Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Niklaas
Beiträge: 3
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 14:42

Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von Niklaas » Mi 5. Sep 2018, 14:55

Hallo!

Ich habe mir Anfang des Jahres eine R1100RT gekauft, an der ich bisher leider mehr Schraube als Fahre... Leider habe ich jetzt ein Problem, was ich scheinbar nicht alleine auf die Reihe kriege. Aber ich fange mal vorne an - vielleicht hat jemand ja eine pfiffige Idee!

Nach dem Erfolgreichen Durchlauf bei TÜV stand das Motorrad in etwa 1 Woche abgedeckt auf dem Hof, als ich jedoch losfahren wollte ließ der Gasgriff sich aufdrehen, aber schloss nicht mehr. Da ich es anfangs nicht sofort mitbekommen hatte startete ich den Motor und dieser lief sofort Vollgas (!) - natürlich betätigte ich sofort den Killschalter. Resultat war aber, dass unter dem Tank, im Bereich des Lenkkopflagers es etwas raus qualmte. Verbrannt roch es aber nicht. Ich konnte daher nicht feststellen, ob es einfach nur Staub durch die hohen Drehzahlen (wurde Sie wahrscheinlich nie gefahren am roten Bereich), oder ob etwas durchgebrannt ist.

Danach nahm ich das Motorrad auseinander (Verkleidung und Tank runter) um zu schauen ob es am Bowdenzug liegt oder an etwas anderen. Resultat: die Drosselklappe von linken Zylinder ging extrem schwer gängig. Ich habe dann die Welle mit dem "Rad" für die Züge ordentlich gereinigt im eingebauten Zustand in alles gefettet mit speziellen Fett für Motorsport von Louis. Danach ging das Gasgeben Problemlos und die Drosselklappen schlossen auch wieder automatisch.

Frohen Mutes dann eine Probefahrt: Im Kalten Bereich alles super! Doch wenn auf der Temp. Anzeige etwa 4 Striche kommen beginnt das Desaster... Unruhiger Leerlauf, Gasgeben nur unter starken rucken und wenn sie dann mal rollt, dann war alles gut. Bis zu den Zeitpunkt wo man Gas gegeben hatte. Dann ruckte es wieder ohne Ende. Das Spiel lässt sich Problemlos wiederholen. Wenn dann wieder alles kalt ist - klappt´s!

Nun nach 2 Monaten "Motorrad links liegen lassen" wieder das selbe Spiel - die Drosselklappe saß wieder fest! Ob das zwei getrennte Probleme sind weiß ich nicht. Oder gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

Über jegliche Idee oder Hilfe wäre ich dankbar!

Was schon getan wurde:
-Benzinschläuche getestet, ob etwas klemmt -> Nein
- Zündkerzen sitzen -> Ja
- Zündkerzenstecker sitzt -> Ja
- Unterdruck im Tank -> Nein
- Sitz aller Kabel getestet -> Ja

Kann es sein, dass das Steuergerät einen weg hat? :shock:

Grüße, Niklaas

BMW_Martin
Beiträge: 67
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:57
Modell: R1100R; Bj. 1998
Wohnort: Sauerland

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von BMW_Martin » Mi 5. Sep 2018, 20:52

Hallo Niklaas,

an der linken DK befindet sich das DK-Potentiometer. Kann es sein, dass das Poti defekt ist und sich klemmt? Ein defektes Poti könnte evtl. auch die Ursache für das Ruckeln sein, d. h. die tatsächliche DK-Stellung passt nicht zu dem gemessenen DK-Signal.

Kalter Motor läuft, warmer ruckelt. Das Verhalten hatte ich einmal mit einer defekten Zündspule. In Deinem Fall vermute ich aber eher, dass die linke DK das Verhalten verursacht.


Grüße
Martin

Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 152
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 22:38
Modell: .
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016
Wohnort: CH-3977 Granges (VS)

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von skoss » Mi 5. Sep 2018, 21:42

Was für ein Baujahr ist die RT? Bzw., hat sie schon den Gaszugverteiler oder noch das alte System, bei dem die rechte DK über einen Verbindungsbowdenzug angelenkt wird?

Wenn die linke DK schwergängig ist, könnte ich mir vorstellen, dass im Falle des Gaszugverteilers eher Probleme auftreten, weil dann die rechte DK schneller, eher, besser öffnet und schliesst und damit meist ein ziemlicher Druckunterschied besteht. Mit dem alten System dürfte das nicht so extrem geschehen, weil sich die rechte DK erst bewegen kann, wenn sich die linke tatsächlich bewegt - oder kurz danach.

Du hast schon überprüft, ob die Bowdenzüge alle korrekt in ihren Aufnahmehülsen sitzen?

Eigentlich kann ich nur empfehlen, eine penible und vollständige Synchronisation durchzuführen, wie Gerd sie hier beschreibt, beginnend mit Kontrolle des Ventilspiels, Sicherstellung der Leichtgängigkeit aller Züge, Überprüfung auf Lecks im Ansaugtrakt, Reinigung der Bypässe, Einstellung des Leerlaufanschlags DK rechts, Einstellung des Leerlaufs, Einstellung der Züge zum synchronen Öffnen. Systematisch vorgehen und nicht aufgeben, bevor ein Punkt nicht zur Zufriedenheit abgearbeitet ist. Das schliesst ein, die Ursache für die schwergängige linke DK zu ermitteln und abzustellen.
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan

Niklaas
Beiträge: 3
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 14:42

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von Niklaas » Do 6. Sep 2018, 07:50

Guten Morgen! Danke vorab für die Antworten!

@BMW_Martin:
Ich könnte an der Stelle das Poti ja einfach mal abschrauben und dann schauen ob es leichtgängiger wird! Da am anderen Zylinder alles leichtgängig ist, könnte das sogar der Fall sein.

@skoss:
Die RT ist aus dem BJ 1996, hat daher noch das alte System. Der Gaszug geht zum linken Zylinder - und dann geht ein weiterer Quer rüber zum rechten. Die Züge sind leichtgängig, aber zumindest die linke DK nicht. Sitzen tun aber alle Züge dort, wo Sie sollen.

Ich werde erstmal den Ansatz von BMW_Martin testen, da dieser vergleichsweise flott geht und dann alles andere mal Abarbeiten. Da ich aber nicht viel Zeit neben der Arbeit habe, hoffe ich dass ich es halbwegs flott hinbekomme! :?

Benutzeravatar
vaca
Beiträge: 22
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Modell: R 1100 RS
Wohnort: Köln

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von vaca » Do 6. Sep 2018, 11:11

Schaue auch mal in den Gasgriff, in den 10 Tagen in denen meine RS in den Händen der Diebe war, hat sie vermutlich draussen gestanden und es hatte sich Rost im Gasgriff gebildet. Der Gasgriff ging deshalb auch nicht mehr zurück.
Wenn dort 20 Jahre keine Pflege mit frischem Öl stattfindet und alles trocknet, kann in einer Woche unter der Plane die Luftfeuchtigkeit zur Rostbildung beitragen.

Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 152
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 22:38
Modell: .
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016
Wohnort: CH-3977 Granges (VS)

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von skoss » Do 6. Sep 2018, 13:34

Niklaas hat geschrieben:
Do 6. Sep 2018, 07:50
Ich könnte an der Stelle das Poti ja einfach mal abschrauben und dann schauen ob es leichtgängiger wird! Da am anderen Zylinder alles leichtgängig ist, könnte das sogar der Fall sein.
Vorher würde ich das Poti aber mal durchmessen, um festzustellen, ob es plausible Werte liefert. Ist dies nicht der Fall, muss es ohnehin ab.

Sind die Werte plausibel, solltest Du Dir zumindest den Spannungswert bei geschlossener Drosselklappe (am versiegelten Drosselklappen-Anschlag) notieren.

