R850R Reifen?

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
erich wollenberg
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 18:03

R850R Reifen?

Beitrag von erich wollenberg » Mi 27. Dez 2017, 14:17

Moin Freunde von Powerboxer, nochmal an Alle die hier lesen Frohe Weihnacht gehabt zu haben und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 , bleibt gesund und seit fröhlich ohne Strassen-Idioten zu treffen...
Ja nun zum Thema, ich fahre seit kurzem eine R 850 R ( Bj. 1980 ) Bei uns hier im Landkreis Stormarn/ Herzogtum Lauenburg gibt es hübsche kurvenreiche Strassen. Mit meiner R45, bin ich laut Tacho manche Kurven so mit ca.100/110 angegangen ohne irgend welche Probleme zu haben obwohl ich mit Standardreifen unterwegs war. Die R 850 R hat modernere Straßenreifen mit Regenrillen ( ihr seht ich tu mich schwer mit Fachbezeichnungen) bei gleicher Geschwindigkeit habe ich jedoch ein ungutes Gefühl bei den gleichen Kurven. Schon bei 90/100 km/h Einfahrgeschwindigkeit !?! Woran liegt das ? Kann mir vileicht jemand einen Rat geben (für mich und mein Krad) ?
Gruß Uckerwolle48

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 207
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 21:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: R850R Reifen?

Beitrag von Laufzwerg » Mi 27. Dez 2017, 15:00

Hallo,
unabhängig vom Reifenfabrikat würde ich mal schauen dass der Luftdruck Vorne 2,5 und Hinten 2,9 BAR beträgt. Wenn dann noch was wackelt melde dich wieder.
Und viel Freude mit der 850R 🙂
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1822
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R850R Reifen?

Beitrag von Larsi » Mi 27. Dez 2017, 15:03

Sind deine Reifen auf der 850R vielleicht sehr alt oder eckig gefahren?
Guss- oder Speichenräder? (haben unterschiedliche Größen)
Normalerweise sollte die 850 satter in der Kurve liegen als eine R45.

Ist der Lenkungsdämpfer ok oder dämpft der evtl zu stark (mMn ist er völlig verzichtbar).

Jeder moderne Tourensportreifen sollte auf der 850 eine ordentliche Figur abgeben.
Gruß Lars
Bild

:+

teileklaus
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R850R Reifen?

Beitrag von teileklaus » Mi 27. Dez 2017, 16:01

hallo, da man nun über den gefahrenen Reifen und dessen Kontur nichts weiß, kann man nur rätseln.
Stimmt der Luftdruck und ist nichts ausgeschlagen, wie Schwingenlagerung oder großes Radlager ( am HR wackeln. spielfrei?)
Würde ich sagen: gewöhn dich erst mal.
Ein vorn spitz oder hinten mittig abgefahrener Reifen verändert natürlich alles.
Ob die Tachos gleich anzeigen?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2133
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R850R Reifen?

Beitrag von gerd_ » Do 28. Dez 2017, 09:19

Hi
Ich würde sagen Deine alten Reifen waren hart und flach gefahren, also "eckig". Die neuen sind, unabhängig vom Fabrikat, rund und reagieren sehr schnell weil Du sie nicht "über die Kanten kippen" musst.
http://www.powerboxer.de/theorie-techni ... ifenprofil
Für 2,5 vo/2,9 hi müsste ich 200 kg wiegen.
Knallhart aufgepumpte Reifen fahren sich zwar sehr präzise, bremsen und haften aber suboptimal weil wenig Fläche auf dem Boden ist.
Wenn jetzt jemand mit dem Wissen aus dem Gymnasium kommt und sagt "die Reibkraft ist unabhängig von der Auflagefläche", so hat er erst mal Recht.
Anschliessend sollte er etwas über Mikroverzahnung lernen und sein Wissen ergänzen.
http://www.powerboxer.de/theorie-techni ... eifendruck
http://www.powerboxer.de/theorie-techni ... -oder-grip
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 207
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 21:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: R850R Reifen?

Beitrag von Laufzwerg » Do 28. Dez 2017, 10:56

Hallo Gerd,
ich fahre auf meiner R1100RS den Metzeler Z8 Interact am zufriedensten mit 2,5 vorne und 2,9 hinten
So steht es als Luftdruck-Empfehlung auch in der Freigabe von Metzeler. Und übrigens auch in der Freigabe von Continental und von Michelin.
Das kann jetzt so falsch nicht sein...... 🙂
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1822
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R850R Reifen?

Beitrag von Larsi » Do 28. Dez 2017, 11:42

Ich halte diese heutzutage pauschal angegebenen 2,5bar und 2,9bar für ein Produkt unserer Gesellschaft, wo es um Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit (und Produkthaftung) geht.
2,5 und 2,9 sind die Werte für ein schweres Mopped und/oder Highspeedfahrten.

Für Solo-Landstraßensurfen halte ich bei meinem Mopped 2,2 und 2,4-2,5 für sinnvoller bezüglich Grip, Komfort und Temperatur und daher setze ich mich über die Pauschalwerte hinweg.

Damit bin ich allerdings dafür verantwortlich, diese Werte bei Bedarf anzupassen.
Früher waren noch unterschiedliche Werte in den Anleitungen vermerkt ...
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2133
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R850R Reifen?

Beitrag von gerd_ » Do 28. Dez 2017, 16:26

Hi Larsi
Da bin ich entsetzt. Du in Deinem jungen Alter setzt Dich über Derartiges hinweg? Und das nur weil Du merkst, dass es anders besser geht.
Ein Jung-Greis wie ich hat da den Bonus der beginnenden Senilität :-).
In der mir vorliegenden Betriebsanleitung der "R" steht
>>
Solo vorne/hinten 2,2 bar/2,5 bar
Sozius vorne/hinten 2,5 bar/2,5 bar
Sozius und Gepäck vorne/hinten 2,5 bar 2,9 bar
<<. Bei der Frage ging ich von "solo" aus.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 3
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58

Re: R850R Reifen?

Beitrag von Schängel » Do 28. Dez 2017, 18:46

…hat vielleicht keiner gemerkt, aber „R 850 R ( Bj. 1980 )“??????. Zum Thema; die R45 hat „Trennscheiben“, die r850r/r1100r mal mindestens 160er hinten und 120er vorne (wenn keine Speichen). Fazit: je breiter die Reifen, desto mehr „Arbeit“ am Lenker. Kurz gesagt, je schmaler die Reifen, desto flotter geht’s um die Ecke.
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder