R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
Alexander 1984
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 12:38
Modell: R1150 GS Adventure
Wohnort: Untergruppenbach
Kontaktdaten:

R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von Alexander 1984 » Mi 3. Okt 2018, 17:13

Hallo Zusammen,

Wie auch im Titel beschrieben möchte euch ein Paar fragen stellen und eure Meinungen hören, zuerst aber die Geschichte.

Letzte Woche Samstag, habe leider einen Unfall mit meiner R1150GSA gebaut, meine Schuld.
Bin nicht verletzt bzw. hatte nur Paar Kleinigkeiten aber nichts großartiges.
Als Folgen des Unfalls sind sämtliche Sachen am Motorrad kaputt gegangen- war eine Frontale Kollision.

Was kaputt ist, zumindest was ich von außen sehen konnte:

Die Gabel
Die Vorderradaufhängung(Telelever)
Reifen und Felge sehen soweit gut aus, werde sie auf jeden Fall erneuern (man weiß nie ob man einen Haaris hat).
Der Schnbel/ komplett mit Kotflügel
Leinkeinschlag
Sturzbügel

Alles andere (Stoßdämpfer-Wilbers Vo und Hi., Motor, Elektronik/Elektrik, Tank, etc..) ist in Ordnung.

Der Rahmen ist , soweit ich es von außen beurteilen kann, in Ordnung, muss aber detaillierter untersucht werden. Der Impact ist bei 20-30Km/h passiert, deshalb glaube ich dass der Rahmen ok ist.
Beim Lenker bin ich mir nicht sicher, ob er gebogen ist, muss ausgebaut und ebenso detailiert untersucht werden.

Paar Bilder habe ich angehängt, um eine bessere Idee zu bekommen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Jetzt die Fragen:
- Euer Meinungen nach, lohnt sich das Motorrad zu reparieren? (Momentan hat das Motorrad 50.000km, viele neu Teile, Tüv frisch, Öle etc. frisch, Reifen 1000Km alt). Bin vom 15 Aug bis 14 Sept 9300 km durch Skandinavien gefahren(Nordkapp inklusive), nach der Tour wurde die Große Inspektion gemacht))
- Was kann ich für das Motorrad im aktuellen Zustand bekommen? Eine Einschätzung bräuchte ich, ich habe ein Preis im Kopf, weiß aber nicht ob es realistisch ist, deshalb mehrere/eure Meinungen sind gewünscht.
- Kennt ihr jemand der in der Heilbronner Region (+50 bis 70Km-80Km) Motorräder repariert, ein guter Mechaniker oder eine Freie Werkstatt, oder vielleicht jemand der diesen Thread bzw. dieses Thema ließt könnte mir weiterhelfen.
Ich suche kein Schnäppchen, mir ist bewusst, dass die Reparatur wird Geld kosten, ich suche jemand der gut, zuverlässig und fair arbeitet.
BMW Werkstätten sind unbezahlbar, zumindest was die aktuelle Situation angeht.
2x2=5
Fuck the System :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2588
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von gerd_ » Mi 3. Okt 2018, 17:58

Hi
Wenn, dann in Teilen verkaufen. Die Räder auf Rundlauf prüfen (lassen). Risse kann ich mir da nicht vorstellen, Dellen schon. Die Felge ist ja bandgewalzt.
Die Gabelrohre dürften krumm sein wenn der Telelever so aussieht er das tut.
Motor, Getriebe, Bremsscheiben könnten mehr bringen als das was Dir ein Teilehändler insgesamt bietet.
Vermutlich ist es ein Einzelzünder mit ABS II?
Gehandelt werden die Dinger zwischen 4300 bis 5000 EUR (das sind die Forderungen!). Ein paar Phantasten wollen deutlich mehr, doch selbst ein Händler bleibt im von mir genannten Rahmen.
Wirtschaftlich also ein Totalschaden für den die Geier dann nur Almosen bieten.
Folglich entweder selber machen oder in Teilen verkaufen. Mich interessiert der Krümmer :-).

Kannst ja mal bei Spängler https://www.motorradteile-wug.de; 09141/70774 fragen was er bietet (vorsicht, er ist zuweilen etwas muffig)
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Alexander 1984
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 12:38
Modell: R1150 GS Adventure
Wohnort: Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von Alexander 1984 » Mi 3. Okt 2018, 18:58

gerd_ hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 17:58
Hi
Wenn, dann in Teilen verkaufen. Die Räder auf Rundlauf prüfen (lassen). Risse kann ich mir da nicht vorstellen, Dellen schon. Die Felge ist ja bandgewalzt.
Die Gabelrohre dürften krumm sein wenn der Telelever so aussieht er das tut.
Motor, Getriebe, Bremsscheiben könnten mehr bringen als das was Dir ein Teilehändler insgesamt bietet.
Vermutlich ist es ein Einzelzünder mit ABS II?
Gehandelt werden die Dinger zwischen 4300 bis 5000 EUR (das sind die Forderungen!). Ein paar Phantasten wollen deutlich mehr, doch selbst ein Händler bleibt im von mir genannten Rahmen.
Wirtschaftlich also ein Totalschaden für den die Geier dann nur Almosen bieten.
Folglich entweder selber machen oder in Teilen verkaufen. Mich interessiert der Krümmer :-).

Kannst ja mal bei Spängler https://www.motorradteile-wug.de; 09141/70774 fragen was er bietet (vorsicht, er ist zuweilen etwas muffig)
gerd
Hallo Gerd
und danke für den Feedback.

Ja, das Motorrad ist ein Einzelzünder mit ABSII
Die von dir genannten Preisen sind für ein funktionierendes Motorrad, richtig?:)
Ich möchte es reparieren, aber wie gesagt, bisher habe weder eine Werkstatt noch ein Mechaniker gefunden, vielleicht meldet sich jemand via Forum(schön wäre es).
Zum Thema Krümmer, wenn ich das Ding schlachte , schreibe ich dir:)
Werde morgen bei Spängler anrufen und gucken was die anbieten.
2x2=5
Fuck the System :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
_Chris_
Beiträge: 8
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 21:13
Modell: 1200 GS/1150 GSA
Wohnort: 92237 Sulzbach - Rosenberg

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von _Chris_ » Mi 3. Okt 2018, 20:25

Würde an deiner Stelle den Telelever und Lager ersetzen.
Dann kannst du wieder fahren und kannst Kontrollieren ob alles gerade ist und rund läuft.


A bikers Work is never done.

Bikergruss

Chris


blackhills
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Sep 2012, 10:38
Modell: 1150er GS
Bj. 8/2003
aktuell knapp 148 Tkm

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von blackhills » Mo 5. Nov 2018, 19:27

Hallo Alexander,

vielleicht kommt die Info ja zu spät, aber ich hab da ne Adresse von einem Kumpel, der dort seine Q im Kundendienst hat.
Ist eine freie Werkstatt soweit ich es verstanden haben.

Du fragtest ja nach HN + x km im Umkreis.
Denke das passt.

https://www.google.de/maps/place/Harry' ... 9.4004197

Harry`s BMW Service Kröber in Löwenstein Reisach.

Mein Kumpel hat dort auch zweimal größere Sachen machen lassen.
Einmal einen neuen Motor in eine 12er ADV einbauen lassen und einmal ebenfalls einen Unfallschaden an der 12er richten lassen.

Wie dieser Harry preislich aufgestellt ist - muss ich passen.

Aber anrufen bzw. vorbeifahren könnt evtl. nicht schaden.
Grüssle Ulf

Benutzeravatar
Alexander 1984
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 12:38
Modell: R1150 GS Adventure
Wohnort: Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von Alexander 1984 » Di 1. Jan 2019, 20:03

Hallo Zusammen,

Zuerst möchte ich euch ein gesundes neues Jahr wünschen, viel erfolg und viel Spaß beim "Biken".

Jetzt zum Thema GSA Reparatur -->Vielen Dank für die Antworten, die Tips und der Support --> insbesondere teileklaus und Honigpeter.

Gute Nachrichten --> Das Motorrad ist repariert und läuft wieder --> 1A.

Ich habe das Motorrad beim "Rößner und Rose" machen lassen, der Torsten Rose hat sich um das Motorrad gekümmert.

Was wurde gemacht/ersetzt

Telelever (Honigpeter)
Gabel - komplett mit 2 Brücken etc. (Ebay Kleinanzeigen)
Kotflügel + Lackieren - Oben (Neu)
Schnabel - Neu
Kotflügel Unten (Ebay)
Lager (Neu)
Reifen VA (Neu), Gott sei Danke die Felge war nicht kaputt
Dichtungen
Zylinder - Links , das Kunststoff Schutz-Teil
Verschiedene Kleinigkeiten (Kunststoff Teile, Schrauben, etc..)

In Summe --> 2k Euronen. Bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit dem Preis und mit der Arbeit. Das Motorrad läuft echt klasse.

Einen schönen Abend euch noch.
2x2=5
Fuck the System :lol: :lol: :lol:

der niederrheiner
Beiträge: 608
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von der niederrheiner » Mi 2. Jan 2019, 07:19

2k bei dem Schaden. Das war günstig. Aber hätte ich auch gemacht. Reparieren lassen, mein ich.


Stephan

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 106
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:42
Modell: R1150 RS
Wohnort: Guxhagen

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von JRR » Mi 2. Jan 2019, 10:29

Hi,

alles richtig gemacht, die "Q" wieder zum Leben zu erwecken....habe ich genauso gemacht....gefragt, überlegt, mit der Werkstatt rumgeärgert und schlußendlich selber gemacht.
Guckst du hier: https://bmw-bike-forum.info/viewtopic.p ... 45#p666657 allerdings ist das Getriebe vom "Bonner" instandgesetzt und überholt worden.

Grüße

Jochen
geht nicht--gibts nicht--schon wieder kaputt

ADVBiker
Beiträge: 105
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 12:36
Modell: 1150 GSA, die 3.

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von ADVBiker » Do 10. Jan 2019, 15:52

Hai,

Super, dass Du Deine GSA wiederbelebt hast. :) Für den Kurs der Instandsetzung kann sie ja locker noch 20 Jahre ;) fahren... :mrgreen:

sherkhan
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 16:13

Re: R1150 GSA Bj.2002 Reparatur/ Fragen /Meinungen

Beitrag von sherkhan » Fr 15. Mär 2019, 07:36

Schön, freut mich immer wieder zu hören das die gute alte Kuh es Wert ist sie zu pflegen und zu erhalten.
Meine ist auch von 2002 und hat jetzt gerade die 140000km überschritten - quasi eingefahren.
Einige Wehwehchen hat sie natürlich schon gehabt, unter Anderem auch die überholung des Endantriebs bei "Der Bonner"

Gruss aus der Schweiz

Armin

Antworten