Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Allgemeine Technikfragen und -lösungen, sowie Selbstgebautes.
Antworten
DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Fr 11. Mai 2018, 14:39

Hallo,

ich habe gleich mal nee Frage da ich zu diesem Thema nix im Forum gefunden habe.

Aufgrund des undichten HBZ und des Preises des original Neuteil habe ich überlegt ob es nicht einen Mehrwert hat auf eine Zubehör Bremspumpe umzurüsten.

Leider ist mir noch keine mit Teilgutachten/ ABE für meine Q begegnet.
Oder was würde eine TÜV Abnahme ohne Gutachten kosten?

Danke :-)

R 1100 RS
BJ. 10.96
51 tkm

DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Fr 11. Mai 2018, 15:19

:( sorry.
Erster Beitrag und gleich in die falsche Untergruppe. Bitte, bitte verschieben.
Gehört in R850 / 1100 Alles zur Technik.

Ohhhh wie peinlich

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2462
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von gerd_ » Sa 12. Mai 2018, 09:23

Hi
Den "Vorteil" einer Radialpumpe habe ich noch nie verstanden. Physikalisch sind die ganzen Argumente nicht haltbar.
In der Praxis kommt dazu, dass an der Bremsarmatur das gesamte Schalterzeug "klebt". Baut man dazu eine Lösung so kommt diese noch teuerer als ein ET von BMW.
Dass das keiner anbietet liegt wohl an der "irren" Menge die abzusetzen wäre.
Doch was hindert Dich daran eine zugelassene Radialpumpe mit dem passenden Durchmesser anzubauen und den Rest selbst zu realisieren?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von Laufzwerg » Sa 12. Mai 2018, 10:58

DaveCol hat geschrieben: sorry.
Erster Beitrag und gleich in die falsche Untergruppe. Bitte, bitte verschieben.
Gehört in R850 / 1100 Alles zur Technik.

Ohhhh wie peinlich

Da mach dir mal nichts draus ;)

Zum Thema: auch ich denke genau wie Klaus dass der Aufwand von dem Umbau in keinem Vergleich zum Nutzen steht. Wenn es denn überhaupt einen Nutzen gibt......


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

der niederrheiner
Beiträge: 479
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von der niederrheiner » So 13. Mai 2018, 09:54

Klaus? Heisst gerd im wirklichen Leben Klaus?


Stephan

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von Laufzwerg » So 13. Mai 2018, 09:58

Oh, sorry da hab ich aus Gerd wohl Klaus gemacht


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Di 15. Mai 2018, 00:02

Danke erstmal.
Der Vorteil ist dann das ich von dem original Hauptbremszylinder wech bin. Ich selbst fahre nicht so das ich nee Radialbremse benötigen würde.

Mittlerweile habe ich eine mit Gutachten gefunden. ABM Radialbremspumpe mit 20 mm Kolben.

Aber da bin ich auch schon bei 290,-€ plus Ausgleichbehälter, Bremslichtschalter und Spiegelklemme.

Besser wäre da die Brembo Radial Bremspumpe 19 RCS. Die gibt es als Kit für knapp 300,-€

Aber es ist ja nirgens das Gutachten zu bekommen das man mal prüfen kann ob die auf der R1100rs vom TÜV eingetragen werden kann.

Bei Reifen und Felgen kann man die Gutachten und ABEs runterladen, aber bei den Bremspumpen :-( Glaube die schreiben die Händler schnell selbst wenn ein Kunde mal nachfragt ;-)


Ich werde morgen Abend mal den Kolben aus der originalen Hauptbremszylinder ziehen und schauen wie die Oberfläche in der Buchse ist.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2462
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von gerd_ » Di 15. Mai 2018, 06:38

Hi
Wenn so ein Ding ein Gutachten hat ist es "in sich" ja schon mal zugelassen.
Also kopierst Du die technischen Daten des Krams, die Daten aus dem ETK um zu zeigen, dass das Original auch D=20mm hat, prüfst ob die neue Pumpe auch mindestens den Hub der alten hat, gehst zum TÜV und fragst dort ob die Dir das Ding auf die BMW eintragen.
Das Rücklicht einer Kawa an einer BMW ist z.B. kein Problem weil es ja schon die Hürde mit einer Zulassung in der EU genommen hat. Dennoch wird Dir niemand ein Gutachten für die BMW geben.

Wie muss man denn fahren um eine Radialbremse zu benötigen? Bisher hat mir noch niemand die Vorteile klar machen können. Physikalisch ist es vollkommen egal wie der Hebel den Kolben betätigt. Der Rest ist Verkaufsargument.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Franz Gans
Beiträge: 132
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von Franz Gans » Di 15. Mai 2018, 14:50

gerd_ hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 06:38
Wie muss man denn fahren um eine Radialbremse zu benötigen? Bisher hat mir noch niemand die Vorteile klar machen können. Physikalisch ist es vollkommen egal wie der Hebel den Kolben betätigt. Der Rest ist Verkaufsargument.
Nachdem die Magura Handbremspumpe an der R1100GS bereits in radialer Ausfuehrung vorliegt. Radialer geht da gar nicht, und ich stark annehme, dass die Ausfuehrung fuer die R1100RS davon nicht allzu weit entfernt ist, kann es eigentlich nur noch um den Preis bzw. Aufwand des Wechsels bzw. der Reparatur gehen?

Es gab ja mal einen Ansatz von Magura diese Reparatur an BMW vorbei zu einem maessig hohen Preis zu realisieren, davor hat BMW aber meines Wissens vor einiger Zeit einen Riegel geschoben. Vielleicht, weil BMW bemerkt hat, dass ihnen sonst das teure Zeug im Lager verfault?

Viele Gruesse
Karl-Heinz

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von Laufzwerg » Di 15. Mai 2018, 18:36

Ich finde die Bremse der RS super, in Sachen Wirkung und in Sachen Dosierbarkeit. Was spricht eigentlich gegen das Originalteil? Preislich wird es kaum einen Unterschied machen, oder?


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

der niederrheiner
Beiträge: 479
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von der niederrheiner » Di 15. Mai 2018, 21:25

gerd_ hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 06:38
Hi
. . .

Wie muss man denn fahren um eine Radialbremse zu benötigen? Bisher hat mir noch niemand die Vorteile klar machen können. Physikalisch ist es vollkommen egal wie der Hebel den Kolben betätigt. Der Rest ist Verkaufsargument.
gerd
Die Frage stell' ich mir auch immer. An den Rädern sieht das Radiale ja immer arg klotzig aus.


Stephan

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2462
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von gerd_ » Di 15. Mai 2018, 21:34

Hi
Franz Gans hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 14:50
Nachdem die Magura Handbremspumpe an der R1100GS bereits in radialer Ausfuehrung vorliegt.
Kenn' ich da etwas noch nicht?
der niederrheiner hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 21:25
Die Frage stell' ich mir auch immer. An den Rädern sieht das Radiale ja immer arg klotzig aus.
Falls Du die Sättel meinst gibt es einen Vorteil für die Renne. Man kann, je nach Kurs, unterschiedlich grosse Bremsscheiben fahren und braucht nur "Beilagscheiben" zwischenklemmmen um die Position des Bremssattels anzupassen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Franz Gans
Beiträge: 132
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von Franz Gans » Mi 16. Mai 2018, 11:25

gerd_ hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 21:34
Hi
Franz Gans hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 14:50
Nachdem die Magura Handbremspumpe an der R1100GS bereits in radialer Ausfuehrung vorliegt.
Kenn' ich da etwas noch nicht?
Nicht ausgeschlossen!

Ich habe hier einen undicht gewordenen herumliegen (noch ohne Eloxalschicht), den ich eigentlich reparieren lassen wollte, aber Magura macht's wohl nicht mehr (preiswert), nachdem ihnen von BMW deswegen auf die Finger geklopft wurde.

Wenn man den seiner Plastikabdeckung und des Hebels beraubt, sieht man, dass es eine radiale Ausfuehrung ist. Leider fault er nur noch still und heimlich vor sich hin, was mir "wehtut", aber wegwerfen will ich ihn noch nicht. Habe keinen Fotoapparat sonst haette ich ein Bildchen gemacht.

Viele Gruesse
Karl-Heinz

teileklaus
Beiträge: 1443
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von teileklaus » Mi 16. Mai 2018, 16:19

was spricht gegen einen Gebrauchten
https://www.ebay.de/itm/HBZ-Hauptbremsz ... 0313341776

vl sogar schon mit Eloxal Laufschicht?
viel Grüße, Klaus

DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Mi 16. Mai 2018, 23:32

Gebrauchte gibt es nicht. Nur sehr selten und noch seltener eloxierte HBZ. Und wenn kennen die Verkäufer den Wert. Auch keine echte Alternative. Darum hatte ich ja mal den Gedanken mit der Zubehör Bremspumpe durch gedacht.

Aber habe mir gerade für 354,- nee neue originale bestellt.

Mir zu groß der Aufwand mit dem Umbau und auf den eventuelem Stress bei der TÜV Abnahme habe ich keine Lust. Möchte schnell wieder an der Saison teilnehmen.

Danke an Alle die sich einen Kopf gemacht haben. Vielleicht wird das Thema in paar Jahren erneut interessant wenn der originale noch teurer ist oder garnicht mehr zu bekommen ist. Echt ärgerliche Preispolitik

DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Mi 16. Mai 2018, 23:39

Die Lauffläche hat vom Material in der Oberfläche Stellen wo Material fehlt. Habe zwar ein Foto davon, kann es aber hier nicht anhängen.

Darum geht auch der Reparatursatz nicht.

DaveCol
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2018, 22:46
Modell: R 1100 RS Bj. 10.96

Re: Radial Bremspumpe für R 1100 RS

Beitrag von DaveCol » Sa 11. Aug 2018, 09:12

Nochmal zur Ergänzung: das Gehäuse für den Gasgriff hat keine eigene Befestigung und wird am Hauptbremszylinder befestigt. Damit wäre eine Zubehör Bremspumpe auch nicht so ohne weiteres möglich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder