Dämpfer Einstellung R1150R

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von TOM der Badner » Sa 24. Jun 2017, 11:45

Hallo zusammen,

habe eine Bitte an euch: Verratet mir mal eure optimale Dämpfereinstellung an eurer R1150R. Ich bin da noch etwas im Findungsprozess.
Ich wünsche mir folgende Angaben von euch:

Einmal unbeladen (solo fahrend)

Fahrergewicht ca. 100Kg
Vorderer Dämpfer ausgehend von H 2 Umdrehungen rausgedreht
Hinterer Dämpfer ausgehend von H 2 Umdrehungen rausgedreht

Federvorspannung von Low ausgehend bis zur 3 Markierung Richtung High

Einmal beladen (zu zweit mit Gepäck fahrend)
Gesamtgewicht 190 Kg

Fahrergewicht ca. 100Kg
Vorderer Dämpfer ausgehend von H 1,5 Umdrehungen rausgedreht
Hinterer Dämpfer ausgehend von H 1,5 Umdrehungen rausgedreht

Federvorspannung von Low ausgehend bis zur 3 Markierung Richtung High

Ich würde mich über zahlreiche Antworten sehr freuen.

Da ich gerne so viel wie möglich Antworten hätte, werde ich diesen Fred auch in einem weiteren BMW Forum einstellen (als bitte nicht wundern, und nicht genervt sein)

Meine Moped ist eine R1150R R21 mit 39.000km in einem sehr guten Zustand BJ 2001

Gruß Tom
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2464
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von gerd_ » So 25. Jun 2017, 08:54

Hi
Nachdem jeder Grossseriendämpfer etwas anders reagiert sind Aussagen wie "2 Klicks" hin oder her nicht arg zielführend.
Wenn Du den Unterschied bei verschiedenen Einstellungen nicht fühlst ist entweder Irgendwas an der Einstellmimik nicht OK oder bei Dir ist es egal.
http://www.powerboxer.de/federn-daemfer ... einstellen
http://www.powerboxer.de/federn-daemfer ... einstellen
Zudem sind die Gescmäcker unterschiedlich. Der Eine fährt lieber etwas weicher schwingend, der Andere sehr straff. Der Dritte mag es knallhart und glaubt "hoppeln" habe mit sportlich oder Bodenhaftung zu tun.
Mit möglichst vielen Antworten wirst Du nicht schlauer und eine Einzelne gefällt Dir nicht.
All die die Wilbers, Öhlins etc. fahren brauchen nicht zu sagen weil die Werte nicht vergleichbar sind. Alle mit Serienfederbeinen eigentlich auch nicht weil die Dinger nicht sehr viel taugen und (leider) ebenfalls nicht vergleichbar sind. Mit 100 kg bist Du jedenfalls deutlich schwerer als sich das die Konstrukteure dachten (75kg).
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von TOM der Badner » So 25. Jun 2017, 16:18

Danke Gerd für die Antwort.

Wir kommen der Sache schon näher. Alles gelesen, dann auch verstanden. Einstellung der Feder durchgefüht. Bin fast am Anschlag der Verstellmöglichkeit. Jetzt geht's an Feintuning mit dem Schraubendreher.

So nebenbei noch was: je näher ich an der Feder messe (Rahmen) um so feiner, genauer wird das Ergebniss des Federweges. Gehe ich weiter Richtung Fahrzeug Ende, so ist der gemessene Weg größer als der tatsächliche Federweg.
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2464
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von gerd_ » So 25. Jun 2017, 19:37

Hi
TOM der Badner hat geschrieben:
So 25. Jun 2017, 16:18
: je näher ich an der Feder messe (Rahmen) um so feiner, genauer wird das Ergebniss des Federweges. Gehe ich weiter Richtung Fahrzeug Ende, so ist der gemessene Weg größer als der tatsächliche Federweg.
Völlig egal 25% bleiben 25%. Und das misst sich um so einfacher je grösser der Federweg eines bestimmten Punkts am Fahrzeug ist.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von TOM der Badner » So 25. Jun 2017, 22:40

25% sind und bleiben 25% das habe ich nie angezweifelt.

Aber: Der Federweg hinten ist bei der R1150 laut BMW mir 135mm. Messe ich jetzt weiter hinten am Fahrzeug messe ich ja nicht den Federweg sondern den Weg den dieser Punkt zurücklegt. Da der Drehpunkt aber an der Feder ist, und ich je weiter ich von der Feder weg bin ja den Radius verändere, verlängert sich auch der Weg. Ist ja keine Parallelverschiebung.

Habs ausprobiert am Sozifussraster gemessen ist der Weg kleiner, als an der Kofferhalterung. Folglich wäre die Prozentrechnung falsch, bezogen auf den Federweg.

Oder lieg ich da irgendwie falsch?

Aber egal, mir hat es geholfen. Moped liegt deutlich besser. Bin jetzt am Feintuning. nur noch minimale Veränderungen an Dämpfer und Feder und ein bischen mit dem Luftdruck spielen. Feinfeeling auf mich angepasst.

Schau mer mal ;)
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1960
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von Larsi » Mo 26. Jun 2017, 09:58

Wenn du dich auf ein Maß (hier 135mm) beziehst, musst du natürlich auch da messen, wo dieser Weg beschritten wird (Radachse).

Wenn du aber den gesamten Weg am Federbein (ca 35mm) als 100% setzt, kannst du auch dort messen.

Ich würde beim Fahrwerk auch an der Achse messen, da die Massefehler um so kleiner sind, je größer die absoluten Werte.

Zwischen Mopped und Straße zu messen gibt oft Fehler, weil eine kleine seitliche Neigung des Moppeds auch in das Ergebnis einfließt.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von TOM der Badner » Mo 26. Jun 2017, 10:09

Danke Larsi,
jetzt kommt für mich Licht ins Dunkel. Mir war nicht klar wo dieser Weg beschritten ist. Deshalb meine Irritation. Somit ist Gerds Beschreibung ja perfekt, da er den Messpunkt genau in der Achslinie gesetzt hat. Danke euch nochmals für eure Hilfe.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Alwin
Beiträge: 20
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 13:04
Modell: BMW R 1150 R, Schwarz, kl. Windschild, original BMW Seitenkoffer, 50 l GIVI Topcase
Wohnort: Österreich, Linz a.d. Donau
Kontaktdaten:

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von Alwin » Sa 19. Mai 2018, 20:21

Hi!

*Threadhervorkram*

Musste feststellen, dass das Federbein mit den Jahren (nun immerhin 17 an der Zahl...) an Federkraft und Dämpfung verloren hat.
Nun musste ein neues Federbein her... Also im Netz mal schlau gemacht. Dann für ein Wilbers 641 Competition mit Hydraulischem Federvorspanner entschieden. Zugstufendämpung sowie High-/Lowspeeddruckstufendämpfung sind auch an Board.
Mit knapp 1000 Euros ned grad billig, aber es bringt ein um Welten besseres Fahrverhalten der R 1150R.

Kann ich nur jedem empfehlen.

Achja, das vordere kommt auch noch nächstes Monat, aber das Zwiebelleder gibt derzeit ned mehr her.
Bild

BMW R 1150 R, EZ 03/01, Schwarz, BMW Systemkoffer, GIVI Topcase, kleines Windschild

Grüße Alwin

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Dämpfer Einstellung R1150R

Beitrag von TOM der Badner » Mo 21. Mai 2018, 21:09

Danke Alwin für die Info und auch für die PN

Gruss Tom

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder