Die neue R1100RS

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Sa 9. Jun 2018, 11:15

Moin,

da werd ich jetzt mal etwas zu dem neuen Bayern-Mopped schreiben...was so im Laufe der Zeit passiert - wenns denn hier recht ist :D

Gestern abend haben wir die RS abgeholt. Steht jetzt erst mal zugedeckt unter der Plane.
Morgen dürfte die GS450L fertig sein, dann kommt die RS auf die Bühne.

Geplant ist:

- Komplettreinigung
- anderer Lenker, Superbike oder Tourenlenker, Gabelbrücke ist schon da (ich hätte aber auch noch 'n paar Hirschgeweihe herumliegen :mrgreen: )
- Stahlflexleitungen
- Bremsenreparatur, erst mal reinigen, dann sehn wir weiter
- Sturzbügel
- komplette Durchsicht inkl. Wechsel der Flüssigkeiten
- Topcasemontage, da hab ich auch noch was inkl. Grundplatte
- evtl. Koffersystem, da hätte ich auch noch etwas hier - oder vielleicht doch Originalkoffer
- TÜV, sonst geht eh nichts...

und langfristig neuer Lack, bevorzugt schwarz - evtl. matt, mal sehen

Ich werd auch mal ein paar Bilder machen, nicht daß alle danach schreien,m wie in anderen Foren so üblich :lol:

Technische Unterlagen habe ich jetzt, allerdings werd ich euch wohl doch mit verschiedenen Fragen belästigen, denn so viel High-Tech und Rocket Science wie in der RS bin ich von meinen Suzis nicht gewohnt.

LG Dieter

Orlandoelpino
Beiträge: 57
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Orlandoelpino » Sa 9. Jun 2018, 11:21

Hi, ich hab noch meine Schlacht Q hier. Melde dich wenn du etwas brauchst.
Lieben Gruss Roland


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Sa 16. Jun 2018, 10:22

Moin,

ich erzähl mal weiter.... :D wenn es nervt, einfach Bescheid geben, dann kann ich auch aufhören.

Mopped steht seit Dienstag auf der Bühne, bin gerade am zerlegen und an der Bestandsaufnahme.

Folgendes habe ich festgestellt:
- Heckrahmen Soziusausleger links ist vom Rutscher des Vorgängers etwas nach innen gebogen, ist eher ein Schönheitsmangel, ich werde aber mal versuchen, das etwas zu ziehen. Oder ggf. einen gebrauchten Heckrahmen.
- Cockpitverkleidung rechts hat einen Riss

und beim Zerlegen hab ich die Abdeckung der Gabelbrücke kaputtgemacht.

Geordert sind jetzt schon mal:
- weisse Blinker für vorne
- schwarzes LED Rücklicht (gabs bei den Kleinanzeigen)
- Edelstahl Sturzbügel von Hornig
- LED Blinkobst samt Widerständen
- Gabelbrücke für den vernünftigen Lenker (schon da)

Da das Motorrad neuen Lack braucht, habe ich mich für ein freundliches, lebensbejahendes Signalschwarz entschieden :mrgreen: - ob matt oder glanz weiss ich noch nicht. Die Teile gehen dann demnächst zum Lacker.
Edit: Nach Rücksprache mit dem Lacker wird es Glanzschwarz mit Klarlack.

Heute werd ich dann noch mal beim Polo vorbeischauen und einen Lenker mitnehmen, wir haben gerade mal eine Sitzprobe gemacht. Danach werden die Bremsleitungen vermessen und Stahlflex bestellt.

LG Dieter

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 90
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:42
Modell: R1150 RS
Wohnort: Guxhagen

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von JRR » Sa 16. Jun 2018, 16:13

Hallo,
hast du dir die Anbauanleitung der Sturzbügel von Hornig mal angeschaut....da steht nix von R1100 RS....alle anderen, auch 1150er Baureihe, aber nix von RS.
Es sei denn du hast die RS, wo die Verkleidung oberhalb der Zylinder endet, da sollten sie montierbar sein....

Ich habe ne 1150er RS und mir im Netz nen Wolf gesucht, wegen Sturzbügeln, da gibts nix, außer den Plastikschützern. Die erhältlich passen alle nicht weil der Verkleidungsausschnitt der Zylinder so eng ist, dass da kaum was durchpasst...die RT`s haben einen viel größeren Ausschnitt...

Schau nochmal nach....https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... /Z7105.pdf

Grüße

Jochen
geht nicht--gibts nicht--schon wieder kaputt

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Sa 16. Jun 2018, 16:18

Erst mal Danke für den Hinweis, ich habe die mit der Halbverkleidung.

Also schon mer mal.

LG Dieter

Orlandoelpino
Beiträge: 57
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Orlandoelpino » Mo 18. Jun 2018, 12:41

Heckrahmen hab ich wiegesagt, muss den halt noch ausbauen.
Gruss Roland


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Mo 18. Jun 2018, 22:13

Orlandoelpino hat geschrieben:
Mo 18. Jun 2018, 12:41
Heckrahmen hab ich wiegesagt, muss den halt noch ausbauen.
Gruss Roland


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Roland, ich hatte Dir ne PN geschickt...

Dieter

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Sa 23. Jun 2018, 15:19

Moin,

heute wieder Basteltag....

Motorrad ist zerlegt, Batteriefach geändert auf die neue Form für Gaszugverteiler. Leider ist bei dem bestellten Gaszugverteiler der Zug zur rechten Drosselklappe kaputt. Mal sehen, wie der Verkäufer reagiert.

Ansonsten plage ich mich gerade mit dem Wiederanbringen der Leitungen am ABS Aggregat und den Seilzügen an der linken Drosselklappe.


Dieter

Update:

Das ABS Aggregat sitzt wieder, die linke Drosselklappe habe ich komplett ausgebaut.

Dann die ersten Arbeiten zur Überholung der Bremsanlage. Vordere Bremssättel raus und komplett zerlegt. Und ja, ich habe sie getrennt. Das mache ich öfters, ist kein Hexenwerk wenn man sauber arbeitet. Übrigens ist als Dichtung ein Stino O-Ring drin :D .

Morgen werde ich dann mal die Bremskolben auspressen und sehen, wie die Laufflächen aussehen. Bisher nur viel Dreck, aber keine Beschädigungen an den Dichtungen zu sehen.

Bremsleitungen sind übrigens alle von '95 bis auf diejenige direkt an der Handpumpe....und die ist zwar Stahlflex aber muß neu, da zu kurz. Das Komplettset von Melvin ist da mit 12cm längerer Primärleitung.
Zuletzt geändert von Dieterpapa am Sa 23. Jun 2018, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 348
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von kboe » Sa 23. Jun 2018, 18:44

Gutes Gelingen! :flower:
Gruß
kboe

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Laufzwerg » So 24. Jun 2018, 19:27

Und halte uns gerne weiter auf dem Laufenden :thumb:
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » So 24. Jun 2018, 23:31

Vorne ist wieder alles zusammen, Bremssättel gereinigt und gangbar gemacht, die Leitungen durch Stahlflex ersetzt. Hab angefangen zu entlüften, dauert wohl aufgrund des ABS Gedönses ewig - irgendwann war mein Vorrat Bremsflüssigkeit leer. Nagut, gehts morgen weiter.

Eine der alten Leitungen hab ich mal aufgeschnitten -total aufgequollen, da kann ja nichts gescheites draus werden.

Also an alle, die noch mit ddn Originalleitungen fahren: raus damit, aber schnell.

LG Dieter

Orlandoelpino
Beiträge: 57
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Orlandoelpino » Mo 25. Jun 2018, 06:20

... und sofort ersetzen durch Stahlflex. Mir ist vor 4 Jahren bei meinem damals 21 jährigem Audi vorne rechts eine Leitung geplatzt, we nicht lustig ...
Gruss Roland


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
audiolet
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Dez 2013, 21:54
Modell: R1100RS
Wohnort: im Bierstädtedreieck Einbeck - Holzminden (Allersheimer) - Uslar

Re: RE: Re: Die neue R1100RS

Beitrag von audiolet » Mo 25. Jun 2018, 09:43


Dieterpapa hat geschrieben:Hab angefangen zu entlüften, dauert wohl aufgrund des ABS Gedönses ewig -
Hallo Dieter,
Wenn der Kreislauf offen war, dann musst du auf jeden Fall auch am ABS-Modul entlüften!

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

Bild

Orlandoelpino
Beiträge: 57
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Orlandoelpino » Mo 25. Jun 2018, 10:46

Gesamtsystem entlüften ist unabdingbar. Folgende Reihenfolge hat sich bewährt:
1) ABS Modulator
2) Bremssattel vorne links
3) Bremssattel vorne rechts

Gruss Roland

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Mo 25. Jun 2018, 11:58

Danke für die Info!

Im Werkstatthandbuch steht das leider nicht beschrieben, daß man am ABS Kästchen auch entlüften muß - deshalb habe ich das erst "normal" versucht...

Werde ich aber heute abend nachholen. :D

LG Dieter

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2486
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von gerd_ » Mo 25. Jun 2018, 13:04

Hi
Dieterpapa hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 11:58
Im Werkstatthandbuch steht das leider nicht beschrieben, daß man am ABS Kästchen auch entlüften muß - deshalb habe ich das erst "normal" versucht...
Bei meinem steht das auf Seite 23
und hier http://www.powerboxer.de/bremsen/438-bremsen-entln
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Mo 25. Jun 2018, 20:55

Moin zusammen,

heute war die hintere Bremse dran...

daß man so etwas als Mechaniker durchgehen lässt, das Mopped hat regelmäßige Wartungsstempel von einem BMW Spezialisten....

Das Grauen im Bremssattel:
Bild
Da saß so ein gummiartiges Zeug drin, hat einen Kolben richtig angeklebt. Ich vermute, daß das aus dem Bremsschlauch kam.

Ein "voll funktionsfähiger Bremsschlauch" nach 25 Jahren:
Bild

Fertig:
Bild

Hinten ging das Entlüften eigentlich problemlos, nur vorne bekomme ich keinen Druckpunkt hin. Muß ich noch weitermachen....
gerd_ hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:04
Hi
Dieterpapa hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 11:58
Im Werkstatthandbuch steht das leider nicht beschrieben, daß man am ABS Kästchen auch entlüften muß - deshalb habe ich das erst "normal" versucht...
Bei meinem steht das auf Seite 23
hab leider nur ein englischsprachiges...aber dafür original. Würde mich aber über eine Hinweis zu einen deutschsprachigen freuen :D
gerd_ hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:04
und hier http://www.powerboxer.de/bremsen/438-bremsen-entln
Das hab ich schon gesehen, wollte mich aber ans WHB halten...
gerd_ hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:04
gerd
Dieter

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Mo 25. Jun 2018, 21:44

Ich bin am Verzweifeln. Ich bekomme vorne nicht richtig entlüftet.

Aus allen drei Entlüftern kommt blasenfreie Flüssigkeit - aber nach kurzer Zeit lässt sich der Bremshebel wieder durchziehen und erst nach etwas pumpen kommt so etwas wie ein Druckpunkt.

Dieter

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Laufzwerg » Mo 25. Jun 2018, 22:00

Dieter, versuch mal bremsflüssigkeit von unten nach oben zu pumpen. Also am Bremssattel eine Spritze oder eine spezielle Pumpe anschließen und die Brühe nach oben pumpen. Damit gehen alle noch so kleinen Luftbläschen aus den Leitungen raus
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2486
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von gerd_ » Di 26. Jun 2018, 09:51

Hi
Für das Zeug im Bremssattel kann der BMW-Mechaniker nichts. Die Weisung die Sättel nicht zu zerlegen kommt nicht mal von BMW sondern von Brembo.
Solange da keiner einen Reparatursatz verbaut bleibt das unbemerkt. Nicht jeder kommt auf die Idee, dass sich bei zugequollenen Schläuchen auch "Irgendwas" ablösen könnte und dann "irgendwohin" muss.
Schlauch defekt, wechseln, geht wieder, Bingo. Für den Kunden ziemlich teuer aber noch viel teuerer wenn auch noch die Zylinder raus gekommen wären.
Zwar u.U. noch viel teuerer wenn der nächste Fehler auftritt aber das ist dann ja eine andere Reparatur :-(.
Eine Mischung aus "mir doch egal", Unwissenheit, Kundengeiz und ausufernden Stundensätzen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1971
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: RE: Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Larsi » Fr 29. Jun 2018, 05:59


Dieterpapa hat geschrieben:Ich bin am Verzweifeln. Ich bekomme vorne nicht richtig entlüftet.

Aus allen drei Entlüftern kommt blasenfreie Flüssigkeit - aber nach kurzer Zeit lässt sich der Bremshebel wieder durchziehen und erst nach etwas pumpen kommt so etwas wie ein Druckpunkt.

Dieter
Ist der Geberzylinder ab der Handbremse OK? Nicht dass die Primärmanschette eine Macke hat ...
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Fr 29. Jun 2018, 09:53

Die Bremse ging ja vorher auch....also gehe ich erst mal von keinem Defekt aus. Zumal bei mehrfachem Pumpen deutlich der Druckpunkt kommt und der Hebel nicht spürbar „durchsackt“.

Für den Fall des Falles: wo gibt es denn Überholsätze?

Dieter

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1971
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Larsi » Fr 29. Jun 2018, 11:03

Das gefährliche beim Pumpen ist ggf, dass die Manschette in einen Bereich des Zylinders kommt, wo sie sonst nicht ist und der etwas korrodiert ist. Ruckzuck ist die Manschette beschädigt.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Dieterpapa
Beiträge: 78
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:40
Modell: R1100RS
GSX1100G
GS450L
GS400E
Wohnort: Lichtenfels in Oberfranken

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Dieterpapa » Fr 29. Jun 2018, 20:02

Mit einer Vakuum-Pumpe hat es dann geklappt...

Nächste Schritte sind der Einbau des Gaszugverteilers und der Wechsel des Benzinfilters. Batteriefach ist schon drin.

Dieter

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Die neue R1100RS

Beitrag von Laufzwerg » Fr 29. Jun 2018, 22:02

Dieterpapa hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 20:02
Mit einer Vakuum-Pumpe hat es dann geklappt...
Erkläre bitte mal genauer, hast du mit der Pumpe von unten nach oben gepumpt oder oben "gezogen"?
Ich will im Herbst auch Stahlfex an meiner RS montieren....
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Antworten