Wahnweste?

Textil und Leder, Helme, Handschuhe usw..
Benutzeravatar
HaJü
Beiträge: 110
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 16:49
Modell: R1200GS-LC, R1200GS, CB750K6, CB400Four SS
Wohnort: Südhessen

Re: Wahnweste?

Beitrag von HaJü » Do 27. Sep 2012, 12:12

Spark hat geschrieben:.....
ps: traut sich keiner einen Motorrad-Nebelschlussleuchten Thread aufzumachen :mrgreen:
Bild das wärs wohl Bild
The GS is the ugliest but coolest bike Bild

Viele Grüße
HaJü (DA-)

Benutzeravatar
Spark
Beiträge: 89
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 23:49
Modell: R 1200 GS Tü Bj 2010 & F 650 GS BJ 2010
Wohnort: Altenstadt - Wetterau

Re: Wahnweste?

Beitrag von Spark » Do 27. Sep 2012, 13:33

HaJü hat geschrieben:
Spark hat geschrieben:.....
ps: traut sich keiner einen Motorrad-Nebelschlussleuchten Thread aufzumachen :mrgreen:
Bild das wärs wohl Bild
..erste zaghafte Versuche sind bereits in einem anderem (nicht die Nachbarkneipe) Forum unternommen worden.. :+
http://www.motorradfrage.net/frage/waru ... te-am-bike" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.svrider.de/Forum/viewtopic.php?t=10429" onclick="window.open(this.href);return false;
Gruß
Dirk
Bild Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht; akzeptiere alle anderen Meinungen ungelesen http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung" onclick="window.open(this.href);return false;

monoduo

Re: Wahnweste?

Beitrag von monoduo » Mo 1. Okt 2012, 20:40

Spark hat geschrieben:

...

ps: traut sich keiner einen Motorrad-Nebelschlussleuchten Thread aufzumachen :mrgreen:
das wäre es!
die lösung für fast alle von hinten sich annähernden sicherheits-
probleme. ausser denen mit makula - degeneration. für die bleibt
selbst das rotation-light auf dem helm unsichtbar. und somit auch
der darunter befindliche biker :lol: weiter im verborgenen.

aber trotzdem: nebelschlussSSleuchte fände ich schon gut. da kann
man immer die zu dicht auffahrende fraktion der gebückten vor sel-
bigem schön warnen.

wie sieht das denn mit dem TÜV aus?
hat da wer bereits erfahrungen?

Benutzeravatar
Spark
Beiträge: 89
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 23:49
Modell: R 1200 GS Tü Bj 2010 & F 650 GS BJ 2010
Wohnort: Altenstadt - Wetterau

Re: Wahnweste?

Beitrag von Spark » Mo 1. Okt 2012, 22:27

monoduo hat geschrieben:
Spark hat geschrieben:
wie sieht das denn mit dem TÜV aus?
hat da wer bereits erfahrungen?
Angeblich soll es bei Honda Nebelschlussleuchten als Zubehör geben...eventuell für die GW :+
Gruß
Dirk
Bild Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht; akzeptiere alle anderen Meinungen ungelesen http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung" onclick="window.open(this.href);return false;

monoduo

Re: Wahnweste?

Beitrag von monoduo » Mi 3. Okt 2012, 20:29

Spark hat geschrieben:
Spark hat geschrieben:
wie sieht das denn mit dem TÜV aus?
hat da wer bereits erfahrungen?
Angeblich soll es bei Honda Nebelschlussleuchten als Zubehör geben...eventuell für die GW :+
Gruß
Dirk

haben die dann automatisch ne freigabe für die GS ???

Pepo

Re: Wahnweste?

Beitrag von Pepo » Di 24. Jun 2014, 22:52

--
Zuletzt geändert von Pepo am So 31. Mai 2015, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2367
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Wahnweste?

Beitrag von gerd_ » Mi 25. Jun 2014, 10:05

Hi
Für den Fall eines Bedarfs, also Unfall etc. ist das für mich keine Frage und deshalb habe ich eine dabei.
In Italien ist sie, entgegen der Aussagen in der aktuellen MOTORRAD für Motorräder nicht Pflicht.
Generell besteht dort auch beim Auto keine Mitführpflicht, d.h. die Carabiniere kontrollieren nicht ob man eine dabei hat.
So allerdings der Bedarfsfall (Panne/Unfall) eintritt und man dann (beim Auto) keine hat schlagen sie zu. Auf jeden Fall beim Fahrer und bei jeder weiteren Person die auf der Strasse herumturnt.
Hält man als Moppedler an und will helfen, so darf man das dann auch ohne Weste. Ist der Helfer mit dem Auto unterwegs darf auch er ohne Weste. Da sind sie so schlau und meinen "bevor ein westenfreier Wanderer nicht hilft weil er Bedenken vor Strafe hat . . .".
"Alles kontrollieren wie bei Euch obwohl keine Veranlassung besteht ist sinnlos" meint ein südtiroler Spezl (Beruf: Carabinieri; jaja, ich schäme mich ja derartige Menschen zu kennen :-)).

Meiner Meinung führen die Dauernutzer von Warnklamotten die Dinger ad absurdum weil sie dann zunehmend zum normalen Strassenbild gehören. Doch alles was normal und daher nicht mehr auffallend ist, taugt nicht zur Warnung.
Ich warte auf den Ersten mit einer Rundumleuchte auf dem Helm.
Unter "Warnweste" fallen bei mir jedoch auch Nebellampen am hellichten Tag (natürlich ohne Nebel).

Nachts könnte man über ihren (Zusatz)Sinn diskutieren. Erst mal blenden die Dinger Entgegenkommende. Selbst die Sicht auf der Landstrasse wird mit ihnen nicht wirklich besser weil ich dort wohin die Dinger strahlen gar nicht hinsehe. Wenn ein Fahrer gesehen werden möchte und, dank ausgeprägtem Egoismus, keine Rücksicht auf den Gegenverkehr nimmt, möchte ich zumindest etwas sehen und quittiere ihn gesehen zu haben indem ich mein (reichliches) Fernlicht anschalte.

Um die Diskussion nicht von den Wahnwesten abzulenken nur kurz: Nebelschlussleuchten sind natürlich zulässig und auch als Originalteil erhältlich (ETNr 63 24 2 316 904).
Besorgen könnte ich sicher auch
LED Blitzkennleuchte blau; LED; 63 23 6 952, 322 EUR, oder wenn's richtig fetzig werden soll
Blitzkennleuchte Rot/blau; 63 17 7 657 478/479; je 330 EUR und dazu Steuergerät Blitzkennleuchte Homologiert; 61 35 7 701 328; 580 EUR.
Der TÜV hat nichts dagegen nur andere Behörden könnten Probleme bereiten weil sie ein Monopol auf die Verwendung und sogar auf das Führen in der Öffentlichkeit (nicht den Besitz!) haben.
Eine Möglichkeit wäre vielleicht die Lenkung im eingeschlagenen Zustand zu blockieren und das Ganze dann (vom TÜV! :-))als Karusell abnehmen zu lassen.
In der Farbe gelb-orange muss man auf einen Drittanbieter zurückgreifen.

gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Honigpeter
Beiträge: 391
Registriert: Do 22. Nov 2012, 13:39
Modell: 1150 GS Bj.03
Wohnort: nördl. von S, am höchsten Berg Deutschlands

Re: Wahnweste?

Beitrag von Honigpeter » Mi 25. Jun 2014, 11:10

gerd_ hat geschrieben: Meiner Meinung führen die Dauernutzer von Warnklamotten die Dinger ad absurdum weil sie dann zunehmend zum normalen Strassenbild gehören. Doch alles was normal und daher nicht mehr auffallend ist, taugt nicht zur Warnung.
Ach, so und ich dachte immer, die haben eine Panne, weil sie so langsam fahren und eine Warnweste tragen... :o :)


gerd_ hat geschrieben: Eine Möglichkeit wäre vielleicht die Lenkung im eingeschlagenen Zustand zu blockieren und das Ganze dann (vom TÜV! :-))als Karusell abnehmen zu lassen.
Genial! :D :D :D
Liebe Grüße
Peter

...PS. suche böse Mädchen, denn die kommen überall hin
und das hat Vorteile beim Q Putzen... :D

Benutzeravatar
ExNx
Beiträge: 127
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 15:37
Modell: BMW R1100GS;
Bauj. 03.98; 59Kw; Schwarz
Wohnort: 72144 Dußlingen

Re: Wahnweste?

Beitrag von ExNx » So 15. Feb 2015, 00:32

Solche Reflektorgurte um den Bauch und über eine Schulter, so wie die der Französischen "Motorrad -Flicks" sollen auch als Warnwesten- Ersatz in Frankreich gelten.

Reflektorgurt gelb
Safe Max
Reflektorgurt gelb 14,99 € :o


Reflektorgurt schwarz
Safe Max
Reflektorgurt schwarz 14,99 € :o

Gibt es bei Polo, das würde ja noch gehen, aber ne Weste. Meine Frau warnt immer "Vorsicht Weste von Links oder Rechts" :o :? Ja, und dann gibt Opa schnell Gas...

Und jetzt kommen wieder die Sommerräder drauf basta...... :D
Es gibt nichts schöneres als meine Frau verwöhnen und Mopedfahren!!!!

Benutzeravatar
sampleman
Beiträge: 155
Registriert: Do 9. Aug 2012, 22:37
Modell: '98 BMW R1100GS
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wahnweste?

Beitrag von sampleman » So 15. Feb 2015, 23:22

Ich gestehe, ich habe mir Gedanken um meine Sichtbarkeit gemacht. Deshalb habe ich mir einen Reflexkragen gebastelt, den ich bei Bedarf über die Jacke ziehe. Bedarf ist für mich: Mistwetter, Nacht, Autobahn und eine Kombination daraus. Inzwischen ist das Ding aber wieder ausgemustert, stattdessen trage ich einen Helm in neongelb. Das Ding hat keinen Nachteil gegenüber einem schwarzen Hut, und ich muss kein Extra-Kleidungsstück anziehen.

Der Helm hat gegenüber der Wahnweste den Vorteil, dass man ihn von allen Seiten aus gut sehen kann - und ich kann ihn beim Motorradstammtisch schnell wiederfinden.
Beste Grüße
sampleman

G'lebt is' glei'

Benutzeravatar
ExNx
Beiträge: 127
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 15:37
Modell: BMW R1100GS;
Bauj. 03.98; 59Kw; Schwarz
Wohnort: 72144 Dußlingen

Re: Wahnweste?

Beitrag von ExNx » Mi 4. Mär 2015, 18:20

Sogar Westfalia verkauft jetzt Mopped Warnwesten, die würden aber besser den Damen und Herren Traktorfahrern stehen, ups, muss ich jetzt auch eine kaufen wenn ich mit dem Kramerle unterwegs bin!!??


http://beta.westfalia.de/shops/neuheite ... -gr-xl.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Also rann an die Weste....
Es gibt nichts schöneres als meine Frau verwöhnen und Mopedfahren!!!!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1905
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Wahnweste?

Beitrag von Larsi » Mi 4. Mär 2015, 18:49

im grunde bin ich froh, wenn gefahrenstellen sorgfältig gekennzeichnet sind.
zum glück haben viele biker das erkannt und verhalten sich dementsprechend.
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » Fr 6. Mär 2015, 21:04

:mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

leinalf
Beiträge: 11
Registriert: Di 3. Mär 2015, 10:04
Modell: BMW R1100R, EZ 1997, Kauf 08/14 mit 12.771 km

Re: Wahnweste?

Beitrag von leinalf » Mo 9. Mär 2015, 11:35

Wahnsinn - dieser Fred
Herzlichen Gruß aus Köln

Ralf

:thumb:

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » Sa 28. Mär 2015, 13:08

Ja Wahnsinn ! ........wird hier dem GS4rum immer ähnlicher..........
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

aimypost
Beiträge: 131
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:49
Modell: R1200R

Re: Wahnweste?

Beitrag von aimypost » Sa 28. Mär 2015, 14:20

Wenn ich mir das hier so durchlese, dann sind gegen den Wahn definitiv zu wenige Westen verteilt worden!
Greetings

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » Sa 28. Mär 2015, 16:58

aimypost hat geschrieben:Wenn ich mir das hier so durchlese, dann sind gegen den Wahn definitiv zu wenige Westen verteilt worden!
Es will Dich hier keiner aufhalten.......darfst ruhig so ein schmuckes Teil anlegen.....nix dagegen....... :flower:

Glaube hier ist man tollerant......sonst würde ICH hier ja auch nicht lange leben..... :mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

Garfield
Beiträge: 22
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:40

Re: Wahnweste?

Beitrag von Garfield » So 23. Aug 2015, 08:49

Hallo Zusammen,
eigentlich ganz einfach, hab die Wahnweste unter der Bank, für den Fall der Fälle. Und habe auch Nebler dran, fahre Abends um die Zeit gerne damit, weil man das Wild im Acker sieht, bevor es auf die Strasse stürmt. Muss aber auch gestehen, das ich sie bei tiefstehender Sonne gerne einschalte, weil ich dadurch doch auffälliger bin, wen ich aus der selben auftáuche.
VG
Manni

X_FISH
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 14:47
Modell: 2000er R 1150 GS
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Wahnweste?

Beitrag von X_FISH » Sa 23. Jul 2016, 23:12

Seit über 4 Jahren habe ich eine von der britischen Post ausrangierte »Royal Mail«-Warnweste im Gepäck. War damals das einzige Produkt mit einem sich nicht selbständig öffnenden Reißverschluss UND einem Schnitt, welcher auch über eine XXL-Textiljacke drüber ging. :)

Die bereits angesprochene Schärpe habe ich auch und z.B. bei Fahrten bei Schlechtwetter bzw. Nachtfahrten getragen. Die Reflexion des Materials bietet durchaus einen Vorteil wenn von hinten ein PKW angebraust kommt.

Ich ärgere mich z.B. bei Regen oder Nebel über die klassische Motorradfahrerausstattung anderer: Schwarzer Helm, schwarze Jacke, schwarze Hose. Dazu schwarze Gepäckrolle, schwarze Koffer und ein Rücklicht, welches eher für sanftes, zum Ambiente in gewissen Einrichtungen mit Herzchen an den Fenstern passendes Licht geeignet wären. Da leuchtet manchmal der angestrahlte Schuberth-Aufkleber am Helm noch mehr wie das Rücklicht. ;)
_____

Die Akzeptanz für »bunte Bekleidung« scheint - subjektiv - im Süden irgendwie höher zu sein. Zumindest sind in Süddeutschland, Schweiz und Österreich auch bzw. gerade die Einheimischen recht farbenfroh und retroreflektierend unterwegs.

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » So 24. Jul 2016, 08:49

......fahr halt nur bei schönem Wetter....... :mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

X_FISH
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 14:47
Modell: 2000er R 1150 GS
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Wahnweste?

Beitrag von X_FISH » So 24. Jul 2016, 10:49

Quhpilot hat geschrieben:......fahr halt nur bei schönem Wetter....... :mrgreen:
Das ist doch langweilig? Beziehungsweise wenn man 1 Jahr lang mit dem PKW nur 2'000 km zusammenbekommt und den Rest immer einspurig erledigt, da bleiben Nacht-, Regen-, und Nebelfahrten nicht aus. :)
_____

Die Warnwesten bzw. Hi-Vis-Bekleidung hat einen gigantischen Vorteil: Jetzt muss man sich nicht mehr in Öl-Threads kloppen oder wegen der Wahl des richtigen Reifens zerfleischen. Jetzt genügt schon ein Stück gelbes, oranges, grünes oder rotes Polyester mit retroreflektierenden Streifen. :)

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » So 24. Jul 2016, 11:10

Ich find die Westen in schwarz ja ganz chick......das passt so gut zu meinem schwarzen Helm, der schwarzen Kombi, den schwarzen Handschuhen ,den schwarzen Stiefeln und vor allem zu dem tripleblack schwarzen Mopped......aber bei schön Wetter hab ich da keine Probleme...
fahre allerdings nur noch so knappe 8000 km im Jahr.......mit drei Reifensätzen.......keine Gerade......nur Kurven......Spaß wäre vorhanden..... :mrgreen:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

X_FISH
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 14:47
Modell: 2000er R 1150 GS
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Wahnweste?

Beitrag von X_FISH » So 24. Jul 2016, 13:06

Quhpilot hat geschrieben:[...] aber bei schön Wetter hab ich da keine Probleme... [...]
Wird's da nicht zu warm wenn die Sonne brennt? Ich habe den subjektiven Eindruck mein gelber Helm bzw. der Schädel darin bleibt kühler.

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 21:29
Modell: the black shadow
Wohnort: deep in the west....

Re: Wahnweste?

Beitrag von Quhpilot » So 24. Jul 2016, 13:27

..einfach schneller fahren......Fahrtwind kühlt........ :idea:
And so it goes, and so it goes,
And you`re the only one who knows.

X_FISH
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 14:47
Modell: 2000er R 1150 GS
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Wahnweste?

Beitrag von X_FISH » So 24. Jul 2016, 13:31

Quhpilot hat geschrieben:..einfach schneller fahren......Fahrtwind kühlt........ :idea:
Geht doch leider nicht? Man muss doch immer auf die dunkel gekleideten Motorradfahrer auf ihren schwarzen Motorrädern aufpassen! Die übersieht man so leicht? :lol:

Grüße, Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder