ölthermometer

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
TransalpTom
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 01:27
Modell: BMW R 850 R Baujahr 2000
Yamaha XJR 1300 SP Baujahr 2000
Honda Transalp XL600V Baujahr 1997
Honda CX500 Baujahr 1982

ölthermometer

Beitrag von TransalpTom » Mo 14. Mai 2018, 01:58

Moin,

der Tom hier, vorgestellt habe ich mich bereits in einem separaten Thread, nun meine erste Frage.

Die Suchfunktion gab zum Thema "Ölthermometer" leider gar keinen Treffer. in meinen anderen Motorädern hatte ich sowas immer verbaut, sei es als Anzeige im Cockpit, die über einen Geber (Ablass-Schraube oder im Ölkanal) mit Information versorgt wurden oder mit einem Direktmesser, der anstelle der Einfüllschraube eingedreht wurden.

Bei den Boxern habe ich das allerdings noch nie gesehen.

Gibt es da auch eine solche Lösung ?

Direktmesser werden jedenfalls nirgendwo angebeoten.
wer mich kennt, der mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht!

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2469
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: ölthermometer

Beitrag von gerd_ » Mo 14. Mai 2018, 09:11

Hi
Ist doch an fast jedem Mopped dran. Nennt sich FID.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: ölthermometer

Beitrag von Laufzwerg » Mo 14. Mai 2018, 11:26

Hallo,
aus deinem Vorstellungsthread lese ich dass du Interesse an einer R850R hast. DA ist das FID (FahrerInformationsDisplay) leider nicht verbaut und du müsstest tatsächlich etwas anderes dranbasteln. Google mal FID dann weißt du wie das Ding aussieht. Ich fahre R1100RS, da ist es verbaut
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
TransalpTom
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 01:27
Modell: BMW R 850 R Baujahr 2000
Yamaha XJR 1300 SP Baujahr 2000
Honda Transalp XL600V Baujahr 1997
Honda CX500 Baujahr 1982

Re: ölthermometer

Beitrag von TransalpTom » Mo 14. Mai 2018, 11:48

Laufzwerg hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 11:26
... und du müsstest tatsächlich etwas anderes dranbasteln.
Ja, da dachte ich an so ein Direktthermometer, aber vermutlich sind unter dem Öleinfüllstopfen direkt bewegliche Teile, darum kann man da wohl sowas nicht verbauen. :cry:
wer mich kennt, der mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht!

Benutzeravatar
Alfaone79
Beiträge: 55
Registriert: So 8. Okt 2017, 09:37
Modell: R1100R Bj.99
Wohnort: Lüdenscheid

Re: ölthermometer

Beitrag von Alfaone79 » Mo 14. Mai 2018, 12:34

Hallo zusammen,
Das würde mich auch interessieren.
An meiner R1100R habe ich auch nichts zum öltemperatur messung dran und weiß,gerade bei hohen Außentemperaturen und Stadtverkehr, nie wie heiß das Öl ist
Gruß Christoph


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 364
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

ölthermometer

Beitrag von Laufzwerg » Mo 14. Mai 2018, 12:40

Hab auf die schnelle mal das hier gefunden:

http://www.powerboxer.de/motor/35-4v-temperaturanz


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
Alfaone79
Beiträge: 55
Registriert: So 8. Okt 2017, 09:37
Modell: R1100R Bj.99
Wohnort: Lüdenscheid

Re: ölthermometer

Beitrag von Alfaone79 » Mo 14. Mai 2018, 12:45

Den Beitrag hatte ich auch schon gelesen.
Leider ist bei der R, die Anzeige schlecht unterzubringen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2469
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: ölthermometer

Beitrag von gerd_ » Mo 14. Mai 2018, 20:54

Hi
Mit viel Aufwand kann man ein FID nachrüsten, der Temperaturfühler ist ja vorhanden. Seine Kennlinie ist hier zu sehen
http://www.powerboxer.de/armaturen-inst ... fid-testen
Ein Zeigerinstrument kann man allerdings nicht dranhängen weil die Dinger zu niederohmig sind, den Wert verfälschen würden und dann die Motronik spinnt. Ein Digitalinstrument (normalerweise hochohmig) sollte prinzipiell funktionieren wenn dessen Temperaturfühler eine halbwegs ähnliche Kennlinie hat.
Ob hinter dem Einfüllstutzen bewegliche Teile sind oder nicht ist ziemlich egal. Ein Fühler müsste bis in die Ölwanne reichen und halbmeterlange Fühler sind wohl eher selten. Genausogut könnte man bei Auto versuchen einen Geber in den Öleinfülldeckel zu montieren.
Alternativ könnte man die Ölablassschraube durch einen Fühler ersetzen und hätte dann eine Anzeige. Ob man mit der Mischtemperatur in der Ölwanne etwas anfangen kann/mag ist eine Frage der Auslegung. Ebenso ist Geschmacksache ob man unten einen wenigstens 2 cm herausragenden "Punkt" haben möchte der hervorragend dafür geeignet ist an irgendeiner überfahrenen Kante einzuhaken und abzureissen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
TransalpTom
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 01:27
Modell: BMW R 850 R Baujahr 2000
Yamaha XJR 1300 SP Baujahr 2000
Honda Transalp XL600V Baujahr 1997
Honda CX500 Baujahr 1982

Re: ölthermometer

Beitrag von TransalpTom » Mo 14. Mai 2018, 21:12

Mischtemperatur in der Ölwanne taugt nix, das habe ich in der Transalp, das zeigt max 60 Grad an.

In der Bandit hatte ich das im Hauptölkanal, das war perfekt. Di XJR hat es anstelle des Öldeckels, aber da spritzt auch das Öl as dem Kupplungsgehäuse dauerrnd gegen, so ist das bei der CX500 auch.

Schaun wir mal ...
wer mich kennt, der mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht!

huckes
Beiträge: 105
Registriert: Di 9. Jul 2013, 11:10
Modell: R75/5, R1100RT
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Re: ölthermometer

Beitrag von huckes » Mo 14. Mai 2018, 23:23

Hallo Tom,

ab 7 Balken klappert die Kiste derart, dass Du keine Anzeige brauchst, um zu merken, dass es ihr zu heiß wird.

Grüße,
Hans

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58
Modell: R1100R

Re: ölthermometer

Beitrag von Schängel » Mi 16. Mai 2018, 10:44

Eine permanente Ölthemperaturanzeige find ich muss nicht unbedingt sein. Ich habe an meiner GSXF z.B. zwei Thermoschalter am Steigrohr zum Ölkühler angebracht. Die Dinger sind nur so groß wie ein 1 Cent Stück und kosten ca. 3,-€ das Stück. Einer ist ein Schließer 80°, der andere ein Öffner 140° und beide jeweils mit einer Mini-LED verbunden. Die erste geht bei 80° aus, die andere bei 140° an. Kostenpunkt mit LED’s und ein bisserl Kabel mal gerade 10,-€ und funzt perfekt. Die Mini-LED’s gibt’s schon fertig konfektioniert und sind so klein, das ich sie in die Lenkerarmatur einbauen konnte.
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

Benutzeravatar
TransalpTom
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 01:27
Modell: BMW R 850 R Baujahr 2000
Yamaha XJR 1300 SP Baujahr 2000
Honda Transalp XL600V Baujahr 1997
Honda CX500 Baujahr 1982

Re: ölthermometer

Beitrag von TransalpTom » Mi 16. Mai 2018, 23:19

Schängel hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 10:44
Eine permanente Ölthemperaturanzeige find ich muss nicht unbedingt sein. Ich habe an meiner GSXF z.B. zwei Thermoschalter am Steigrohr zum Ölkühler angebracht. Die Dinger sind nur so groß wie ein 1 Cent Stück und kosten ca. 3,-€ das Stück. Einer ist ein Schließer 80°, der andere ein Öffner 140° und beide jeweils mit einer Mini-LED verbunden. Die erste geht bei 80° aus, die andere bei 140° an. Kostenpunkt mit LED’s und ein bisserl Kabel mal gerade 10,-€ und funzt perfekt. Die Mini-LED’s gibt’s schon fertig konfektioniert und sind so klein, das ich sie in die Lenkerarmatur einbauen konnte.
Fotos ??? :mrgreen:
wer mich kennt, der mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: s-ler