kleines Schraubenproblem :-)

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
ostonkel
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 18:12

kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von ostonkel » Sa 21. Apr 2018, 18:30

Servus @ all,

ich habe meiner Boxer eine neue Abgasanlage gegönnt. Dafür mußte ich die Lambdasonde abbauen, was nur möglich war indem ich eine große Imbussschraube am Zylinder entfernte, da diese das Kabel fixierte. Bis dahin keine große Sache. Heute wollte ich die Schraube wieder eindrehen, was mir zuerst gar nicht gelang, später mit viel Gewackel zumindest bis zur Hälfte.
Kann mir jemand sagen ob es einen Trick gibt wie man diese wieder komplett eingeschraubt bekommt. In der Explosionszeichnung habe ich die Schaube gefunden:
http://bmwteilekatalog24.info/BMW/M/R21 ... 1317685312.
Nummer 6
Ich habs auch fotografiert.

Vielen Dank im Voraus! Gruss Felix

der niederrheiner
Beiträge: 415
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von der niederrheiner » Sa 21. Apr 2018, 21:53

Oha. Sieht so aus als könnte da einiges runtergerutscht sein, das man so nicht wieder aufgefädelt bekommt. Bin auf die Ratschläge gespannt.


Stephan

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1880
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von Larsi » So 22. Apr 2018, 00:24

Ja herzlichen Glückwunsch. :flower:

Du hast die Führungsschraube der Kettenschiene ausgebaut.
Mit viel Glück bekommst du die Schiene wieder fixiert, wenn du den Kettenspanner (#10) ausbaust und die Schiene wieder auf die Schraube aufgefädelt bekommst.

Falls nicht:
Zylinderkopf ausbauen, Schraube einbauen, Zylinderkopf wieder drauf.


Und auch wenn es dir jetzt nicht hilft:
Diese Schraube hättest du mit Sicherheit nicht ausbauen müssen um die Lambdasonde auszubauen!
Zuletzt geändert von Larsi am So 22. Apr 2018, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Lars
Bild

:+

ostonkel
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 18:12

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von ostonkel » So 22. Apr 2018, 07:34

Vielen Dank erstmal. Ich hatte das schon befürchtet.
Das Kabel der Lambdasonde wird durch diese Schäube in eine Nut am Motorblock gedrückt, so das ein Ausbau der Sonde ohne das Entfernen der Schraube nicht möglich ist. Wäre auch kein Problem wenn ich sie gleich wieder eingedreht hätte. Leider ist durch das Stehen über Nacht einiges verrutscht 🙄

der niederrheiner
Beiträge: 415
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von der niederrheiner » Mo 23. Apr 2018, 15:37

Rausgedreht? Hätten da nicht einzwei Umdrehungen gereicht? Nur so für die Folgetäter.


Stephan

ostonkel
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 18:12

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von ostonkel » Mo 23. Apr 2018, 18:29

Leider nicht! Ist aber auch nicht so schlimm, wenn du die Schraube danach gleich wieder einschraubst. Bei mir ist die lange Zeit schuld das die Schiene anscheinend verrutscht ist. Ich habe die Schraube test weise auf der anderen Seite kurz entfernt, und konnte sie ohne Probleme wieder einsetzten.


Gruss Felix

Benutzeravatar
Andi499
Beiträge: 25
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 12:28
Modell: R1100RS
Wohnort: Nahe 57610 Altenkirchen

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von Andi499 » Mo 23. Apr 2018, 20:21

ostonkel hat geschrieben:
Mo 23. Apr 2018, 18:29
Leider nicht! Ist aber auch nicht so schlimm, wenn du die Schraube danach gleich wieder einschraubst. Bei mir ist die lange Zeit schuld das die Schiene anscheinend verrutscht ist. Ich habe die Schraube test weise auf der anderen Seite kurz entfernt, und konnte sie ohne Probleme wieder einsetzten.

Gruss Felix
Respekt :shock: :thumb:
Mutig bist du
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“

Franz Gans
Beiträge: 80
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: kleines Schraubenproblem :-)

Beitrag von Franz Gans » Mo 23. Apr 2018, 21:51

Larsi hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 00:24
Falls nicht:
Zylinderkopf ausbauen, Schraube einbauen, Zylinderkopf wieder drauf.

Und auch wenn es dir jetzt nicht hilft:
Diese Schraube hättest du mit Sicherheit nicht ausbauen müssen um die Lambdasonde auszubauen!
Alter Spruch: Wer schoen (laut) sein will, muss halt leiden!

Viele Gruesse
Karl-Heinz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder