Neue Kupplung rutscht

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Twin Ewi

Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Sa 17. Mär 2018, 11:13

Hallo zusammen,

ich mache mal einen neuen Thread auf.
Meine Pechsträhne scheint kein Ende zu nehmen.

Nach meiner großen Reparatur > neue Getriebeeingangswelle und neuer Kupplung
habe ich jetzt festgestellt das meine neue Kupplung rutscht.

Die Kupplung wurde bis auf die Tellerfeder komplett von Sachs erneuert.

Meine Vermutung ist das etwas Naben fett auf die Kupplung ab geschleudert ist.

Was sind nun meine möglichkeiten ? könnte ich die Kupplung im eingebauten zustand
mit was passendem spülen ?

Das Rutschen macht sich ungewöhnlich bemerkbar. Kein Klassisches rutschen, bei dem die Drezahl hoch geht sondern mehr ein Rupfen ohne große Drehzahlsprünge, fühlt sich an, als
wollte die Kupplung gleich wieder greifen.

Hab den Anlasser ausgebaut die Simmerringe halten dicht, da ist kein Ölfilm zu sehen.

Gruß

Waldi

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2318
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von gerd_ » Sa 17. Mär 2018, 14:44

Hi
Viel Fett hilft nicht viel und man sollte das Richtige nehmen. Sachgemäss aufgebracht kann es eigentlich nicht abgeschleudert werden. Wenn's aber scheint als würde die Kupplung immer mal wieder zu greifen versuchen würde ich ein mechanisches Problem (Verzahnung) nicht ausschliessen.
Aufmachen, nachsehen.
Ein konventioneller Belag ist versaut wenn er Fett/Öl abbekommen hat. Spülen hilft vielleicht um von El Aajún nach Guelmim zu kommen, restauriert aber keine durch Fett gequollene Scheibe.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 17:10

ich würde auf Jeden Fall erst mal über den Anlasserschacht die Scheibe mit Bremsenreiniger fluten und dann auskupplen und nochmal fluten. wenn Fett da drauf ist kann es ggf noch mal gutgehen. Zerlegen kann man immer noch wenns nichts wird.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 291
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von kboe » Sa 17. Mär 2018, 19:47

Hallo Waldi,

bist du sicher, dass das die Kupplung ist?

Wenn die fett ist, müsste sie doch ganz "normal" durchrutschen?!?

Nach deiner Beschreibung würde ich (auch) auf Gangspringer tippen.....

Gruß
kboe

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 19:50

das wäre natürlich denkbar, wo du von nicht hochdrehen sprichst.
Ich dachte an rupfen beim Einkuppeln.
viel Grüße, Klaus

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Sa 17. Mär 2018, 20:20

Hallo zusammen,

vielen Dank für alle Tipps.

Mit rupfen meinte ich, das sich das beim Fahren im eingelegten gang bemerkbar macht. Und zwar ab dem 4ten Gang immer zwischen 4000 und 5000
Umdrehungen. Gangspringer in mehreren gängen ? geht das überhaupt bin da
ein Laie. Ich dachte Gangspringer bedeutet das der Gang raus geht.

Ich habe den Anlasser ausgebaut und das Naben fett (Sachs) ist definitiv
ab geschleudert. Habe es beim Einbau wohl zu gut mit dem Schmieren gemeint.

Als erste Maßnahme habe ich die Kupplung mit einer Dose Bremse-reinigen geflutet,
nur auf den Belag natürlich. Habe mir den Kupplungshebel so fixiert, dass der Belag
gerade so noch schleift und ich über das Rad durchdrehen kann damit alle Flächen
was abbekommen. Erst ist es dunkler abgetropft am Ende ganz klar.

Wenn es jetzt besser ist, muss es die Kupplung sein. Wenn nicht habe ich ein Problem.
Das Getriebe war ja beim Fachmann, außer der Welle und die dazugehörigen Lager wurde ja
nichts getauscht. Vorher hat es ja auch Funktioniert?

Danke für die Tipps! ohne euch wäre ich direkt aufgeschmissen.

Grüße

Waldi

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 20:31

Gangspringer ist in einem Gang, aber das hättest du doch ggf auch vor der Reparatur schon merken müssen.
Wenn du Kupplung von einer höheren Drehzahl aus schleifen lässt beim Einkuppeln und die Drehzahl geht nicht bald auf eine Drehzahl zurück von der aus sie mit der Geschwindigkeit analog höher wird, dann hast du ein Rutschen.
viel Grüße, Klaus

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Sa 17. Mär 2018, 20:54

Hallo Klaus,

wenn ich die Gänge einlege und die Drehzahl höher ist und dann Einkuppel geht
die Drezahl ganz normal zurück.

Das Ganze macht sich, dann ab dem 4 Ten Gang bemerkbar fahre ich 4000 Touren und gebe
Vollgas dann Fängt die Q an zu "Schwingen" das meinte ich mit dem Rupfen.
Das Fühlt sich an als würde was für einen Kurzen Moment durchrutschen und sofort wieder
greifen. Deshalb geht auch die Drehzahl nicht voll hoch. Das Ganze läuft sanft ab.

Vor der Reparatur hatte ich das überhaupt nicht. Ich bin auch mal zügiger gefahren.

Gefühlt würde ich sagen, dass die Kupplung kurz vor dem Vollem greifen ist und nur bei
Volllast in dem Bereich wo das meiste Drehmoment anliegt die Kupplung immer wieder für einen
kleinen Moment rutscht.

Um nicht zu viel zu spekulieren warte ich auf gutes Wetter und berichte dann mal.
Sollte sich nichts ändern muss die Maschine zu meinem Händler.

Ich habe auch gelesen das der Kardan ein vulkanisiert ist und dieser auch "durchdrehen" kann.

Aber das wäre ja ein Riesen Zufall jetzt nach der Reparatur.

Grüße

Waldi

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 21:33

sollte der kardangummi durchrutschen wäre das eher in Mittleren und Kleinen Gängen, weil da die Kraft am stärksten ist.


da wie der kboe recht getippt haben.
"Nö das hört sich nach Gangspringer an. Nach deiner Beschreibung würde ich (auch) auf Gangspringer tippen....."
viel Grüße, Klaus

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » So 18. Mär 2018, 10:27

Hallo zusammen,

wäre es denn auch denkbar, dass der Motor ev. bei Vollgas diese Schwingung verursacht,
das ist schwer einzuschätzen. Kann mir eig kaum vorstellen, dass es am Getriebe liegt.
Da nur die Welle getauscht wurde und vorher nix war.
Hab gestern mal das Öl kontrolliert alles sauber. Es sind auch absolut keine Geräusche
zu hören.

Werde heute mal die Zündkerzen und Zündfunken Checken, hab die Q im Winter ab und zu mal laufen lassen.

Gruß

Waldi

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » So 18. Mär 2018, 10:36

ja nu mal sind es Schwingungen dann Rupfen dann vl durchrutschen.
Lass mal jemand mit fahren, oder fahr gleich zum Händler.
Ist es nur im 4 Gang dann sollte es ja nicht ne Zündspule sein.
Lies dich mal in Gangspringer ein und vergleiche zu dem ws du merkst.
Gangspringer : da sind Klauen die vorne rund geworden sind, unter hoher belastung oder nach dem Schalten rutschen die klauen wieder auseinander und gehen aber in die nächste Klaue, zack ist der Vortrieb wieder da, und das recht schnell: Zack zack zack 3 mal rausgerutscht 3 mal geruckt .
Aber alles bei fast einer gleichen Drehzahl.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Krummi-2
Beiträge: 21
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 10:29
Modell: BMW R1100R. Honda CX500
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Krummi-2 » So 18. Mär 2018, 10:51

Guten Morgen,

ich komme zwar aus dem Nutzfahrzeugbereich, aber es ist durchaus möglich das zu viel aufgetragenes Kupplungsnabenfett zu solchen Symptomen führt. Gerade dieses Spezialfett ist wegen seiner Konsistenz und Haftkraft durchaus in der Lage einen Kupplungsbelag mit geringsten Mengen so zu benetzen das die Kupplung nur noch Haarscharf an der Schleifgrenze agiert.
Jedoch glaube ich kaum das diese Verschmierungen durch spülen mit Bremsenreiniger zu entfernen sind.
Allerdings ist es wohl doch mehrere Versuche wert, weil der Ausbau der Kupplung doch schon ziemlich aufwändig ist.


Grüße aus dem Schnee
Thomas

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » So 18. Mär 2018, 11:00

Dass es nicht wie Ohne Fett wird ist mir schon auch klar, aber meine Kupplung hat selbst wenn sie mit 126 NM durch Tuning mal ruschte über 120 000 km gerutscht und nichts ist passiert, das schleift sich ggf wieder ab. Also versuche mit Bremsenreiniger würde ich immer Vor dem neuerlichen zerlegen machen, allerdings nicht auf die Mittennnabe sprühen, sonst kommt dort noch mehr fett in die Umgebung, nur am Rand unten reinsprühen bei gelöster Kupplung, und ggf im 3 anrollen lassen raus schleudern abstellen neu spülen rausschleudern..
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Krummi-2
Beiträge: 21
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 10:29
Modell: BMW R1100R. Honda CX500
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Krummi-2 » So 18. Mär 2018, 11:11

Genau !
Ist auf jeden Fall den Versuch wert.

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Mi 21. Mär 2018, 22:27

Hallo zusammen,

hatte heute eine Verbesserung nach der Reinigung.

Siehe da, auf den ersten 20Km kein Rutschen mehr nach der Aktion.
Hat Spaß gemacht den Boxer mal wieder zu spüren.

Danach kam dieser Effekt langsam wieder, habe mir anscheinend die
Kupplung selbst dummer weise verölt.

Werde die Kupplung noch 2-3 mal Reinigen und hoffe, dass es dann geht.

Jetzt kann ich zumindest mit gutem Gewissen fahren und weiß das, dass
Getriebe in Ordnung ist.

Sollte das Problem nicht ganz behoben werden können werde ich nächsten
Winter nochmal eine neue Kupplung einbauen.

Ich fahre sowieso gemütlich, da macht es nicht so viel aus wenn Sie
manchmal rutscht.

Gruß

Waldi

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Mi 21. Mär 2018, 22:33

Ja Hört sich gut an , aber pass auf, dass du nicht zur Mitte hin mit Bremsenrieniger spritzt, dort soll das Fett ja bleiben.
Vl Klappt es doch noch einigermaßen. :thumb:
viel Grüße, Klaus

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Mi 21. Mär 2018, 23:30

Hallo nochmal,

auch vielen Dank für alle Tipps.

Ich gehöre sicher zu den "Jungen" BMW Fahrern und nehme gerne
Tipps auf. Hab noch vor 2 Jahren an meiner Hercules 50ccm geschraubt,
als ich noch keinen Führerschein hatte.
Das ich mal ein Getriebe bei einer 1150er BMW ausbaue, hätte ich mir da
noch nicht gedacht. Hatte auch einen Supersportler, aber mit der BMW habe
ich sozusagen die Langsamkeit und das Genießen entdeckt. (Ganz nach
der Philosophie von Sommer Diesel Motorrad, hatte da eine tolle Probefahrt) :thumb:

Ich sprühe nur unten in den Belag! Hab mir noch ein Röhrchen gebogen,
damit ich von der innenseite auch in den Belag komme. Eben nicht auf die Welle.

Als letzte Frage hätte mich interessiert ob die Wellendichtringe Bremsenreiniger
vertragen, rein Interessen halber. Habe da natürlich nichts hingesprüht.



Gruß

Waldi

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Mi 21. Mär 2018, 23:42

ja nun die Wellendichtringe vertragen das kurz, weil ja bald der Bremsenreiniger verdunstet. einlegen würde ich den Dichtring nicht.
Ja nun die Langsamkeit kann ich so nicht bei der R1150 bestätigen, meine Tuningkuh hatte mal 126 NM und 112 PS und ging bei 220 in den Begrenzer..
viel Grüße, Klaus

der niederrheiner
Beiträge: 415
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von der niederrheiner » Fr 23. Mär 2018, 16:22

Langsam und 11er/1150er BMW?!? Hm, da hab ich irgendwas verpasst. . .



Stephan

teileklaus
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von teileklaus » Fr 23. Mär 2018, 22:02

ja nun die 11xx er ist in Serie mit 80 PSfür mich schon ein lahmer Eisenhaufen mit 40 KG übergewicht..Finde ich. :oops:
Fahr mal einen Supersportler mit 750 ccm und gib bei 180 und 8000 Voll Gas..ich denke das war gemeint, nicht ob man damit genausoschnell um die Kurve kommt
viel Grüße, Klaus

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Fr 23. Mär 2018, 22:30

Hallo zusammen,

wollte damit natürlich nicht sagen, dass die BMW Lahm oder schwach ist!

Hatte nur damit gemeint das ich für mich das Gemütliche "Cruisen" entdeckt habe.
Die kleinen Kraftvollen Drehzahlen, der Komfort verleiten mich überhaupt nicht
zum Heizen. Will die BMW auch schonen und lange fahren. ;)

Und ja meine erste 600´er ging sogar im Sprint besser, aber das war dann auch eine
Drehzahl Orgie.

Gruß

Ewi

Twin Ewi

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von Twin Ewi » Di 27. Mär 2018, 11:49

Hallo zusammen,

leider kommen die Symptome immer wieder.
Ich mache jetzt Nägel mit Köpfen und habe die
Ölfeste Siebenrock Kupplungsscheibe und eine neue
Membran feder bestellt.

Der Umbau wird übernächste Woche erfolgen.
Ich denke ich schaffe das an einem Tag.

Hoffentlich ist es dann gut !

Gruß

Waldi

der niederrheiner
Beiträge: 415
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Neue Kupplung rutscht

Beitrag von der niederrheiner » Di 27. Mär 2018, 12:34

teileklaus hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 22:02
ja nun die 11xx er ist in Serie mit 80 PSfür mich schon ein lahmer Eisenhaufen mit 40 KG übergewicht..Finde ich. :oops:
Fahr mal einen Supersportler mit 750 ccm und gib bei 180 und 8000 Voll Gas..ich denke das war gemeint, nicht ob man damit genausoschnell um die Kurve kommt
Klar, wenn ich mit meiner Olyssess unterwegs war und mich am nächsten Tag auf die ADV setze, denke ich auch erst mir haben se was geklaut. Allerdings relativiert sich das dann wieder, wenn's um's Eck geht. . .


Stephan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder