R1100R mit GS Rädern

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Sc4rf4ce
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 16:34

R1100R mit GS Rädern

Beitrag von Sc4rf4ce » Sa 9. Dez 2017, 16:35

AHi zusammen,
ich plane aktuell einen R1100R Umbau. Ich stehe aktuell vor der Rad/Reifen Frage. Für meine Fragen habe ich noch keine richtigen Antworten gefunden.
Ich möchte unbedingt Speichenräder verbauen. Die Speichenräder der R wären zwar in Ordnung, ich hätte allerdings gern etwas mehr Auswahl was die Reifenprofile angeht.
Kann mir jemand sicher sagen, ob die Räder der 1100GS oder 1150GS plug and play passen? Als Problem fallen mir dazu spontan Tacho, Bremsscheibe und ABS ein (die R ist ohne ABS geplant).
Falls das ganze passen sollte, gibt es Erfahrungen, wie gern/ungern sowas eingetragen wird und "erbe" ich damit die Reifenfreigaben der GS (da es ja schon ein ziemlich anderes Motorrad ist, gehe ich mal nicht davon aus)? Wie liefe dann die Reifenfreigabe? Die freigegeben Reifen der R passen ja nicht auf die GS Räder.

Vielen Dank für die Hilfe!1

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2133
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R1100R mit GS Rädern

Beitrag von gerd_ » Sa 9. Dez 2017, 19:40

Hi
Zwar bin ich nicht sicher, kann mir aber vorstellen, dass das Vorderrad nicht in die Gabel passt (Durchmesser). HInten passt's.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1820
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1100R mit GS Rädern

Beitrag von Larsi » So 10. Dez 2017, 09:01

Ich meine, es passt vorne ganz knapp unter die Gabelbrücke.
Ggf die Gabelbrücke der GS verwenden. 18mm mehr Luft und etwas längerer Nachlauf.
Gruß Lars
Bild

:+

Sc4rf4ce
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 16:34

Re: R1100R mit GS Rädern

Beitrag von Sc4rf4ce » So 10. Dez 2017, 23:56

Danke für die schnellen Antworten. Das mit der Gabelbrücke wäre kein Problem. Muss man sonst am Vorderrad nichts mehr beachten? Also sind auch die Bremsscheiben usw gleich?

Viele Grüße

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1820
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1100R mit GS Rädern

Beitrag von Larsi » Mo 11. Dez 2017, 04:21

Die Bremsscheiben und deren Schrauben sind andere als beim Gussrad. Und auch der Tachoantrieb ist ein anderer.

Das Mopped gab es auch vom Werk mit Speichen, aber das 18"-Vorderrad ist schwer zu finden.
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2133
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R1100R mit GS Rädern

Beitrag von gerd_ » Mo 11. Dez 2017, 08:30

Hi
Um das zu präsizieren: Beim Speichenrad der 1100R passt die Bremsscheibe des Speichenrades der 11x0GS.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]