R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Alles zur Technik der wassergekühlten 1200er Boxermodelle.
Antworten
wollegs
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Dez 2017, 13:20

R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von wollegs » So 13. Mai 2018, 14:10

Hallo Zusammen,
Meine Dicke, EZ 09/2017 mit jetzt 4.500 KM, bringt uns beide (meine Frau und mich) zum Wahnsinn.
Bis 110 KM/h immer fleißig die Gänge hoch, nicht mehr als 4000 Um. ist alles Top.
Alles, was danach kommt ist für die Ohren und den Kopf ein brummen / dröhnen und unerträglich.
Wir sind am letzten Wochenende lediglich aus dem Raum Düsseldorf nach Koblenz gefahren. Ab 120 km/h (6. Gang) ist der Lautstärkenpegel so hoch, das wir beide Ohren.- und Kopfschmerzen bekommen und uns wirklich fragen: "Das kann doch nicht normal sein."
Damit in den Urlaub fahren ist grundsätzlich ausgeschlossen... geht garnicht.

OK, wir sind vielleicht von dem vorherigen Moped (XT1200 Z) verwöhnt. Aber damit haben wir locker 500 KM Autobahn absolviert; ohne Kopf.- und Ohrenschmerzen.
Es ist die erste BMW in meiner Motorrad Geschichte aber wenn es dazu keine Lösung gibt die letzte.
Fahrtechnisch alles prima nur dieses dröhnen grenzt an s unerträgliche.

Lösung ausser verkaufen?

Benutzeravatar
lutzb
Beiträge: 48
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:42
Modell: R1200GS (K50)
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von lutzb » So 13. Mai 2018, 15:48

Hm. Ist der Originalschalldämpfer drauf? Grundsätzlich ist die Q dumpf-laut, allerdings eigentlich eher bei hohem Drehzahlen.

Düsseldorf schreibst du. Wir können uns ja mal für eine Runde treffen und dann mal hören.

.:. Lutz uss LEV

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2318
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von gerd_ » So 13. Mai 2018, 15:49

Hi
Jemand mit baugleichem Mopped fahren und beurteilen lassen ob er das auch so empfindet, es somit eine Eigenschaft Deiner Maschine ist oder ob auch seine so dröhnt und das "Serie" ist.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

wollegs
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Dez 2017, 13:20

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von wollegs » Mo 14. Mai 2018, 22:36

Ich habe auch schon daran gedacht den Freundlichen anzusprechen.
Nur kenne ich die Antwort jetzt schon:
a) Darüber hat sich noch nie jemand "beschwert".
b) Das ist Stand der Technik.
c) Sie fahren BMW....

LG
Wolfgang

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von teileklaus » Mo 14. Mai 2018, 23:34

Hallo ist das Brummen eine Resonanz also nur in einem Drehzahlbereich?
also vom Motor vom Auspuff oder Windgeräusch Verwirbelung am Helm?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Fahri01
Beiträge: 158
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 20:27
Modell: R1200GS Lc
vorher
R1150RS
Wohnort: Niedersachsen/ nah dabei
Kontaktdaten:

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von Fahri01 » Di 15. Mai 2018, 08:44

Hallo Wolfgang,
ich fahre selbst eine R1200GS Lc Bj. 07/2015 mit dem original Auspuff und Alukoffern.
Durch die Koffer klingt die Kuh etwas lauter, aber ein brummen oder dröhnen kann ich ich nicht bestätigen.
Ich bin damals von einer sehr leisen R1150RS auf den Wasserbüffel umgestiegen und musste mich auch eingewöhnen, allerdings ist der Motor mechanisch leiser, ich denke mal mit bedingt durch den Wassermantel.
Es kommt aber auch auf die Fahrweise des Fahrers an!
Nimm das Angebot von Lutz an und vergleich den Geräuschpegel.
Gerd hat dir dies ja auch geschrieben und in einem Nachbarforum hast du ja ähnliche Antworten bekommen.

Gruß
Karsten

wollegs
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Dez 2017, 13:20

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von wollegs » So 20. Mai 2018, 13:17

Hallo Zusammen,

Eine Verwirbelung am Helm kann ich ausschließen.
Die Windgeräusche und subjektives Empfinden bezüglich Wind sind mit einer Wunderlich Scheibe deutlich besser geworden.

Im ländlichen bummeln die Gänge an 3000 Umdrehungen immer schön hoch und alles ist gut. Das Motorrad macht spass und vermittelt das Gefühl von prima sitzen und Stabilität.
Sobald es auch die Schnellstr. oder Autobahn geht die Umdrehungen bei (wenn ich mich recht erinnere) ca. 3.500 Umdrehungen und ca. 110 - 120 km/h liegen hört der Spass auf. Es wird auch nicht besser, wenn man denkt genau an dieser Stelle hat der Motor seinen "Punkt". Ob ich dann mal 130,140 oder 150 fahre.... die Ohren werden beteubt, das Hirn meldet "es reicht" die Lautstärke ist unerträglich.

Auspuff original, mit und ohne Koffer, Original Bereifung.

Euch allen einen noch schönen Tag.
Lutz habe ich geschrieben und um einen Kontakt ungleich Forum gebeten.

Wolfgang

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von teileklaus » Mo 21. Mai 2018, 20:59

wollegs hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 22:36
Ich habe auch schon daran gedacht den Freundlichen anzusprechen.
Nur kenne ich die Antwort jetzt schon:
a) Darüber hat sich noch nie jemand "beschwert".
b) Das ist Stand der Technik.
c) Sie fahren BMW....

LG
Wolfgang
vl stimmt ja alles?
Es gibt Abhilfe, also sich mal bewegen.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 291
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von kboe » Di 22. Mai 2018, 15:55

Es gibt mittlerweile sogar Motorradzeitschriften, die sich über den Lärmpegel von BMWs beschweren..... :mrgreen: :mrgreen:
Besonders die R nineT soll da hervorragen.
Lösung ist wahrscheinlich nur ein LEISERER Nachrüstschalldämpfer.
Von Kesstech gibts welche mit verstellbarer Klappe. Die sollen im geschlossenen Zustand recht zivil klingen was man so liest....
Meine Quelle ist hauptsächlich Motorrad News....

Gruß
kboe

Benutzeravatar
zyklotrop
Beiträge: 19
Registriert: So 26. Jan 2014, 22:56

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von zyklotrop » Mi 23. Mai 2018, 08:26

Brummen kann auch subjektiv sein. Bleibt das Geräusch auch, wenn du die Kupplung ziehst? Falls ja, könnte es auch das typische Abrollgeräusch des Anakee sein.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2318
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von gerd_ » Mi 23. Mai 2018, 08:36

Hi
Allgemein lautes Auspuffgeräusch und Dröhnen halte ich für unterschiedliche Dinge.
Dass die neueren BMW Krach machen und einen Klappenauspuff haben ist schätzungsweise a) der einfacheren Möglichkeit Leistung zu realisieren und b) den Kunden zuzuschreiben die "Nähmaschinensäuseln" bemängeln.
Leistung bei leisem Auspuff braucht Volumen und relativ aufwändige Abstimmung. Eine nach einiger Zeit hängende Klappe bezahlt der Kunde, der Krach ist geil, als Fahrer trägt man angepasste Gehörschutzstöpsel und die Umwelt geht mich nichts an.. Für mich sind die Dinger das Ergebnis einer Gesetzeslücke und genauso zu sehen wie eine "optimierte" Dieselsoftware.
Das Dröhnen klönnte sich auch z.B. aus einer Mischung von Luftwirbeln und Helmgeräusch ergeben. Gehe ich mit dem Kopf näher in Richtung Scheibe (GSA), dann wird das Fahrgeräusch deutlich angenehmer. Allerdings ist es eine saublöde Körperhaltung :-).
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

wollegs
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Dez 2017, 13:20

Re: R1200GS, LC Motorbrummen unerträglich

Beitrag von wollegs » So 27. Mai 2018, 15:40

Hallo Zusammen,
Ihr seht, ich sitze nicht jeden Tag vor dem PC.
Großes Lob vorab. In diesem Forum wird doch wesentlich sachlicher geschrieben, als in einem vgl. anderem.
Ich fasse einmal für den Moment zusammen.
Sich hinter die Scheibe zu verkriechen (mal abgesehen von der Haltung) bringt keinen Erfolg.
Ob mit oder ohne Koffer läßt keinen Unterschied erkennen.
Die Kupplung zu ziehen, bei 120 km/h glaube ich, ist nicht zielführend von der Stelle zu kommen. Im Stand gibt es vom Motor
keine Unterschiede. Wie gesagt, als bisheriger nicht MBW Boxer Fahrer stört es uns erst wenn der Motor unter Last und
dann regelmäßig läuft.
Ich habe die letzte Tankfüllung erstmals mit Super plus befüllt. Wenn man dran glauben will, habe ich zumindest den Eindruck
das die Klanglage im Standgas und unteren Drehzahlbereich pos. geworden ist.
Als nächstes werde ich einmal Kontakt mit dem freundlichen aufnehmen und um eine Probefahrt mit einem dortigen Vorführer
bitten.
Das dauert... bin jetzt erst auf Dienstreise :x und dann hoffentlich 14 Tage an der See :lol: .

Die Sache mit den "Klankklappen" ist leider eine Krankheit die nicht nur beim Moped, sondern auch bei Autos um sich greift.
Wenn Mutti mit dem großen schwarzen Auto vom Kindergarten wegfährt und auch es der letzte zu hörenbekommt, ist der Spass eigentlich vorbei.
Und was sagt die Rennleitung dazu? Nicht zuständig. Ich würde mir wünschen. das diese Gesetzeslücke sofort geschlossen wird.
Sorry. Jetzt bin ich vom Thema abgekommen.

Euch allen bis dahin "Glück Auf" und seht zu gesund zu bleiben.
Wolle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder