aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Sa 16. Feb 2019, 13:06

Hallo zusammen,

ich brauche in Kürze neue Tourenreifen für meine R1150R.

Z.Zt. fahre ich den Metzler Roadtec Z8. Im großen und ganzen bin ich zufrieden, die Laufleistung ist top. Habe jetzt knapp 11.000 km damit gemacht.
Was mich ein wenig stört, ist, dass der Hinderreifen manchmal etwas driftet. Insbesondere wenn der Luftdruck nicht 100%ig ist.

Gibt es eine aktuelle Empfehlung für einen Reifensatz?

Danke und Gruß,
Uli
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

backsbunny
Beiträge: 90
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003
Wohnort: Essen

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von backsbunny » Sa 16. Feb 2019, 14:25

Ein Reifen-Fred...

Ich habe mich für den Metzeler Roadtec 01 entschieden. Haftung vom ersten Meter (auch bei Kälte), bei Nässe gut, gute Laufleistung. Vorderreifen etwas laut, stört aber nur sensible Gemüter.

Gruß Christian.

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Sa 16. Feb 2019, 18:05

backsbunny hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 14:25
Ich habe mich für den Metzeler Roadtec 01 entschieden. Haftung vom ersten Meter (auch bei Kälte), bei Nässe gut, gute Laufleistung. Vorderreifen etwas laut, stört aber nur sensible Gemüter.
Danke, das ist schon mal eine Hilfe. Habe die Tests für den Reifen gegoogelt und er scheint wirklich Top zu sein!
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

backsbunny
Beiträge: 90
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003
Wohnort: Essen

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von backsbunny » Sa 16. Feb 2019, 20:00

Vor allem Vertrauen erweckend.
Hatte vorher den Michelin Pilot Road 4 GT, der ordentlich war, etwas schneller verschlissen war und dann sehr kippelig wurde. Zudem gefiel mir die hatte Karkasse nicht so.
Leider gibt's den Pilot Road 5 nicht als 170er, der war auf der R1200ST eine Wucht!

Gruß Christian.

Benutzeravatar
Alwin
Beiträge: 39
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 13:04
Modell: BMW R 1150 R, Schwarz, kl. Windschild, original BMW Seitenkoffer, 50 l GIVI Topcase
BMW R 1200 GS Adventure Exclusive, Werkstiefergelegt
Wohnort: Österreich, Linz a.d. Donau
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Alwin » Mi 13. Mär 2019, 14:31

Fahre bis jetzt auf meiner R 1150R nur Bridgestone T30 Evo GT, der ist zwar nicht der Laufleistungskönig, aber Grip ohne Ende, auch gegen Ende hin, wenn der abgefahren ist....
Der T31 soll alles ein bisschen besser können, wie halt bei allen Herstellern.....
Bild

BMW R 1150 R, EZ 03/01, Schwarz, BMW Systemkoffer, GIVI Topcase, kleines Windschild
BMW R 1200 GS Adventure Exclusive Mj. 2018, Werkstiefergelegt, original BMW Seitenkoffer Schwarz
Grüße Alwin

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2612
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von gerd_ » Mi 13. Mär 2019, 14:47

Hi
Wir sollten pro Moppedtyp eine Liste aller aktuellen Reifen veröffentlichen. Genannt werden ohnehin immer alle :-).
Wobei sich die einen sehr schnell abfahren und nichts taugen und die anderen ewig halten und unheimlichen Grip bieten.
Die Frage ist so ähnlich wie "was ist der beste Helm?". Was nützt mir der "allerbeste" Helm (Reifen) wenn mein(e) Kopf (Fahrweise) nicht zu ihm passt?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Mi 13. Mär 2019, 19:14

Ich habe den Roadtec 01 bestellt. Wird Anfang nächsten Monats montiert zusammen mir der HU.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

teileklaus
Beiträge: 1618
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von teileklaus » Mi 13. Mär 2019, 19:45

momentan kann man auch M&S Reifen als Aktuell ansehen. Gestern hat es gegraupelt..
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Buetti
Beiträge: 427
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 23:18
Modell: R1150R
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Buetti » Mi 13. Mär 2019, 22:23

Uli hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:06
Z.Zt. fahre ich den Metzler Roadtec Z8. Im großen und ganzen bin ich zufrieden, die Laufleistung ist top.
Kann ich auch so urteilen :)
Uli hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:06
Was mich ein wenig stört, ist, dass der Hinderreifen manchmal etwas driftet. Insbesondere wenn der Luftdruck nicht 100%ig ist.
Kann ich so nicht urteilen :)
Allerdings prüfe ich den Luftdruck auch spätestens alle 2 Wochen 8-)
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan

Benutzeravatar
Alwin
Beiträge: 39
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 13:04
Modell: BMW R 1150 R, Schwarz, kl. Windschild, original BMW Seitenkoffer, 50 l GIVI Topcase
BMW R 1200 GS Adventure Exclusive, Werkstiefergelegt
Wohnort: Österreich, Linz a.d. Donau
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Alwin » Fr 15. Mär 2019, 09:56

Eigentlich kann man mit den modernen Reifen nichts falsch machen. Egal, ob Conti, Michelin, Metzeler, Pirelli, Avon, Bridgestone, Dunlop usw.
Ist halt jedem sein eigenes Entscheiden, sein eigenes Empfinden (der eine kommt mit Michelin nicht zurecht, der andere schwört darauf usw....) und vor allem auch das, was seine Börse hergibt. Der eine fährt nur die alleraktuellsten Top Modelle, der andere setzt auf Secondliner, der nächste kommt auch noch mit Thirdliner zurecht.

Meine 1150R hat wie gesagt noch Bridgestone T30 Evo GT drauf, meine GSA LC noch Michelin Anakee3, die aber jetzt im April gegen die Brandneuen Conti Trail Attack 3 getauscht werden. Bin ich damit zufrieden was den Naßgrip anbelangt, kommt der auch auf die 1150er drauf (den gibt es nämlich auch als 120/70R17 Vorderrad). Dort erhoffe ich mir mehr Laufleistung.
Bild

BMW R 1150 R, EZ 03/01, Schwarz, BMW Systemkoffer, GIVI Topcase, kleines Windschild
BMW R 1200 GS Adventure Exclusive Mj. 2018, Werkstiefergelegt, original BMW Seitenkoffer Schwarz
Grüße Alwin

ADVBiker
Beiträge: 105
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 12:36
Modell: 1150 GSA, die 3.

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von ADVBiker » Di 19. Mär 2019, 19:08

Uli hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:06
Hallo zusammen,
Was mich ein wenig stört, ist, dass der Hinderreifen manchmal etwas driftet. Insbesondere wenn der Luftdruck nicht 100%ig ist.
Danke und Gruß, Uli


Dieses weg schmieren in Kurven kenn ich auch. :roll: Wenn meine Frau sagt. "Schau mal nach meinem Motorrad, das fährt komisch." Brauch ich nicht mal mehr eine Proberunde zu fahren, um festzustellen, was "komisch" ist.....

Uli, wenn Du wenig Motivation hast, regelmässig die Luft in den Reifen zu überprüfen, und es Dich stört, dass mit zu wenig Luft in den Reifen Deine 1150er in den Kurven weg schmiert, macht es auch wenig Sinn das Reifenmodell, bzw. die Reifenmarke zu wechseln. :lol: Denn Dein Problem des Luftverlustes wird mehr oder weniger weiter bestehen bleiben.

Die "banale" Ursache: Schmutz, Schmodder, Oxidation, Korrosion o.ä. am Felgenhorn innen, da wo der Reifenwulst/-hump auf der Felge liegt.

Wenn also beim nächsten Reifenwechsel darauf geachtet wird, dass das innere Felgenhorn ordentlich gesäubert ist, hast Du Deine Reifen eher abgefahren, als die Luft verflogen ist.... ;)

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Di 19. Mär 2019, 19:25

ADVBiker hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:08
Uli, wenn Du wenig Motivation hast, regelmässig die Luft in den Reifen zu überprüfen, und es Dich stört, dass mit zu wenig Luft in den Reifen Deine 1150er in den Kurven weg schmiert, macht es auch wenig Sinn das Reifenmodell, bzw. die Reifenmarke zu wechseln. :lol: Denn Dein Problem des Luftverlustes wird mehr oder weniger weiter bestehen bleiben.
Ich muss den Luftdruck 1x pro Woche kontrollieren. In der Zeit sind 01 - 0,2 bar weg. Das macht mir auch keine Mühe, denn der Kompressor steht neben den Moppeds im Carport.
Die Reifen sind jetzt 3 Jahre drauf und die Ventilgummis schon rissig. Ich nehme an, dass da die Luft entweicht. Ich unterstelle meinem Schrauber (da arbeitet der Meister selbst) mal, dass er das Felgenhorn reinigt, wenn die neuen Reifen drauf kommen. Ich werde mal anregen, beim Reifenwechsel Metallventile zu montieren.

Ich fahre ja nun 37 Jahre Motorrad, aber ich habe es bisher noch nicht erlebt, dass ein Reifen auf einen so kleinen Luftverlust schon derartig reagiert.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 85
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Klausmong » Di 19. Mär 2019, 19:34

3 Jahre mit einem Reifen ??? :o :o :o

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Di 19. Mär 2019, 19:38

Klausmong hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:34
3 Jahre mit einem Reifen ??? :o :o :o
Was ist daran so ungewöhnlich. Drei Jahre alte Reifen dürfen ja noch als fabrikneu verkauft werden.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

Benutzeravatar
Buetti
Beiträge: 427
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 23:18
Modell: R1150R
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Buetti » Di 19. Mär 2019, 21:40

Klausmong hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:34
3 Jahre mit einem Reifen ??? :o :o :o
Nein, mit zweien - dem vorderen und dem hinteren :D
Kriege ich bei gutmütiger Fahrweise auch hin :)
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Di 19. Mär 2019, 22:01

Buetti hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 21:40
Kriege ich bei gutmütiger Fahrweise auch hin :)
Der Reifen hat jetzt 10.000 km gehalten. Als ich das Mopped gekauft habe, hatte es 16.500 km gelaufen und es war noch der originale Vorderreifen drauf.

Die BMW ist Zweitmopped. Ich fahre insgesamt ca. 8.000km/Jahr.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 85
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Klausmong » Mi 20. Mär 2019, 07:08

Uli hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:38
Klausmong hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:34
3 Jahre mit einem Reifen ??? :o :o :o
Was ist daran so ungewöhnlich. Drei Jahre alte Reifen dürfen ja noch als fabrikneu verkauft werden.
Ich bin davon ausgegangen:
Die Reifen sind jetzt 3 Jahre drauf und die Ventilgummis schon rissig
Also für mich hat das geklungen das Du schon den Reifen 3 Jahre am Moped hast und eben seit 3 Jahren den selben Reifen fährst.

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Mi 20. Mär 2019, 08:42

Klausmong hat geschrieben:
Mi 20. Mär 2019, 07:08
Also für mich hat das geklungen das Du schon den Reifen 3 Jahre am Moped hast und eben seit 3 Jahren den selben Reifen fährst.
Genau so ist es.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2612
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von gerd_ » Mi 20. Mär 2019, 09:56

Hi
Das heisst Du hast auf dem Reifen, bei 8Tkm jährlich, jetzt zwischen 16 und 24 Tkm?
Da würde mich eigentlich nix wundern.
Wenn ein Reifen wöchentlich 0,2 bar verliert hat das einen Grund. Kann der "Reifenmann" diesen Grund nicht abstellen, so ist er unfähig oder blind. Als Erstes käme bei mir das komplette Rad in 's Wasser. Irgendwo muss es blubbern!.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 16
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 09:52
Modell: R850R
Wohnort: Neuenrade
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Reifenempfehlung für R1150R

Beitrag von Uli » Mi 20. Mär 2019, 13:29

Die Reifen haben jetzt gut 10.000 km gelaufen. In 3 Jahren. Jetzt kommen neue drauf.

Mit der BMW fahre Ich ca. 3000km pro Jahr, mit meiner HD ca. 5.000.
Die Linke zum Gruß,
Uli

>> Ulis Moppedseite <<

Antworten