Motor geht während der Fahrt aus

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Antworten
Karlima
Beiträge: 51
Registriert: Di 24. Sep 2019, 16:07

Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von Karlima »

Grüß Euch,
da ist es also wieder mein Problem. Letztes Jahr im November ging zum ersten mal der Motor
während der Fahrt aus, also rechts ran, Zündung aus, Zündung an Motor läuft wieder.

Hatte bis jetzt Ruhe und ich dachte, die Sache hat sich erledigt, hab ich auch nur nur gedacht.
Vor ein paar Tagen war es wieder soweit. Langsamfahrt, Gangwechsel und aus. Dann auf etwas
holperiger Strecke einfach nur gerade aus und.... das Selbe, Motor aus. Zündung aus, Zündung
an, Moped läuft.

Die Hinweise beim letzten Mal gingen in Richtung Ringantenne. Was meint Ihr, könnte es auch der
Seitenständer-Schalter sein, Feder am Ständer ausgeleiert,Schalter defekt, Kabelbruch etc.??

Gruß
Martin.

Ach ja Baujahr Juli 2006.
BMW-Hoschi
Beiträge: 312
Registriert: Do 17. Sep 2020, 12:40
Modell: R1150R R11R

Re: Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von BMW-Hoschi »

Ich hatte mal was ähnliches an meinem 5er.
Da war es das Kraftstoffpumpenrelais.
Aber das hast du ja glaube ich nicht, oder?

LG
Franz Gans
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von Franz Gans »

Karlima hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 15:26 Die Hinweise beim letzten Mal gingen in Richtung Ringantenne. Was meint Ihr, könnte es auch der
Seitenständer-Schalter sein, Feder am Ständer ausgeleiert,Schalter defekt, Kabelbruch etc.??
Fuer solch ein Fehlerbild soll angeblich auch der Kupplungsschalter in Frage kommen koennen, habe ich irgendwo aufgeschnappt. Seitenstaenderschalter zu pruefen schadet in dem Zusammenhang sicher auch nicht.

Ein relativ bekannter Fehler ist ein Defekt an einem oder beiden Mikroschaltern in Verlaengerung des Zuendschlosses, der mir allerdings nicht zu Deinem Fehlerbild zu passen scheint, weil man davon auch Auswirkungen auf den Anzeigen bemerken wuerde. Kannst ihn ja trotzdem mal im Hinterkopf halten. Die zwei Schalter befinden sich in einem schwarzen Kaestchen in Verlaengerung des mechanischen Zuendschlosses unweit der Wegfahrsperrenmimik, hat aber nicht direkt mit ihr zu tun.

Du wirst um ein gewisses Stochern in den Eingewiden nicht herumkommen.

Viele Gruesse
Karl-Heinz
Karlima
Beiträge: 51
Registriert: Di 24. Sep 2019, 16:07

Re: Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von Karlima »

Erst mal danke für Eure Antworten.

Ich hab mal in einigen anderen BMW Foren nachgeschaut und der Fehler kommt wohl garnicht mal
so selten vor, auch nicht nur bei der GS.
Aber auch da ist es die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.
Kupplungsschalter, Seitenständerschalter, Kabelbruch, durchgescheuerte Kabelisolation,
wackelige Stecker usw.
Ist also alles dabei, was auch du vermutet hast Karl-Heinz.

Leider nichts Zielführendes, gut bei der Menge der eventuellen Fehlerquellen.
Ich werd mal versuchen den Fehler zu provozieren, am Seitenständer wackeln, Kabel
bewegen oder Ähnliches. Also das Ganze irgendwie einkreisen.

Vielleicht hat ja noch jemand von Euch eine Idee.

Gruß
Martin.
Franz Gans
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von Franz Gans »

Karlima hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 08:59 Leider nichts Zielführendes, gut bei der Menge der eventuellen Fehlerquellen.
Ich werd mal versuchen den Fehler zu provozieren, am Seitenständer wackeln, Kabel
bewegen oder Ähnliches. Also das Ganze irgendwie einkreisen.
Also ganz so unloesbar ist die Angelegenheit nun auch wieder nicht. Die Schalter koennte man ja - je nach Funktion (Oeffner / Schliesser) - mal der Reihe nach abhaengen und zum Testen durch ein Stueck Draht etc. ersetzen. Schon sind sie ausgeschlossen.

Was die zwei Mikroschalter unterhalb des Zuendschlosses angeht, finde ich bei deiner Beschreibung immerhin verdaechtig, dass eine Betaetigung des Zuendschluessels das Moped immer wieder sicher zum Leben erweckt. Das ergibt zumindest eine gewisse Aehnlichkeit zu den Ausfaellen bei anderen Betroffenen. Kann aber natuerlich auch andere Gruende haben.

Bei meiner Kiste mucken diese beiden Schalter auch gelegentlich in der Form, dass nach dem Herumdrehen des Zuendschluessels kein Anlassvorgang moeglich ist. Beim Druck auf den Anlassknopf passiert dann einfach nichts. Nach zwei, drei Mal hin- und herschalten geht's dann ploetzlich. Im GS-Forum hat einer ein Loch in das kleine Kaestchen gebohrt, das die Schalter beherbergt und die dann mit Kontaktspray geflutet. Ein anderer hat die Box geoeffnet und die Schalter ersetzt. Musst mal den entsprechenden Thread dort suchen. Beide Massnahmen haben angeblich bei deren Fehlern jeweils zum Erfolg gefuehrt.

Wenn Du natuerlich warten willst, bis der Fehler Dich findet, dauert's wahrscheinlich entsprechend laenger ;-).

VIele Gruesse
Karl-Heinz
Karlima
Beiträge: 51
Registriert: Di 24. Sep 2019, 16:07

Re: Motor geht während der Fahrt aus

Beitrag von Karlima »

Wenn du natürlich warten willst, bis der Fehler dich findet, dauert´s wahrscheinlich entsprechend länger
Da hast du natürlich Recht Karl-Heinz :lol: .

Jetzt hatte ich in den letzten Tagen auch überhaupt keine Zeit mich drum zu kümmern, Wetter ist auch besch... usw.
Ja ich weis das ist schon stöhnen auf hohem Niveau.

Aber es ist gut, dass immer wieder der eine oder andere Gedanke dazukommt, was man dann
nach und nach ausprobieren kann um etwas herauszufinden.
Ich bleib da natürlich dran und sag auf jedenfalls Bescheid was es dann vermutlich war.

Danke für die Hinweise und Tipps.

Gruß
Martin.
Antworten