.
Das liegt nicht am Motor sondern an der längsten 1200 er Übersetzung der ST auf 230kmh , die 1150 er auf nur 195.. 200km/h
Logisch dass da ein bis 2 Gänge übrig sind.
Mach nen GS HAG rein und plötzlich ist die ST auch im 6 ten eine Rakete gegen die 1150 er.
viel Grüße, Klaus

backsbunny
Beiträge: 61
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003
BMW R 1200 ST BJ.2005
Wohnort: Essen

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von backsbunny » Mo 6. Aug 2018, 16:26

Ah ja, das habe ich natürlich mal wieder nicht berücksichtigt! Trotzdem bleibt der Eindruck, die 1150er könnte ich niedrigtouriger fahren. Die ST schüttelt unter zweitausend Touren etwas.
Ansonsten macht die "Große" mehr Spaß...

Dank und Gruß,

Christian.

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von teileklaus » Mo 6. Aug 2018, 16:50

du empfindest schon richtig bei mittleren Drehzahlen geht der 1150 er am Besten.
Oben kommt nicht viel dazu.

Bei der 12 er kommt Drehfreude und 110 PS oben dazu, also scheint unten schwach
bleibt man aber in gleichlangen Gängen also bei der 12 er vl einen kleiner, dann wird das schon sichtbar. Unter 2000 geb ich nur zum Anfahren Gas.
Ab 3000 läufts rund.
viel Grüße, Klaus

backsbunny
Beiträge: 61
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003
BMW R 1200 ST BJ.2005
Wohnort: Essen

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von backsbunny » Mo 6. Aug 2018, 17:01

Stimmt. Die macht vor allem auf bergigen Landstraße, auch zu zweit, mehr Spaß, wo die Kleine sich schon müht.
Vielleicht sollte ich mit der auch zum Manuel...
Gruß und danke, auch für den damaligen Tipp mit der Werkstatt!
Christian.
P.S.
Die 1200er läuft mit bald 65.000 km recht geschmeidig. Mal sehen, wie lange sie das noch macht.

teileklaus
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von teileklaus » Mo 6. Aug 2018, 17:08

die 12 er ist halt für mich die mit mehr Tuningpotezial.
Bei der 11xx er ist bei 125 NM Schluss bei vertretbaren Geldaufwand.
Da gehts bei der 12 er OHC erst los.
viel Grüße, Klaus

ssuchi
Beiträge: 9
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 20:55
Modell: R65; R1200R

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von ssuchi » Fr 10. Aug 2018, 20:18

nixwiefort hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 15:39
1200R 2011-13 .. gibt's Gründe aus eurer Sicht, die gegen das Modell sprechen ?
Ich habe auch meine R1150R gegen eine R1200R von 2012 getauscht. War eine prima Entscheidung, fährt sich ähnlich, aber deutlich handlicher.
Einziger Kritikpunkt bisher: die normale Sitzbank ist für'n Arsch. Tausch gegen Touratech (Kahedo) hat geholfen. Sitzposition sonst prima für mich.
Und der Tankfüllstandssensor hat schon zweimal den Geist aufgegeben, das ist ein bekannter Schwachpunkt.
Ansonsten nix dran 8-)
Gruß, Stefan

nixwiefort
Beiträge: 86
Registriert: Di 5. Jul 2016, 10:00

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von nixwiefort » Mo 13. Aug 2018, 14:11

Hallo SSuchi,

Danke für dein Feedback. DAs ist sehr hilfreich !
Was konkret hat die an der Originalsitzbank gestört ? zu hart ? zu tief ? zu wenig Kontaktgefühl zum Bike ? wunder Hintern nach 500km ? ....

lg
Wolfgang

ssuchi
Beiträge: 9
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 20:55
Modell: R65; R1200R

Re: Umsteiger 1150R -> 1200R

Beitrag von ssuchi » Mo 13. Aug 2018, 23:48

nixwiefort hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 14:11
Was konkret hat die an der Originalsitzbank gestört ? zu hart ? zu tief ? zu wenig Kontaktgefühl zum Bike ? wunder Hintern nach 500km ? ....
Gute Sitzposition und guter Kontakt zum Motorrad, aber leider nicht langstreckentauglich. Nach 100km wurde es ungemütlich, nach 200km bin ich mit Arsch-Aua vom Mopped gekippt.

Die Komfort-Sitzbank von BMW ist da wahrscheinlich besser, aber die war mir bei der Anprobe zu hoch. Ich komme zwar mit den Füßen auf den Boden, das war nicht das Problem. Aber man sitzt damit deutlich mehr "auf" dem Motorrad als "im" Motorrad, da habe ich mich schlecht integriert gefühlt, eher als Passagier.

Die Touratech-Sitzbank scheint mir ein guter Kompromiss. Damit geht sowohl eine sportliche Runde auf der Hausstrecke als auch 600km Autobahn-Etappen abreiten. Tourentauglichkeit zu zweit ist ebenfalls gegeben, mit den großen Koffern montiert ist allerdings der Platz für Beine und Füße der Sozia knapp, viel Möglichkeit zur Variation der Sitzposition ist da dann nicht mehr.
Gruß, Stefan

Antworten