Sobald Du das Poti abschraubst, hast Du später die Aufgabe, es (oder ein Neues) wieder anzuschrauben und penibel auszurichten. Die Motronic 2.2 der 1100er-Baureihe korreliert Spannungswert des Potis direkt mit der Drosselklappenstellung, wobei es über die genaue Grundeinstellung zahlreiche Diskussionen gibt; ein erster Einstieg wäre hier. Deshalb ist es kein Fehler, wenn Du Dir zuvor mal den Wert notierst.
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan

PeRu
Beiträge: 27
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 08:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von PeRu » Fr 7. Sep 2018, 17:15

In der Liste "Was schon getan wurde:" sehe ich "Zündkerzen getauscht" noch nicht. Sorry für diese "unkomplizierte" Idee...

onkel_Tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 08:38

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von onkel_Tom » Fr 7. Sep 2018, 19:09

Ich hab bei meiner R1100R zwar nichts was klemmt, aber auch mit wärmer werdenden Motor schlechteren/ unrunden Lauf und im Standgas geht sie auch aus.
Hab heute mit Jürgen Tillmann gesprochen, er bietet im Austausch Einspritzdüsen an die überholt und synchronisiert sind. Original ab Werk und gerade in den ersten Jahren sind die Düsen von Bosch pi–mal–mu produziert worden und schon gar nicht synchronisiert montiert worden. Da es nur eine Lambdasonde gibt und nur einen Poti regelt die Motronik quasi nur auf einen Wehrt und die 2. Seite rumpelt dann mit. Kalt läufst das noch besser, warm immer schlechter. Man kann auch die Düsen der 1200er montieren die viel besser sind als die der 1100/1150er.
Schau mal auf tills.de. Dann käme noch die Zündspule in Frage und daneben evtl. marode Zündkabel die nicht mehr 100% isolieren und Spannung verloren geht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

teileklaus
Beiträge: 1445
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von teileklaus » Fr 7. Sep 2018, 21:06

Neue Düsen beseitigen auch nicht den Grund.
Zündkerzen sind erneuert?
viel Grüße, Klaus

onkel_Tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 08:38

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von onkel_Tom » Fr 7. Sep 2018, 21:31

teileklaus hat geschrieben:Neue Düsen beseitigen auch nicht den Grund.
Zündkerzen sind erneuert?
Es geht ja auch nicht nur einfach neue Düsen zu verbauen, sondern welche die fast identische Werte bieten.

Ich werde meine morgen verbauen und dann sehen was es bei mir bringt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

teileklaus
Beiträge: 1445
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von teileklaus » Fr 7. Sep 2018, 21:37

ich kenne das ich hatte auch welche verbaut und dann war es zu mager auf dem Prüfstand. Lief aber seidiger.
viel Grüße, Klaus

onkel_Tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 08:38

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von onkel_Tom » Fr 7. Sep 2018, 21:55

Ja das kann dann schon sein...zu mager oder zu fett. Um eine Synchronisation kommst du nicht drum herum und ggf muss der DK Poti nachjustiert werden.

Von einem seidigen Lauf träume ich grade, der ist mir lieber, da würde ich auch auf 2-3 PS in der Abstimmung verzichten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

teileklaus
Beiträge: 1445
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von teileklaus » Fr 7. Sep 2018, 22:11

eben nicht zu fett. Und synchronisiert war natürlich vorher, bevor ich auf die Rolle ging . Wieso sollte ich "drum herum kommen" wollen, das ist doch das Erste bevor man Düsen reinmacht und nachdem man Düsen reingemacht hat.
Gleiche Düsen sind kein Allheilmittel für Ruckelprobleme, sondern nur wenn man 1 Loch gegen 4 locht tauscht spürt man deutlich was von der besseren Zerstäubung..
Er hat vl noch nicht mal die Zündkerzen gegen neue gatauscht, und es sollen 5% über die Düsen an Verbesserung geholt werden..?
viel Grüße, Klaus

Niklaas
Beiträge: 3
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 14:42

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von Niklaas » So 16. Sep 2018, 15:32

Sorry wenn das hier nicht so schnell vorran geht wie gewollt, aber mir fehlt etwas die Zeit zum Schrauben! Ich konnte jetzt günstig die linke Drosselklappe, mit Einspritzdüse und Poti (TPS-Sensor) ergattern. Ich werde dann mal einen 1:1 tauschen machen, da nach 3 Tagen die linke Drosselklappe wieder hing... um den Tausch werde ich sicher nicht drum rum kommen. Und ein Versuch ist es auch Wert!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1965
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Ruckel und keine Leistung wenn Motor warm

Beitrag von Larsi » Mo 17. Sep 2018, 11:19

Aufpassen:
Es gibt Drosselklappen mit 5° und 10° Ruheposition.
Wenn ich recht entsinne ist 5° ist für GS/R und 10° ist für RS/RT.
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder