R1200GS aus 2007 kaufen ?

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Antworten
R-liebhaber
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 10:51

R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von R-liebhaber » Mo 11. Mai 2020, 11:36

Ich möchte mir wieder einen Boxer zulegen. Preislich sollte allerdings bei € 7 - 8.000,- Schluss sein.
Ich denke da kommt nur eine GS aus 2007 in Frage. Möchte keine mit Bremskraftverstärker und nicht über 50.000 km.

Was sollte man beachten ? Kann man dieses Modell ohne Bedenken kaufen ? Ist das Nachfolgemodell mit 105 PS wirklich so viel besser, das sich der
finanzielle Mehraufwand lohnt ?

Bin für Tipps dankbar.

kh500h1
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 10:31

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von kh500h1 » Di 12. Mai 2020, 06:55

Hi,
dann fang ich mal an.
Nachdem Du die üblichen Sachen angeschaut hast würde ich auf folgendes Schauen.

Ab Januar 2008 neuer Getriebetyp (PAA), vorher bis 12/2007 (NAA), ab 03/2009 nochmal geändert (RAA).
Ich persönlich würde ab PAA bevorzugen da kpl. neu und wesentlich stabiler konstruiert.
Getriebenummer findest Du seitlich am Getriebe.

Kraftstofffilterwechsel ab 50000 km, (ich persönlich wechsele alle 20000km) leider nicht einzeln machbar da ganze Pumpe getauscht werden sollte.
https://www.gs-forum.eu/threads/benzinf ... ch.128291/

Spiel des Hinterradlagers, Hinterrad oben und unten festhalten, gegenseitig verschränken, kein Spiel spürbar.

Grüße

Franz Gans
Beiträge: 293
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von Franz Gans » Di 12. Mai 2020, 12:28

kh500h1 hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 06:55
Ab Januar 2008 neuer Getriebetyp (PAA), vorher bis 12/2007 (NAA), ab 03/2009 nochmal geändert (RAA).
Ich persönlich würde ab PAA bevorzugen da kpl. neu und wesentlich stabiler konstruiert.
Getriebenummer findest Du seitlich am Getriebe.
Bei der Gelegenheit sollte man aber nicht unerwaehnt lassen, dass mit PAA auch das Problem der platzenden Ruckdaempferhuelsen auf der Antriebswelle in grossem Stil in die BMW-Getriebe vieler Modelle eingefuehrt wurde. Selbst die R9T war wohl anfangs noch von dem Problem betroffen.

Das hat im Falle des Auftretens eines derartigen Schadens auf jeden Fall eine aufwendige und teure Reparatur zur Folge. Soweit ich weiss- und das kann durchaus unrichtig sein - verfuegt erst das Getriebe mit dem Kennbuchstaben SAA serienmaessig ueber die geaenderte Welle.

VIele Gruesse
Karl-Heinz

der niederrheiner
Beiträge: 743
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von der niederrheiner » Di 12. Mai 2020, 17:49

Karl-Heinz, RAA oder SAA?


Stephan

Franz Gans
Beiträge: 293
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von Franz Gans » Di 12. Mai 2020, 19:14

der niederrheiner hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 17:49
Karl-Heinz, RAA oder SAA?
So wie es da steht, aber ich bin nicht sicher!

RAA hat (immer serienmaessig betrachtet) meines Wissens auch noch den schlecht verboerdelten Ruckdaempfer. Fuer eine verbindliche Auskunft wuerde ich M. Giering, Bonn (equipmentbau.de) fragen. Der "wohnt" in diesen Getrieben und kennt sich bestens damit aus.

Viele Gruesse
Karl-Heinz

kh500h1
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 10:31

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von kh500h1 » Mi 13. Mai 2020, 07:06

Franz Gans hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 12:28
kh500h1 hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 06:55
Ab Januar 2008 neuer Getriebetyp (PAA), vorher bis 12/2007 (NAA), ab 03/2009 nochmal geändert (RAA).
Ich persönlich würde ab PAA bevorzugen da kpl. neu und wesentlich stabiler konstruiert.
Getriebenummer findest Du seitlich am Getriebe.
Bei der Gelegenheit sollte man aber nicht unerwaehnt lassen, dass mit PAA auch das Problem der platzenden Ruckdaempferhuelsen auf der Antriebswelle in grossem Stil in die BMW-Getriebe vieler Modelle eingefuehrt wurde. Selbst die R9T war wohl anfangs noch von dem Problem betroffen.

Das hat im Falle des Auftretens eines derartigen Schadens auf jeden Fall eine aufwendige und teure Reparatur zur Folge. Soweit ich weiss- und das kann durchaus unrichtig sein - verfuegt erst das Getriebe mit dem Kennbuchstaben SAA serienmaessig ueber die geaenderte Welle.

VIele Gruesse
Karl-Heinz

Karl- Heinz hat Recht das zu betrachten.
Die "Antriebswelle" um die es geht wurde ab den Pxx Getrieben eingebaut, ca. von 2008 - 06/2016 verbaut, danach sollten sie "stabil" sein.

Grüße

Benutzeravatar
darkDuck
Beiträge: 72
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 18:36
Modell: R1100RS
Wohnort: Oberpfalz

Re: R1200GS aus 2007 kaufen ?

Beitrag von darkDuck » Do 14. Mai 2020, 16:06

7-8K, da gibts doch Jüngere mit weniger als 40t km.
Meine 2010er hat mit 34t km 8100 gekostet beim Händler mit Gebrachtfahrzeuggarantie.
Scheckheftgepflegt, Vollausstattung, Speichernräder, in rot.
Gekauft am Saisonende.
Und das in Bayern, bei uns sind leider alle KFZ wesentlich teuere als im Norden....

Antworten