Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Ks-Vorsignal
Beiträge: 3
Registriert: Do 10. Mai 2018, 12:17
Modell: R 1150 R Bj. 03

Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von Ks-Vorsignal » Sa 7. Jul 2018, 13:38

Hallo!

Ich bin seit ca. einem Jahr Besitzer einer R 1150 R Bj. 2003 DZ und habe eine Frage zu meinem Fahrzeug.

Zur Vorgeschichte:
Ich habe die R letztes Jahr bei einem BMW Händler mit ca. 50tKm gekauft. 50 000er Inspektion wurde gemacht. Leider
ging kurz nach dem kauf der Kupplungsnehmerzylinder kaputt, was zusammen mit der Kupplung auf Garantie getauscht
wurde. Seitdem läuft das Motorrad einwandfrei, allerdings bin ich auch bis dato nur 4000 Kilometer gefahren.

Jedoch springt seit einigen Wochen die Drehzahl im erhöhten Leerlauf beim Warmfahren ständig zwischen 1300 und 1500 U/min.
Sobald ich, wenn es warm ist, die Kaltstartanhebung zurückstelle läuft sie im Leerlauf nicht mehr, wie vorher, mit ca. 1000 U/min,
sondern dann mit ca. 800 U/min. Auch dort pendeltder Leerlauf stärker als sonst (so ca. +/- 100 U/min).
Beim Fahren selber merkt man davon übrigens nichts. Nur letztens hatte ich tatsächlich mal kurz KFR bei ca. 2500 U/min.

Ich habe mir jetzt viel dazu durchgelesen (u.a. auch bei powerboxer.de ;) ) und die Primärzündspulen angeschaut habe, habe ich den Verdacht, dass sie das Problem sein könnten. Die Rechte ist nämlich Bj. 2015, die Linke 2002, zumindest steht es so drauf (beides orig. BMW Spulen).

Allerdings ist es mein Erstmotorrad, weswegen ich da gerne noch die Meinung von Leuten mit mehr Erfahrung erfahren möchte. Ich bin auch auf der Suche nach etwas Hilfe im Raum Stuttgart, ich hier leider keine Garage o.ä. zur Verfügung habe, in der ich an dem Motorrad größere Schrauberarbeiten/Überprüfungen durchführen kann.

Für Hinweise und Hilfen bin ich dankbar.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 160
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 20:27
Modell: R1200GS Lc
vorher
R1150RS
Wohnort: Niedersachsen/ nah dabei
Kontaktdaten:

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von Fahri01 » Sa 7. Jul 2018, 15:09

Hallo Thomas,
guck als erstes einmal ob sie irgendw Nebenluft zieht.
Sind die die beiden Gummistopfen unter den Drosselklappen heile und dicht?

Gruß
Karsten

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von gerd_ » Sa 7. Jul 2018, 19:36

Hi
Erst mal Bypasskanäle/-schrauben reinigen, dann synchronisieren. Dabei LL justieren.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

frankie303
Beiträge: 51
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 19:50
Modell: R1200RT MÜ

Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von frankie303 » Sa 7. Jul 2018, 20:09

Raum Stuttgart...
Ich wohne in Winnenden, habe eine Ersatzzündspule hier liegen (zum Testen), Schlauchwaage ist auch vorhanden.
Wenn es dir hilft, dann melde dich.

Gruss Frankie


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
alfredo
Beiträge: 13
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 12:48
Modell: R1150GS 04
Wohnort: A | D

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von alfredo » Mo 9. Jul 2018, 20:01

Hallo Thomas,
an meiner GS (ebenfalls eine 2003 DZ) gab es Anfangs das gleiche Problem. 600/U und unruhiger Lauf. Man hatte das Gefühl, das sie bei jedem Stopp kurz vor Motor aus ist.

Die beiden Gummistopfen unter der Drosselklappe waren rissig (wurden erneuert), zusätzlich synchronisiert und Drehzahl auf 800/900 angehoben.
Seitdem läuft sie super rund.
LG Alfredo

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 11:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von Mister Wu » Di 10. Jul 2018, 07:39

alfredo hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 20:01
... und Drehzahl auf 800/900 angehoben.
Soweit ich mich erinnere sind 1000/1100 empfohlen.
Ciao, Frank

frankie303
Beiträge: 51
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 19:50
Modell: R1200RT MÜ

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von frankie303 » Di 10. Jul 2018, 07:51

1100 plus/minus 50

Gruss Frankie


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von gerd_ » Di 10. Jul 2018, 09:24

Hi
Die 1100 werden empfohlen weil dann eine lasche Synchronisierung überdeckt wird. Meine läuft seit Jahren auf max. 900 1/min
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
alfredo
Beiträge: 13
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 12:48
Modell: R1150GS 04
Wohnort: A | D

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von alfredo » Di 10. Jul 2018, 20:51

Mister Wu hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 07:39
Soweit ich mich erinnere sind 1000/1100 empfohlen.
Warum sollte man eine höhere Drehzahl einstellen, wenn sie mit 800/900 U top läuft :roll:
Bin da ganz bei Gerd`s Ansage.
LG Alfredo

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 325
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von kboe » Di 10. Jul 2018, 21:38

Man sollte zumindest sicherstellen, dass die LiMa auch im Standgas noch lädt....

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von gerd_ » Di 10. Jul 2018, 23:57

Hi
Die LiMa lädt auf jeden Fall. Fragt sich eben mit welcher Leistung.
Volle Leistung ab ca. 2000 1/min. Deshalb stelle ich den Leerlauf auch nicht auf 2000.
Aber wer steht schon dauernd im Leerlauf mit Heizgriffen und Fernlicht rum?
Eine "normale" Honda hat eine Lima mit 400W (30A), die BMW hat wenigstens 40, i.d.R. 50A, also von vornherein auch mehr bei "Minderdrehzahl".
Oder einfacher argumentiert: Funktioniert bei mir seit 13 Jahren.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Pascher
Beiträge: 49
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 22:31
Modell: K1100RS
K1200S
R1200R
R1200S
R1200RT

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von Pascher » Mi 11. Jul 2018, 20:50

alfredo hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 20:51
Mister Wu hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 07:39
Soweit ich mich erinnere sind 1000/1100 empfohlen.
Warum sollte man eine höhere Drehzahl einstellen, wenn sie mit 800/900 U top läuft :roll:
Bin da ganz bei Gerd`s Ansage.
Hallo
Nach meiner Erfahrung läuft der Motor mit 900U/Min sehr fett.
Die Regelung der Lambdasonde ist am Anschlag und misst konstant 900 mV.
Daher läuft der Motor auch schön rund.
Bei 1100-1200 U/Min taktet die Lambdasonde wieder.
Der Leerlauf ist dann wieder etwas unruhiger.
LG
Pascher

Ks-Vorsignal
Beiträge: 3
Registriert: Do 10. Mai 2018, 12:17
Modell: R 1150 R Bj. 03

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von Ks-Vorsignal » Mi 11. Jul 2018, 22:27

Ich bin jetzt leider noch mit dem Problem nicht weitergekommen. Die Arbeit lässt mir da im Augenblick keinen Freiraum.

Die Gummistopfen an den Drosselklappenteilen habe ich mir mal angesehen. Die scheinen ziemlich alt zu sein, sehen jedoch
nicht beschädigt aus. Andere Undichtigkeiten sind mir nicht aufgefallen, auch kein Spiel an den Drosslklappenwellenlagern oder
ähnliches. Ich werde da mal weiter forschen.

Mit dem Leerlauf ist das aber ohnehin immer so eine Sache. Zum einen habe ich die Erfahrung bei meinem
Motorrad gemacht, dass die Motronic, gerade beim schnellen Gaswegnehmen, etwas Zeit für die Nachregelung braucht. Die
Folge ist dann, das kurzzeitig (so ca. 2 - 3s bei mir) die Drehzahl auf 700 - 800 U/min abfällt, um dann wieder auf den normalen
Wert anzusteigen.

Andererseits dreht bei mir der Motor ohnehin "nur" mit 900 U/min, wenn ich im Stand die Bremse gezogen halte (ist hier in Stuttgart
schon öfters mal erforderlich), da die Servos vom BKV doch einiges an Strom ziehen.

Deswegen vermute ich, dass man die höhere Drehzahl gewählt hat, weil die Motronic etwas träge ist und so mancher Verbraucher viel Strom zieht.

Bis dann!
Thomas

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Unruhiger und zu niederiger Leerlauf

Beitrag von gerd_ » Do 12. Jul 2018, 10:41

Hi
Ks-Vorsignal hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 22:27
Deswegen vermute ich, dass man die höhere Drehzahl gewählt hat, weil die Motronic etwas träge ist und so mancher Verbraucher viel Strom zieht.
Da vermute ich, dass man für diesen Zweck einen Pufferspeicher eingebaut hat. Er heisst "Batterie".
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder