Absterben beim Anfahren

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Joachim
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 12:21
Modell: R 1100 S Bauj. 2000
Wohnort: Taunus

Absterben beim Anfahren

Beitrag von Joachim » So 13. Mai 2018, 11:33

Hallo, habe erst seit 2 Monaten meine R1100 S Bj.2000 - 82000 km. Beim Anfahren passiert es immer wieder, daß der Motor plötzlich abstirbt, obwohl ich meines Erachtens nichts falsch mache. Wenn ich nicht die Kupplung etwas schleifen lasse, und etwas mehr Gas gebe, als ich eigentlich würde, geht sie schlagartig aus. Meine freie Motorradwerkstatt sagt, dieses Verhalten sei bei den 4 V.-Boxern , spez. beim 1100 S normal. Sonst reagiert sie tadellos aufs Gas beim Fahren, keinerlei Aussetzer oder sowas, hat auch gefühlt die volle Leistung.
Ist dieses " Anfahrverhalten " normal so, oder stört es mich nur, weil ich es noch nicht gewöhnt bin?
Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Krummi-2
Beiträge: 27
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 10:29
Modell: BMW R1100R. Honda CX500
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von Krummi-2 » So 13. Mai 2018, 11:57

Guten Morgen,

ich habe zwar eine R1100R, aber sie neigte vor dem Umbau auf die Einspritzdüsen der 1200ér auch bei allzu gasarmem Anfahren in so eine Art "Würgemoment" zu fallen.
Nicht nur das hat sich mit dem Einbau der anderen Düsen verbessert.


Grüße
Thomas

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2469
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von gerd_ » So 13. Mai 2018, 15:51

Hi
Lass' mal jemanden fahren und beurteilen der etwas mehr Erfahrung mit einem Boxer hat.
Neue Düsen etc. halte ich erst mal für Unfug. Zig Moppeds lassen sich mit der Original"bedüsung" fahren.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1965
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von Larsi » So 13. Mai 2018, 16:55

Man kann den Boxer vorsichtig(!) ohne Gas anfahren, trotzdem ist abwürgen mMn schnell passiert.
Wenn das Problem mit etwas Übung immer noch vorhanden ist, sollte sich das mal jemand mit Erfahrung anschauen.

Wie hoch ist denn die LL-Drehzahl?
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Joachim
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 12:21
Modell: R 1100 S Bauj. 2000
Wohnort: Taunus

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von Joachim » So 13. Mai 2018, 18:55

Hallo Lars,
die Leerlaufdrehzahl ist genau 1000 U/min.
Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1965
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von Larsi » So 13. Mai 2018, 19:34

Das ist ok.
1000-1100 ist empfohlen, wenn ich recht erinnere.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

teileklaus
Beiträge: 1447
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von teileklaus » So 13. Mai 2018, 21:47

dann dreh doch beide Umluftschrauben jeweils ne halbe U auf. 1100-1200 geht doch auch, und nicht vergessen das Gas ist rechts.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2469
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von gerd_ » So 13. Mai 2018, 21:52

Hi
Zum Einen ist das "Aufdrehen der Umluftschrauben um eine halbe Umdrehung" Quatsch weil man sich die Synchro zerstört, zum Anderen ist es keine Massnahme einfach die LL-Drehzahl hochzudrehen. Meine GSA läuft bei 700 1/min und lässt sich einwandfrei anfahren. Zugegeben ist die Motorcharakteristik der "S" anders.
Wie man auch immer dreht: Ohne Messgerät geht es nicht. Anders herum ist allerdings auch interessant. Hat schon mal jemand den Synchronlauf getestet?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

teileklaus
Beiträge: 1447
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von teileklaus » So 13. Mai 2018, 22:00

na Gerd da hab ich gerade andere Erfahrung gemacht kam einer mit der R1150 und meinte, sie würde bald ausgehen bei unter 1000.
Synchro dran, ich hatte ja erst eingestellt. OK 1- 2 Cm Säule.. mit leichter Veränderung gegen 0 beim Gasgeben.
also beide Umluft ne halbe auf 1100.. gut, dann gasgeben nen tic rechten Zug länger, aber das hätte man lassen können.
Besser geht nicht und alles unter 5 CM WS merkt man glaub ich garnicht.
Ich bleib dabei ne halbe auf und gut wir sein.
sobald er es gewöhnt ist, kann man zurück auf die alte Stellung. Vl ne Eding Markierung dran. Dann erst drehen.
Wenn die Synchro noch unklar ist, erst mal prüfen ist auch richtig.
Sollte sie arg verstellt sein, kann es die Anfahrschwäche sein.
Zuletzt geändert von teileklaus am Mo 14. Mai 2018, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
viel Grüße, Klaus

Joachim
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 12:21
Modell: R 1100 S Bauj. 2000
Wohnort: Taunus

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von Joachim » Mo 14. Mai 2018, 15:37

Hallo,
bin heute bei BMW gewesen, Seilzugspiel Gaszug eingest. + Synchronisation Drosselklappen gemacht, Leerlauf 1100 U/min. Völlig neues Fahrgefühl !
Jaja Klaus Du hast schon Recht : das Gas ist rechts ......
Grüße
Joachim

teileklaus
Beiträge: 1447
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von teileklaus » Mo 14. Mai 2018, 16:28

ja das Gas ist rechts und mit 2000 stirbt der Motor sicher nicht beim Anfahren ab. :thumb:
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 759
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 21:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: Berner Oberland

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von stef24 » Mo 14. Mai 2018, 18:03

Hab ich mich noch nicht getraut, mit 2000 einzukuppeln.
Da würd der Esel vermutlich bereits auf die Hinterläufe steigen.

teileklaus
Beiträge: 1447
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Absterben beim Anfahren

Beitrag von teileklaus » Mo 14. Mai 2018, 18:43

probiers mal..
viel Grüße, Klaus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder