Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Alle anderen Themen...
Antworten
Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angel » Fr 10. Mai 2013, 23:48

wird von mir nicht verstanden! Hab auch nicht vor dies zu tun.

Es grüßt Günter
Ein Kölner

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Quhpilot » Sa 11. Mai 2013, 06:48

Dann halt doch einfach mal die Klappe wenn Du was nicht verstehst ?
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

the-only-A.I.
Beiträge: 932
Registriert: Do 6. Sep 2012, 19:17
Modell: GSpada :-)

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von the-only-A.I. » Sa 11. Mai 2013, 07:16

Quhpilot hat geschrieben:Dann halt doch einfach mal die Klappe wenn Du was nicht verstehst ?
Nicht aufregen Jürgen :-D
Facebookverachter, Klimakatastrophenungläubiger und Wirtschaftskrisenverweigerer

Der Tod ist ein Geschenk mit einer gewissen Unbeschwertheit!

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Quhpilot » Sa 11. Mai 2013, 07:44

Ich bin ganz locker, hab grad meine zweite Tasse Kaffee vor mir........und Marmeladenbrötchen.....mir geht's gut.
Der Günter ist ja auch ein "Original"........aber man muss ihm auch mal sagen wenn er die Klappe halten könnte...sollte
oder müsste.......ansonsten kann er ja quasseln......aber manchmal.......und da helfe ich gerne, völlig uneigennützig. :mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

chefe
Beiträge: 609
Registriert: Di 3. Jul 2012, 12:06
Wohnort: Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von chefe » Sa 11. Mai 2013, 09:58

ArmerIrrer hat geschrieben:sehr schön, der Chefe ist wieder mit dem Rasenmäher unterwegs. Nächste Woche folgt dann bestimmt wieder die Mofasense... :D

A Popo Chefe und arbeiten; ich muss mal bei Dir vorbeikommen und ein ernstes Wörtchen mit Dir reden... ;) :o
Die Mofasense hat einen festen Standort, der Rasenmäher pendelt zwischen Bodensee und Zollern-Alb :+

Vorbeikommen ist gut und ernste Worte lassen sich am besten in 15m Höhe diskutieren 8-)
Gruß, Martin

the-only-A.I.
Beiträge: 932
Registriert: Do 6. Sep 2012, 19:17
Modell: GSpada :-)

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von the-only-A.I. » Sa 11. Mai 2013, 10:09

chefe hat geschrieben:
ArmerIrrer hat geschrieben:sehr schön, der Chefe ist wieder mit dem Rasenmäher unterwegs. Nächste Woche folgt dann bestimmt wieder die Mofasense... :D

A Popo Chefe und arbeiten; ich muss mal bei Dir vorbeikommen und ein ernstes Wörtchen mit Dir reden... ;) :o
Die Mofasense hat einen festen Standort, der Rasenmäher pendelt zwischen Bodensee und Zollern-Alb :+

Vorbeikommen ist gut und ernste Worte lassen sich am besten in 15m Höhe diskutieren 8-)
ich würde sagen es geht um 30 Meter... :o :D Mal schauen, eventuell reicht es nen kurzen Besuch bei Dir daheim, nach BL schaff ich es heute definitiv nicht...
Facebookverachter, Klimakatastrophenungläubiger und Wirtschaftskrisenverweigerer

Der Tod ist ein Geschenk mit einer gewissen Unbeschwertheit!

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angel » Sa 11. Mai 2013, 11:40

[quote="Quhpilot"]Dann halt doch einfach mal die Klappe wenn Du was nicht verstehst ?[/quote]


Das was Du spichs't
das reimt sich nicht.

Es grüßt Günter
Ein Kölner - den Vorsitzenden (vor dem Kaffe mein ich)

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Quhpilot » Sa 11. Mai 2013, 11:59

Drum sag ich Dir Du Wicht,
besser reimen kann ich nicht.

Bei anderen den Makel sehn
scheint äußerst leicht zu gehen,
jedoch sich selbst zu hinterfragen
gibt anscheinend Magen-plagen.

Oder ist es sogar Arroganz
den Redner einziehn lässt sein Schwanz,
er kneift und gibt sich keine Mühe
kein Beitrag bringt er über Kühe.

Nein nicht mal einen Witz er macht
das hab ich mir fast so gedacht,
nur heiße Luft und seicht Geplapper
zum reimen ungeeignet schlapper,
er kann nur einfach drüber quasseln
und leere Worte lässt ins Thema prasseln.

Jetzt könnt er zeigen aus was er ist,
ob Holz ob Kitt oder ob Mist,
nun los Du lustger Kölner Günter,
sonst ist hier Ruck Zuck Winter
bis Du mal in die Gänge kommst
hats hier den neuen Reim gerummst.
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

Benutzeravatar
Stobbi
Beiträge: 1199
Registriert: So 1. Jul 2012, 20:21
Modell: R1150GS
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Stobbi » Sa 11. Mai 2013, 12:37

Das Forum hier es mir einfach macht,
wurde doch an eine Ignorefunktion gedacht!
Das Leben ist doch toll
doch denkt daran
Bild
Alle Menschen sind gleich,
nur die Gehälter sind verschieden! :mrgreen:

Benutzeravatar
Schneckle
Beiträge: 637
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 07:29
Modell: BMWs mit blauem Rahmen
Wohnort: Am Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Schneckle » So 12. Mai 2013, 12:34

chefe hat geschrieben:Der Mensch fuhr gestern wieder mal
mit Sozius durch's Bärental.
...

Der Sozius mit Gelassenheit
genießt die wilde Fahrt und schweigt.
...
@Chefe:
Genial! Mußte so lachen :D
Ich stelle mir dann vor, wie Du schon beim Kurvenfetzen das Gedicht im Kopf vorformulierst :D
Und die Gesichter der anderen, wenn sie von grinsenden Koffern mit Rasenmäher obendrauf überholt werden :+
Vermutlich haben die Psychotherapeuten die nächsten Tage Ihre Sprechzimmer randvoll mit Motorradfahrern aus dem Bärental gehabt ;)
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. (H. Hesse)

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angie » Mo 13. Mai 2013, 18:30

chefe hat geschrieben:Der Mensch fuhr gestern wieder mal
mit Sozius durch's Bärental.
Recht eilig hat er's, wenig Zeit
für Muße fehlt Gelegenheit.
.......
So ging es manchem der Gebückten
auch wenn sie kämpften, wie'd Verrückten,
den Mensch konnt' gestern keiner halten
von den so bunten Wurstgestalten.

Der Sozius mit Gelassenheit
genießt die wilde Fahrt und schweigt.
Dies ist ja wieder typisch,
wie soll's auch anders sein.
Der Chefe spricht von Schnelligkeit
und Eile obendrein.

Die BMW muss ackern,
so schnell, wie's eben geht.
Ob Chefe wohl den Rasen,
genauso schnelle mäht??? :?

Im Geist seh ich ein Männlein,
den Rasenmäher schieb'n.
Der Anblick des Desasters
ist nicht grad zum Verlieb'n.

Frau Chefin hat ein Einseh'n
und mäht den Rasen ab.
So hält der Chefe sich
und andere auf Trab :shock:
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
Genschman
Beiträge: 217
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 08:32
Modell: GS 1150 Adv.
Wohnort: Schduddgard

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Genschman » Fr 17. Mai 2013, 07:47

Och nöö, lange war es still
jetzt reimt hier wieder jeder wie er will
dachte schon, der "Fred" sei gut versteckt
doch dann hat ihn der Chefe wieder entdeckt.

Deshalb hört auf meine Worte
(vielleicht gibt's dann zur Belohnung ne Torte):
Haltet mit der Reimerei ein!
dann schläft auch dieser Fred wieder ein

Dann herrscht hier wieder Ruh
alla guuuhd :+

Angel
Beiträge: 160
Registriert: Do 3. Jan 2013, 15:06

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angel » So 19. Mai 2013, 21:29

Mai kühl und nass
füllt dem Bauer
Scheu'n und Fass.

Regards

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angie » Mi 7. Aug 2013, 08:41

Hurra, Hurra, und wieder ist
ein Jahr vorbei, das Alter "frisst"!
So bleibt niemand, wie man ihn kennt,
der Körper altert, auch der Grent.

So trifft es wieder dieser Tage,
das Chefilein und keine Frage.
Auch er kann das vergang'ne Jahr
nicht leugnen,das ist ja mal klar!!

Doch dieser ganze äuß're Schein,
ist mir egal, der muss wohl sein.
Im Herzen ist und bleibt er jung,
ist voll Elan und jungem Schwung.

So wünscht die Hex' das Allerbeste
dem Menschen heut' zum Wiegenfeste.
Zieh weiter Kurven eng und schmal
perfekt durch's weite Bärental ;)
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
AmperTiger
Beiträge: 1194
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:51
Modell: MZ und dicke Yamaha
Wohnort: dort wo die Amper fließt

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von AmperTiger » Mi 7. Aug 2013, 08:56

Wird die Haut leicht fahl
und der Kopf schon kahl
fallen noch die Zähne aus
so kommt die Wahrheit raus

Ob der Martin auf der GS rumeiert
oder schon am frühen Morgen feiert?
ist wieder ein Jahr älter
auch der Arsch wird kälter

all die Gebrechen stören nicht
nicht manch gehässig`Gedicht

Martin, soll er leben hoch
lange leben bei Gesundheit noch
weiter viel Motorrad reiten
durch die Lande gleiten
Man kann die Realität ignorieren. Nicht ignorieren kann man die Konsequenzen, die das hat.

Benutzeravatar
Schneckle
Beiträge: 637
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 07:29
Modell: BMWs mit blauem Rahmen
Wohnort: Am Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Schneckle » Mi 7. Aug 2013, 19:57

Alles Gute!

Bild

Anstelle eines Gedichts :lol:
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. (H. Hesse)

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angie » Do 8. Aug 2013, 16:21

Schneckle hat geschrieben:Alles Gute!
......

Anstelle eines Gedichts :lol:
Hihi,auch 'ne klasse Idee :lol:
Grüßlies Angie
hex-hex

chefe
Beiträge: 609
Registriert: Di 3. Jul 2012, 12:06
Wohnort: Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von chefe » Do 8. Aug 2013, 20:44

Ei schau, wie nett, welch warme Worte,
der Mensch entdeckt an diesem Orte.
Ist selbst und ständig dieser Tage
schafft täglich, trotz Geburtstagslage

und hat so spät erst hier entdeckt,
dass er mal wieder wird derbleckt :shock:
Es freut ihn sehr, dass ihm gedacht
und hat so manchen Spruch belacht 8-)
Gruß, Martin

Benutzeravatar
femto
Beiträge: 482
Registriert: So 1. Jul 2012, 22:40
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von femto » Fr 9. Aug 2013, 12:34

Glückwünsche

Verspätet gar, aus ruhiger Lage
Sonnenliege, Urlaubstage,
wünschen wir von Waterkant
auch Allerbestes quer durchs Land.

Flaute muß es auch mal geben,
beim Segeln ist's da wie im Leben:
Martin - auch wer ständig "schafft",
der schöpfe aus der Ruhe Kraft!

So halt' ich's heute wie der Wind:
Ich reg' mich nicht - und das geschwind,
bleib faul auf meiner Liege kleben,
denk' an Dich, genieß' das Leben.
:D
LG, STEPHAN!

"... und eine Multistrada müsste ich mir derart schön saufen, dass ich mich nur im Vollrausch draufsetzten würde ..." [chefe]

chefe
Beiträge: 609
Registriert: Di 3. Jul 2012, 12:06
Wohnort: Bodensee

Hornissen sind geniale Baumeister

Beitrag von chefe » Do 22. Aug 2013, 19:41

Zwei Jahr' ist's her, der Mensch konnt' seh'n,
wie Völker werden und vergeh'n.
Grad heut' hat er erneut entdeckt,
was sich an seinem Haus versteckt.

Wird größer, als das letzte war,
und hält sich doch grad mal ein Jahr,
wie 's wächst und hoffentlich besteht,
ihr ab und an hier wieder seht...

Bild

Der sichtbare Pfettenkopf ist übrigens 18cm breit 8-)
Gruß, Martin

chefe
Beiträge: 609
Registriert: Di 3. Jul 2012, 12:06
Wohnort: Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von chefe » Mi 11. Jun 2014, 20:46

Angie hat geschrieben:Chefilein, glaubst nicht im Ernst,
dass du dich einfach so entfernst.
Ich folge dir auf Schritt und Tritt
und meine Sprüche kommen mit.

...

Und gib's ruhig zu, der Mensch braucht's auch,
zu Lachen herzhaft aus dem Bauch!
...

:D :D :D :D :D :D :D ;)
Beim ersten Schlag, die Hex trifft klar,
was früher täglich Brauchtum war.
Der Mensch vermisst bisweilen sehr
der Reime Verse hin-und-her...
Gruß, Martin

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angie » Do 12. Jun 2014, 08:01

Durch Zufall schaut die Hex' heut früh
ins net und rührend traf es sie.
Was da der Mensch für feine Worte
verfasste am sonst "rauhen" Orte.

Auch sie fragt sich oft sonderbar,
wie's zeitlich immer möglich war,
gekonnt Pointen hier zu setzen,
den Mensch damit verbal zu hetzen.

Das Forum schlummert so dahin,
Gereimtes kommt nicht in den Sinn.
Doch diese Zeilen legen's frei,
's ist nur grad still und nicht vorbei!!!! :+
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
Stobbi
Beiträge: 1199
Registriert: So 1. Jul 2012, 20:21
Modell: R1150GS
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Stobbi » Do 12. Jun 2014, 11:53

Ach ist das Mal wieder Nett, weiter so!

Wenn auch das reimen ist nicht mein Revier,
halt ich es wie die Gogen,
hauptsach dichten tut es hier!

Wobei das erinnert mich an Häberle und Pfleiderer, ach waren das noch Zeiten!
Liebe Angie möger der Chefe für Dich dolmetschen! :+

Alle Menschen sind gleich,
nur die Gehälter sind verschieden! :mrgreen:

chefe
Beiträge: 609
Registriert: Di 3. Jul 2012, 12:06
Wohnort: Bodensee

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von chefe » Mo 16. Jun 2014, 12:51

Des Menschen Freude ist zuweilen,
die hohen Alpen zu durcheilen.
Er ist dort selten sehr allein,
es muss die Freude vieler sein.

Da ist - er hat da eine Ahnung -
meist Dosentreibervollversammlung
durchsetzt mit allerlei Kradisten,
pepackt wie Expeditionisten...

Die letzten Tage, wunderbar,
der Mensch nicht ganz alleine zwar
und doch mit weiten, freien Strecken,
konnt' er den Kehrenrausch entdecken.

Auf kleinen Straßen durch die Schweiz
- wer weiß, wie's geht, kennt deren Reiz -
auf fünf, sechs Pässe, bis Ratschings
gings mühelos, fast wie mit links.

Sogar durchs Vinschgau - nie erlebt -
er ohne Halt sich durch bewegt.
Der Heimweg war, da ist er ehrlich,
genauso schön und unbeschwerlich.
Gruß, Martin

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1554
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Gedicht, Gedicht, verlass mich nicht

Beitrag von Angie » Sa 13. Dez 2014, 17:33

Ganz lang hört man vom Chefe nix
doch dann macht er sich fertig fix
und fährt am Freitag in die Kuhle
begleitet von der flotte Jule.

Die Rückewege roden sie,
wie sonst im Wald das Wildschweinvieh
er quält die Kuh durch das Geäst
und krallt sich an der Karre fest.

Das hilft nicht stets, oft liegt sie auch
und Chefe schmeißt es auf den Bauch.
Doch später post er ganz in Ruh
lasziv auf seiner Gummikuh :lol: :lol:
Schneckle hat geschrieben:...
Das "schreit" nach einer Pause:
Bild
Schön wars!
Grüßlies Angie
hex-hex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder