Getriebeproblem - 3. Gang klackt bei Motorbremse und erneutem Gas geben

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
tamasgal
Beiträge: 2
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 09:11

Getriebeproblem - 3. Gang klackt bei Motorbremse und erneutem Gas geben

Beitrag von tamasgal » Mo 17. Sep 2018, 11:44

Hi Leute,

ich habe eine 1100 GS (1996) ergattert und die Maschine hat einen "Gangspringer" im dritten Gang. Ich kann Vollgas geben und der Gang bleibt drin, aber wenn ich einfach nur vom Gas gehe, macht es plötzlich einen Ruck (springt aber nicht raus, die Motorbremse ist gut spürbar) und wenn ich erneut Gas gebe, klackt es - als würde der Gang wieder eingelegt werden - und zieht aber aber da normal an.
Ich kann damit erst einmal leben aber das muss ich demnächst mal angehen.

Ich habe das Forum schon durchstöbert und ich bin mir nicht sicher, ob es sich um den gleichen "Gangspringer" handelt wovon andere sprechen.

Deshalb ein paar Fragen:

- Passen die Symptome zu dem typischen "Gangspringer"-Problem der GS?
- Kann man mittels Ferndiagnose ungefähr abschätzen welches Teil (bzw. welche Teile) ersetzt werden müssen?
- Lohnt sich die Instandsetzung vom Fachmann oder braucht man teures Spezialwerkzeug? (Ich habe bereits Motoren zerlegt und habe eine solid ausgestattete Hobbywerkstatt) Die zu investierende Zeit wäre mir erst einmal egal, aber wenn es zu fummelig wird, dann geh ich lieber zum Spezialisten.
- Was kostet die Instandsetzung ungefähr?

Danke schon einmal und sorry wenn die Frage schon gestellt wurde, ich habe - wie erwähnt - schon ein einige Beiträge durchstöbert aber war mir nicht sicher, ob die Symptome die gleichen sind.

Danke euch schon einmal!

suku
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Jun 2014, 10:35
Modell: r1100r
Bj 1998
Wohnort: SU (Siegburg)

Re: Getriebeproblem - 3. Gang klackt bei Motorbremse und erneutem Gas geben

Beitrag von suku » Do 20. Sep 2018, 13:52

Hi,

einen Gangspringer habe ich mal "live" bei eine R1100R so erlebt:
Moped läuft unauffällig. Unter Last (bei mir: gut beschleunigt, bergauf) gab es einen kurzen Ruck (Kraftschluss schlagartig weg), Motorbremse habe ich aber nicht bemerkt, dazu war der Zeitraum des "Rucks" auch zu kurz (max. eine Sekunde). Ohne was zu tun war der Kraftschluss dann auch unmittelbar wieder da. Gas wegnehmen oder -geben hat die Situation nicht beeinflusst. Ob das Deinen Erfahrungen entspricht, kannst Du nur selbst entscheiden.

Ich habe technisch keine Ahnung, die SUFU zu dem Thema ergibt aber das Stimmungsbild, das i.d.R. eine Revision des Getriebes nur bedingt langfristig gute Erfolge verspricht. Ein Tausch auf ein Getriebe mit Baujahr 1997 (lies besser selber nochmal nach), das weniger störanfällig ist, scheint eine gute Wahl zu sein.

Was Du für den Einbau brauchst: K.A. da dürfen sich die erfahrenen Schrauber hier austoben. ;)
Grüße von Suku

tamasgal
Beiträge: 2
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 09:11

Re: Getriebeproblem - 3. Gang klackt bei Motorbremse und erneutem Gas geben

Beitrag von tamasgal » Do 20. Sep 2018, 16:58

Danke Suku,

ich habe jetzt die letzten Tage nach einem Getriebe geschaut aber nur die M94 version gefunden. Ich habe jetzt eins fuer knapp 300Euro bekommen (60tkm und angeblich technisch einwandfrei ohne Gangspringer und sonst etwas) und so wie ich das gesehen habe ist der Ausbau zwar etwas fummelig aber braucht keine Spezialwerkzeuge.

Ich schau mal wie lange ich mit dem Getriebe klarkomme und mach mal das alte auf um zu sehen was darin passiert.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2496
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Getriebeproblem - 3. Gang klackt bei Motorbremse und erneutem Gas geben

Beitrag von gerd_ » Do 20. Sep 2018, 23:52

Hi
Du wirst am offenen Getriebe nicht viel sehen wenn Du nicht wirklich Ahnung davon hast. Die Mitnehmerklauen am betroffenen Rad sind unterschiedlich hoch (2 Höhen) und haben an den Kanten ganz leichte Rundungen. Die gehören aber nicht "leicht rund sondern "richtig eckig".
Verstärkt wird das Problem dadurch, dass die Räder nur feingeossen aber nicht geschliffen sind (ausser der Verzahnung natürlich).
Vielleicht sind noch O-Ringe drin (ganz alte Version). Ob Du die alten Lager von den neueren der M97 unterscheiden kannst wenn Du den Unterschied nicht kennst sei dahingestellt.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten