Unterschiede RS und GS

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
Markus_OG
Beiträge: 13
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 09:01
Modell: R1100RS, FIN 0294674R1100RS, EZ 6/1993, Getriebe 0005608DAC, 54.000km, Farbcode 525
Wohnort: 77704 Oberkirch

Unterschiede RS und GS

Beitrag von Markus_OG » Sa 7. Okt 2017, 06:06

Hey Gemeinde,

darf ich es wagen, Euch zu fragen......... :roll:
Ich komm ja aus der K100-Ecke und fahre auch eine K100RS. Die K_isten gibt's ja als Basis(nackig), RS, RT, LT Version.
Etwas pauschal ausgedrückt, unterscheiden die sich nur durch die Verkleidung.
Wie ist denn das bei den R1100ern ?
Speziell interessiert mich der Unterschied von RS zu GS.
Worin, außer der Verkleidung, unterscheiden die sich ?
symBadischer Gruß
Markus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1843
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Unterschiede RS und GS

Beitrag von Larsi » Sa 7. Okt 2017, 06:40

Viele viele Kleinigkeiten ...

Unterschiedlich:
Motor mit 80/90PS (Verdichtung, Ansaugung, Auspuff)
Räder und Reifengrößen
Alle Bremsscheiben/Bremszange hinten
Federbeine/Federweg/Paraleverstrebe/Telever (GS ohne Lenkungsdämpfer und ohne Gewinde zum Anbau)
Lenker/beide Gabelbrücken/oberes Lenkkopflager/Standrohre
Rahmenteile (Haupt- und Heckrahmen)
Tank/Sitzbank
Fussrastenanlage
HAG (RS länger und immer ohne ABS-Sensor)
...

Was ist gleich?
Motor (bis auf Verdichtung)
Getriebe (außer RS mit Getriebe M93)
Schwinge
Gabelgleitrohre (die unteren)
Bremszangen vorne
Griffarmaturen
...

to be continued


Man kann trotz der Unterschiede einiges von einen Mopped in das andere umbauen, wenn man ein paar weitere Änderungen vornimmt.
GS und R sind aber deutlich verwandter ...
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
Markus_OG
Beiträge: 13
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 09:01
Modell: R1100RS, FIN 0294674R1100RS, EZ 6/1993, Getriebe 0005608DAC, 54.000km, Farbcode 525
Wohnort: 77704 Oberkirch

Re: Unterschiede RS und GS

Beitrag von Markus_OG » Sa 7. Okt 2017, 07:09

Hallo Lars,
Danke Dir für die prompte Antwort
:roll: das heißt: "einfach Enduroreifen auf 's Boxerle drauf dann ist es eine GS" ist nicht ;)
symBadischer Gruß
Markus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1843
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Unterschiede RS und GS

Beitrag von Larsi » Sa 7. Okt 2017, 07:12

So isses ... die Räder der GS passen auch nicht mal eben in die RS.

Wenn dich Freigaben nicht interessieren könntest du schauen, was für Stollen auf die RS-Räder passen.
Vorne gibts einige, hinten in 160/60 wirds schwieriger ... eher 150/70
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 251
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Unterschiede RS und GS

Beitrag von kboe » So 8. Okt 2017, 13:18

Meines Wissens nach unterscheidet sich grade auch die RS von den anderen Straßenmodellen durch unterschiedliche Werte für Lenkkopfwinkel und Nachlauf.
Ich führe mittlerweile die immer mal wiederkehrenden Anfragen bezüglich gut funktionierender Reifen für die RS auf diese Unterschiede zurück.
Offenbar hat da die RS die unglücklichsten Werte... :geek:
Die R dürfte alles in allem das bessere Radl sein.....

Gruß
kboe

Orlandoelpino
Beiträge: 38
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 13:35

Unterschiede RS und GS

Beitrag von Orlandoelpino » So 8. Okt 2017, 18:48

Also dass die R alles in allem das bessere Moped ist würde ich nicht sagen. Eine RS mit Superbike Umbau, kurzem Endantrieb, kurzer GS Parallever Strebe, gekürzte GS Ansaugrohre kann vieles besser als eine R oder GS:
-Top Langstrecken Komfort
-top Wetterschutz
-superhandlich
-sogar spassig auf der Rennstrecke
Ich hätte meine nie gegen eine GS oder R eingetauscht ...

Herzlichen Gruss Roland

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder