Kupplung ständig defekt

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
andrzej84
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Dez 2018, 13:09

Kupplung ständig defekt

Beitrag von andrzej84 » Do 6. Dez 2018, 13:24

Ich habe mir eine R 850 R Bj. 97 mit einer Fahrleistung von 45000 km gekauft. Nach ca 1000km ging die Kupplung kaputt und musste erneuert werden. Nach dem Einbau einer neuen Kupplung fuhr ich ca 4000km und sie ist mir schon wieder abgeraucht. Ich wusste dass das Stellrad an dem Kupplungsgriff nachgestellt werden muss allerdings habe ich gleich nach der Abholung aus der Werkstatt eine Tour nach Köln gemacht (ca 300km) und gedacht, die Nachstellung könnte noch etwas warten. Ein Mechaniker hat mich dann belehrt, dass eine neue Kupplung am Anfang ständig nachgestellt werden muss. Nun hab ich die dritte Kupplung (900€ pro Einbau :-( ) Ich bin ca. 1000km gefahren und habe das Stellrad ständig nachgestellt, der Handgriff hatte immer min. 7mm Spielraum. Das Drehrad ist nun komplett eingedreht und ich musste erneut zum Mechaniker, damit er das Kabel an der unteren Seite nachjustiert, damit die Schraube am Drehrad wieder nachgestellt werden kann. Ich fahre nun immer vorsichtig: Ich schalte vor dem Stehen bleiben immer die Gänge runter etc. Der Mechaniker sagte mir, dass ich wahrscheinlich mit gezogerner Kupplung fahre - dies stimmt aber nicht. Könnt ihr mir bitte sagen welchen Fehler ich mache, ich will nicht wieder 900€ für eine Kupplung ausgeben.

teileklaus
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von teileklaus » Do 6. Dez 2018, 22:57

Lass es einmal bei jemand machen der das kann und nach seiner Probefahrt das Spiel einstellt, dann solltest du endlich Ruhe haben.
Entweder du beschleifst die Kupplung dauernd in dem du die Kupplung etwas gezogen hast weil sie nicht richtig eingestellt ist oder der Mechaniker macht was falsch oder du kupplest generell mit viel Gas schleifend von hohen Drehzahlen ein. ( wie beim Abschleppen )
Meine Kupplungen verschleißen in den Verzahnungen leiern aus. 50 000 km sollte eine Kupplung immer halten.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Buetti
Beiträge: 414
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 23:18
Modell: R1150R
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Buetti » Fr 7. Dez 2018, 07:37

Wurden denn die Reibscheiben mit ersetzt oder nur die Kupplungsscheibe?
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan

teileklaus
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von teileklaus » Fr 7. Dez 2018, 09:47

Das war mir auch der Gedanke warum sich da so viel setzt. Die Druckplatten werden oft Konisch und wenn die zu einer Geraden Reibscheibe laufen müssen , gibt es Probleme ggf die erwähnten.
Lass es komplett erneuern am Besten wo anders. Oder gib denen die Maschine in Zahlung aber nur denen, dann haben die den schwarzen Peter.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 97
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:42
Modell: R1150 RS
Wohnort: Guxhagen

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von JRR » Fr 7. Dez 2018, 11:34

Hi@all,

könnte vielleicht auch ein fehlerhafter Einbau der Membranfeder erfolgt sein, d.h. verkehrt herum? Irgendwo habe ich von so einem faux-pas schon mal gelesen, weiß nur nicht mehr wo....
Ich denke, dazu würde auch das permanente Nachstellen passen, da der Weg der Druckstange in diesem Falle wohl nicht ausreicht.

Grüße
Jochen
geht nicht--gibts nicht--schon wieder kaputt

Benutzeravatar
Buetti
Beiträge: 414
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 23:18
Modell: R1150R
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Buetti » Fr 7. Dez 2018, 13:16

JRR hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 11:34
...könnte vielleicht auch ein fehlerhafter Einbau der Membranfeder erfolgt sein, d.h. verkehrt herum? Irgendwo habe ich von so einem faux-pas schon mal gelesen, weiß nur nicht mehr wo....
Die Feder verkehrt rum einbauen bekommt m.M.n. noch nicht mal ein Bäcker oder Fliesenleger hin... :+
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan

teileklaus
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von teileklaus » Fr 7. Dez 2018, 23:07

so wie ich das durchhöre ist ein Bedienungsfehler der Kupplungshand eher der Grund als ein falscher Einbau.
Erst muss man mal wissen, was mit der Kupplung unterwegs angestellt wird.
Auch eine Neue kann man in 4000 km oder auch 500km schrotten, wenn die Stinkt ist ein Problem da,
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 25
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58
Modell: R1100R/GSXF750
Wohnort: Koblenz/RLP

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Schängel » Sa 8. Dez 2018, 10:54

…ich würde mal die Kupplung am Ausrückhebel neu einstellen. Ich glaube mal im WHB gelesen zu haben das man die Kupplung auch nur da nachstellen soll. :?
PS: Zitat von ihm aus dem GS Forum zum gleichen Thema:
Das einzige was evtl. an meinem Fahrstil anders ist, ist dass ich oft mit gezogener Kupplung inden Kurvenfahre, weil ich Angst habe, dass der Motor aus geht.
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

andrzej84
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Dez 2018, 13:09

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von andrzej84 » Sa 8. Dez 2018, 13:35

Hallo liebe Community. Leider schreibe ich nicht oft in Foren und bin sehr erstaunt über die vielen Beiträge. Vielen DANK.
Ich habe erst seit einem halben Jahr meine M-Führerschein, fahre aber auf der selben Maschine wie in der Fahrschule.
Ich fahre so wie es mir beigebracht worden ist. Ich fahre leidenschaftlich gerne und möchte mein Hobby nicht aufgeben.
Deswegen suchte ich Unterstützung in diesem Hobby. Bzgl. meines Beitrages
"Angst" ist evtl der falsche Ausdruck gewesen. Ich habe keine Angst bei Kurvenfahrten. Ich bin ein Mal ausgerutsch weil ich zu schnell gefahren bin.
Seit dem fahre ich langsamer und möchte halt nicht, dass der Motor aus geht.
Ich hatte das erste Mal erneuert und bin danach ca 300km ohne sie nachzustellen gefahren. Laut einem Mechaniker kommt es wohl sehr darauf an bei einer neuen Kupplung am Anfang ständig das Hebelspiel zu kontrollieren, weil sich sonst ein Belag auf der Platte (Sorry bin kein Profi) bildet. Dieser Belag verursacht dass die Kupplung permanent weiter abschleift. Jedenfalls fuhr ich mit meinem neu gekauften Moped ca 3000km bis ich irgendwann auf der Autobahn nicht mehr schalten konnte und ein starker Geruch wahrzunehmen war. Die nächste Kupplung fuhr ich ca 2000km lang ( erste 300km das Rad nicht nachgestellt) dann ist mir dass gleiche passiert. Allerding kam diesmal enorm viel Qualm aus dem Motorrad. Nun bin ich mit meiner dritten Kupplung 1000km gefahren habe ständig am Habel kontrolliert, ob noch Spiel ist. Es bestand 100% permanent min. 7mm Spiel. Jetzt war das Drehrad am Kupplungshebel zu ende und ich lies mir am Getriebe? (vor dem Hinterrad in einer Nische wurde eine Schraube reingedreht vom Mechaniker) mehr Spiel einstellen. Der Mechaniker sagte dass dies kaum möglich ist dass das Drehrad schon wieder nachgestellt werden muss und ich auf meine Fahrweise achten soll. Bitte erklärt mir was ich falsch mache. Wie gesagt ich liebe das M-Fahren und sympatisiere mit jedem Biker. Beiträge wie " Lass das Fahren sein, oder kauf dir ein Auto" machen mich total fertig

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 357
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: GSX 1100 F Bj. 91
Wohnort: Nähe Wien

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von kboe » Sa 8. Dez 2018, 14:48

Hat dein Mechaniker denn schon mal geschaut, ob Motor- und Getriebesimmeringe auch wirklich dicht sind?
Die sind die häufigste Ursache für defekte Kupplungen, soweit ich das aus diversen Publikationen nachvollziehen kann.
ODER: Kauf dir einen Japaner! Da gibts den ganzen Kuddelmuddel nicht..... :twisted:

Gruß
kboe

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2526
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von gerd_ » Sa 8. Dez 2018, 16:08

Hi
Sorry, aber wenn eine neue Kupplung ständig nachgestellt werden muss, dann sollte der Mechaniker mal eine Schulung machen.
Nach dem Einbau, nach ein "paar" km noch mal einstellen und dann muss gut sein.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

andrzej84
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Dez 2018, 13:09

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von andrzej84 » So 16. Dez 2018, 18:07

Wenn sie Kupplung veröl wäre, würde sie wahrscheinlich ständig rutschen. Richtig?
Ich denke, dass ich die zweite Tatsächlich kaputtgefahren habe, weil sich auf dem Kupplungsring
durch anfängliches Nichtnachjustieren, ein Belag gebildet hat. Dieser hat den weiteren Kupplungsabrieb
verursacht. Ich vertraue da meinem Mechaniker. Wenn ich nun die dritte Kupplung kaputt fahre, dann weiss ich auch nicht.

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 82
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von TOM der Badner » Mo 17. Dez 2018, 20:34

Nur mal angenommen:

andrzej84 versucht loszufahren, rechter Fuß auf der Bremse, Kupplung schleifen, schleifen, schleifen. Sprich er löst die Bremse fast nicht. Würde das nicht einen hohen Verschleiß der Kupplung verursachen?
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Josef.Maierring

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Josef.Maierring » Di 18. Dez 2018, 12:21

Der Typ nervt in drei Foren rum. Und wenn es ein technischer Defekt wäre, dann hätte das doch eine
BMW Werkstatt bemerken müssen! Und so eine Fahrweise wie er von sich selber aus beschreibt lernt man auch
in keiner Fahrschule, wenigstens nicht in meiner! Er soll einfach nochmals in seine Fahrschule zurück
und noch mals mit seinem Fahrlehrer ein paar Stunden zwecks dem richtigen Bedienen der Kupplung nehmen! ;)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2001
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Larsi » Di 18. Dez 2018, 12:33

Josef.Maierring hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:21
Der Typ nervt in drei Foren rum. Und wenn es ein technischer Defekt wäre, dann hätte das doch eine
BMW Werkstatt bemerken müssen! Und so eine Fahrweise wie er von sich selber aus beschreibt lernt man auch
in keiner Fahrschule, wenigstens nicht in meiner! Er soll einfach nochmals in seine Fahrschule zurück
und noch mals mit seinem Fahrlehrer ein paar Stunden zwecks dem richtigen Bedienen der Kupplung nehmen! ;)
Und um uns das ohne Vorstellung deinerseits mitzuteilen, hast du dich hier extra angemeldet?

Faszinierend ...
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Josef.Maierring

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Josef.Maierring » Di 18. Dez 2018, 12:53

Larsi hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:33
Josef.Maierring hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:21
Der Typ nervt in drei Foren rum. Und wenn es ein technischer Defekt wäre, dann hätte das doch eine
BMW Werkstatt bemerken müssen! Und so eine Fahrweise wie er von sich selber aus beschreibt lernt man auch
in keiner Fahrschule, wenigstens nicht in meiner! Er soll einfach nochmals in seine Fahrschule zurück
und noch mals mit seinem Fahrlehrer ein paar Stunden zwecks dem richtigen Bedienen der Kupplung nehmen! ;)
Und um uns das ohne Vorstellung deinerseits mitzuteilen, hast du dich hier extra angemeldet?

Faszinierend ...
Ich schau mir das Forum jetzt mal zunächst an und wenn ich es gut finde kommt sicherlich
noch eine Vorstellung meinerseits! ;)

citycruiser
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 21:22

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von citycruiser » Di 18. Dez 2018, 20:46

Josef.Maierring hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:53
Larsi hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:33


Und um uns das ohne Vorstellung deinerseits mitzuteilen, hast du dich hier extra angemeldet?

Faszinierend ...
Ich schau mir das Forum jetzt mal zunächst an und wenn ich es gut finde kommt sicherlich
noch eine Vorstellung meinerseits! ;)
... ahhhh jaaaa...

Prima...

lg
citycruiser

der niederrheiner
Beiträge: 553
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von der niederrheiner » Mi 19. Dez 2018, 07:35

Naja, aber dann direkt mit so'nem Beitrag starten?!?

Ich fahr ja viel mit 2 Personen und Gepäck. Aber meine Kupplung macht das schon seit ca. 130.000km mit. Mach' es wie Gerd schrieb. Könntest ja 'n verschwiegenen Freund fragen, von wg. Einfahren.

Wäre mir persönlich peinlich. . .


Stephan

tremola
Beiträge: 254
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 22:07
Modell: BMW R1150GS - meistens mit Stern Modul / Dnepr Kombination
BMW R1150GS - ex ADV
BMW K1
BMW R100GS
F800GS ADV
Citroen 2CV6
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von tremola » Mi 19. Dez 2018, 08:03

Halloele,
Josef.Maierring hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:53
Ich schau mir das Forum jetzt mal zunächst an und wenn ich es gut finde kommt sicherlich
noch eine Vorstellung meinerseits! ;)
Na dann müssen wir uns ja alle große Mühe geben das es Dir bei uns gefällt. Wäre es auch ein Kriterium ob wir Dich gut finden.
Herzliche Gruesse

Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
Mein Hut, mein Stift,mein Blog: http://www.tremola.wordpress.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
Ob zwei, drei oder vier Räder, Hauptsache Boxer

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 82
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 20:59
Modell: R1150R

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von TOM der Badner » Mi 19. Dez 2018, 13:01

Hallo zusammen,

dieses Thema wird derzeit in mehreren Foren behandelt:

www.gs-forum.eu , hier hat sich anscheinend jemand "andrzej84" angenommen und will Ihn persönlich treffen,
so die Info aus dem bike Forum siehe :https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 62#p671762

wer lachen möchte, kann da ruhig mal nachlesen.

Grüßle Tom
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2001
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Larsi » Mi 19. Dez 2018, 15:17

TOM der Badner hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 13:01
...
wer lachen möchte, kann da ruhig mal nachlesen.

Grüßle Tom
Ihr seid echt zum Fremdschämen. :z
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

der niederrheiner
Beiträge: 553
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von der niederrheiner » Do 20. Dez 2018, 13:19

Larsi hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 15:17
TOM der Badner hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 13:01
...
wer lachen möchte, kann da ruhig mal nachlesen.

Grüßle Tom
Ihr seid echt zum Fremdschämen. :z
Wieso wir? Er. Wenn schon bitte. . .


Stephan

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2001
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Larsi » Do 20. Dez 2018, 13:24

der niederrheiner hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 13:19
Larsi hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 15:17


Ihr seid echt zum Fremdschämen. :z
Wieso wir? Er. Wenn schon bitte. . .


Stephan
Ja, stimmt ... ich meinte den verlinkten Beitrag vom bmw-bike-forum und die dortigen Tiefflieger.
Hätte ich deutlicher schreiben sollen.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

ikon
Beiträge: 49
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von ikon » Fr 21. Dez 2018, 12:06

Hallo Freunde, ich muß mal den Moralapostel spielen, und finde es nicht korrekt wie hier mit einem Hilfesuchenden umgegangen wird :( Die posts im bike Forum habe ich auch gelesen, unter aller Würde. Das sind die überheblichen Typen die ich in 40jähriger Mopedzeit immer "gern getroffen habe" einmal bei einem treffen war einer so überheblich, das er beim Losfahren nicht mal gemerkt hat, dass das Scheibenbremsschloss noch dran war! Ja Hochmut kommt halt vor dem buchstäblichen Fall :lol: :lol:
Aber zurück zur Sache. Er hat mehrfach neue Kupplungen bekommen , dann gehe ich davon aus, spätestens nach der 2. Kupplung ist er sehr vorsichtig damit umgegangen, und eine Kupplung kann von der Einstellung durch einen Mechaniker nicht so extrem falsch sein das sie nach 800 km verraucht. Auch wäre die Kupplungshandkraft enorm straff.(wie bei einer alten Zündapp DB 200, wer´s kennt) Die Frage die sich mir stellt; der beißende Gestank muß ihm doch aufgefallen sein :roll: Jeder der mal am Berg im Stopp und Go war, merkt schon bald (auch bei korrekter Kupplungseinstellung) eine leichte Duftnote, also das Motorrad hat wohl gestunken wie ein Wohnanhänger bei bergabfahrt in den Alpen. Für mich gibt es nur zwei Erklärungen: falscher Einbau wie auch immer, oder die ganze Geschichte ist ein Fake! :+
Gruß Koni

Josef.Maierring

Re: Kupplung ständig defekt

Beitrag von Josef.Maierring » Fr 21. Dez 2018, 12:12

ikon hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 12:06
Hallo Freunde, ich muß mal den Moralapostel spielen, und finde es nicht korrekt wie hier mit einem Hilfesuchenden umgegangen wird :( Die posts im bike Forum habe ich auch gelesen, unter aller Würde. Das sind die überheblichen Typen die ich in 40jähriger Mopedzeit immer "gern getroffen habe" einmal bei einem treffen war einer so überheblich, das er beim Losfahren nicht mal gemerkt hat, dass das Scheibenbremsschloss noch dran war! Ja Hochmut kommt halt vor dem buchstäblichen Fall :lol: :lol:
:z :z :z :z :z :z :flower:

Antworten