Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 307
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von kboe » So 14. Jan 2018, 14:11

Hallo Leute,
ich wieder mal mit doofen Fragen, schrägen Ideen.... :mrgreen: :mrgreen:

Ich würd mir gerne die Fahrerfußrasten weiter nach vorne verlegen. So weit wie möglich, sodass ich grad noch nicht mit den Schienbeinen an die Ansaugrohre komme.

Meine Idee: Einfach eine Adapterplatte entweder anstatt der originalen Fußrasterträger anschrauben und Fußrasten weiter vorne montieren. Plus einen Klapperatismus für den Schalthebel mit Umlenkung etc. Oder die Adapterplatte unter die originalen Träger montieren und von den originalen Anlenkpunkte für Umlenkungen weiterverwenden.....
Rechts KÖNNTE man das Bremspedal eventuell einfach verlängern. Braucht eh einen ordentlichen Tritt, bis es bremst.

Nur: Welche Fußrasten verwenden? Es gibt simple Dinger, die mit 1 Schraube befestigt werden können.
Oder doch die originalen verwenden? Dafür könnte man die Halter für die Beifahrerfußrasten verwenden.
Siehe hier:
http://www.realoem.com/bmw/de/showparts ... Id=46_0238
die Position 5. Leider finde ich auf realOEM die rechte Seite nicht?!?

Hat jemand zufällig 2 solche Haltebügel rumfliegen? Oder andere, bessere Ideen?

Oder sowas:
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 230352002/

Das schaut aus, als ob man es flach auf einer Platte montieren könnte und man hätte auch schon Pedale dabei....

Gruß

Bernhard

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 350
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von Laufzwerg » So 14. Jan 2018, 17:33

Hallo Bernhard,
tut mir leid, da bin leider überfragt. Schwierig wird es vor allem auch mit dem Schalthebel und einer passenden Hebelei werden 😳
Aber wenn das jemand hinbekommt dann du. Viel Erfolg bei dem Umbau 🙂
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 307
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von kboe » So 14. Jan 2018, 20:14

Hallo Martin,
danke für das Vertrauen :D :D

irgendwie krieg ich das sicher hin. Hab ja einen guten Schlosser :thumb:
Aber wenn jemand noch eine gute Idee hat, bitte immer her damit.

LG
B

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von gerd_ » Mo 15. Jan 2018, 09:23

Hi
Wird auf jeden Fall beim TÜV nicht ganz einfach werden.
Bei den Soziusfussrasten kann man viel selbst machen. Beim Fahrer will der TÜV Festigkeitsgutachten und Ähnliches sehen.
Vielleicht passt die Rastenanlage der RT?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

aimypost
Beiträge: 132
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:49
Modell: R1200R

Re: Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von aimypost » Mo 15. Jan 2018, 12:54

Z.B. mit Sturzbügel geht tw. was:
https://www.wunderlich.de/shop/de/sturz ... 101-1.html

Allerdings ohne techn. Gutachten.
Greetings

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 307
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Möchte an meiner RS die Fussrasten nach vorne verlegen, suche Teile / Ideen

Beitrag von kboe » Mo 15. Jan 2018, 16:33

Danke für den Link mit dem Sturzbügel!

Sowas ist halt mehr was für zwischendurch zum Beine Ausstrecken. Da wird man die Originalanlage zum aktiven Fahren beibehalten.
Wär natürlich trotzdem eine Möglichkeit. Wobei das beim Boxer schon seeehhr gynäkologisch wird :mrgreen:

Meinen TÜV Mann werd ich natürlich auch mal vorab kontaktieren. Ich weiß aber von ihm, dass die Klappbarkeit ganz oben auf der Liste steht. Von wegen Festigkeit hat er bis dato bei allen meinen schrägen Projekten noch keine Bedenken geäußert.......

Gruß
Bernhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder