Kabelwurm

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Mal so eine Frage in die Runde:

Ich beschreibe vorher mal mein Problem.

Ich bin eine schöne Runde gefahren, Motorrad problemlos. Abgestellt, neu gestartet und weitergefahren.
Nach ca 30 km merke ich, wie die Blinkerkontrollampen nicht mehr wirklich zu sehen sind.
Denke mir noch, ist mir auch noch nicht aufgefallen, das die im Sonnenschein schwer zu sehen sind.

Kurz darauf merke ich, wie das Motorrad beim Gas geben zu stottern anfängt.

Also runter von der Autobahn, dann ganz abgestorben, nix ging mehr. Und es hat unter dem Sitz verschmort gerochen.
ÖAMTC ( Gegenstück zum ADAC ) angerufen, der kam, hat Starthilfe gegeben, gemessen, Motorrad wird normal geladen, ich bin heimgefahren.

daheim wieder normal zu starten, aber beim Gasgeben geht die Drehzahl rauf, und erst dann wieder runter.
Und das wirkt für mich nicht nach einem mechanischen Vorgang, sondern einem elektrischen.

Ich fange gerade an, das ich den Kabelbaum zerpflücke und das Problem suche.

Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es sinnvoller ist gleich einen Kabelbaum zu organisieren und zu tauschen.

meine Frage ist eher:
Wenn so eine Erhöhung der Drehzahl kommt, von was könnte das stammen?
Wo kann ich da zu suchen anfangen?
tremola
Beiträge: 325
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 22:07
Modell: BMW R1150GS - meistens mit Stern Modul / Dnepr Kombination
BMW K1
F800GS ADV
Citroen 2CV6
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Re: Kabelwurm

Beitrag von tremola »

Hallo Klaus,

Hallgeber. Vergiss den Kabelbaum.

Du kannst auch gerne anrufen. :-)

LG
Ralf
Herzliche Gruesse

Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
Mein Hut, mein Stift,mein Blog: http://www.tremola.wordpress.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
Ob zwei, drei oder vier Räder, Hauptsache Boxer
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Der Hallgeber ist im Herbst neu gekommen.

Es war auch keine Spannung mehr da.
Also es wurde während der Fahrt sicher nicht geladen, und nach dem Abstellen war die Batterie tot.
Uhr auf 0:00
kein Starten möglich, weil kein Saft.

Erst nach der Starthilfe fuhr sie wieder normal.
Bis auf das Problem, das sie beim Gasgeben erst mal hochdreht und dann langsam runtergeht.

Und ich habe ganz sicher ordentlich verschmorte Kabel gerochen als ich die auf der Autobahn abgestellt habe.
Aber auf Sichtprüfung auf die Schnelle nichts gesehen.
tremola
Beiträge: 325
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 22:07
Modell: BMW R1150GS - meistens mit Stern Modul / Dnepr Kombination
BMW K1
F800GS ADV
Citroen 2CV6
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Re: Kabelwurm

Beitrag von tremola »

Hallo Klaus,

die Drehzahlmesserschankungen weisen direkt auf den Hallgeber hin.

Ich würde von einfach nach kompliziert suchen:
- Sicherungen
- Batterie
- Hallgeber

und wenn Du tatsächlich verschmorte Kabel gerochen hast, erstmal den Tank runter und eine Sichtprüfung unter dem Tank und rund um den Steuerkopf vornehmen, aber da warst Du ja eh schon.

Und nur weil du den Hallegeber letztes Jahr ausgetauscht hast, bedeutet das nicht das er nicht schon wieder hinüber ist, er sollte nicht aber Pferde -> Apotheke - > etc.
Herzliche Gruesse

Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
Mein Hut, mein Stift,mein Blog: http://www.tremola.wordpress.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
Ob zwei, drei oder vier Räder, Hauptsache Boxer
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Schon klar, werde ihn genauer ansehen.

Habe den Hallgeber von Qtech verbaut

Wobei ich eher schon sicher bin, das die Aussetzer der Zündung davon kommen, das die Spannung komplett zusammengebrochen ist.
Mein alter Hallgeber war ja nicht kaputt, nur alt.
Den habe ich einfach bei 160.000km vorsorglich ersetzt.
Und seit damals als Reserve dabei.

Ich werde mal ein paar Hauptkabel freilegen und schauen, ob ich was sehe.

Nachdem es ja nachher wieder normal ging, kann ich mir vorstellen das es eventuell eine Scheuerstelle ist, die sind fies zu suchen
verschmorte Kabel sind einfacher zu finden.
tremola
Beiträge: 325
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 22:07
Modell: BMW R1150GS - meistens mit Stern Modul / Dnepr Kombination
BMW K1
F800GS ADV
Citroen 2CV6
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Re: Kabelwurm

Beitrag von tremola »

Viel Erfolg, wenn Du etwas brauchst ruf an, weil ich gleich wieder offline bin. :-)
Herzliche Gruesse

Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
Mein Hut, mein Stift,mein Blog: http://www.tremola.wordpress.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
Ob zwei, drei oder vier Räder, Hauptsache Boxer
Benutzeravatar
the-bard
Beiträge: 84
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:30
Modell: r 1150 rs
gebaut: 01-11-01
Wohnort: wien, transdanubien
Kontaktdaten:

Re: Kabelwurm

Beitrag von the-bard »

sers klaus,

na so ein mist!
wenn du hilfe brauchst, in irgendeiner form, wie blöd daherreden, bier, jause holen....
sag bescheid.

hab im mom eh nix vor und zeit ohne ende.
nur morgen nachmitttag gehts nicht, da hab ich 15-30 meinen ersten impftermin.

wenns verschmort gerochen hat, dann wirds am ehestens ne scheuerstelle sein, wie du eh schon sagst.
kann der drehzahl anstieg/abfall nicht durchs übermässige laden von der lima kommen?
und wenn die batterie so schnell leergesaugt wird, die maschine andererseits per starthilfe wieder anspringt, tät ich beim 30er das suchen anfangen.

drück dir die daumen
ralph

btw: hab hier immernoch ne brandneue voll geladene hawker rumstehen, also wenn du die brauchen kannst....
bist du in eile, gehe langsam...
hast du es noch eiliger, gehe umwege.
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Viel Glück mit dem Impftermin.

Ich hatte meinen ersten am Donnerstag.

Ich habe heute mal Einiges abgebaut und ein paar andere Sachen gemacht, werde jetzt immer Abends nach der Arbeit da schrauben.
( Ja, ich hab das Glück gehabt, als veranstaltungstechniker wirklich Arbeit zu finden, sogar eine Tolle ) :thumb:

Ab morgen Abend werde ich mir die Kabel mal ansehen.
Wenn es verschmort gerochen hat, dann wird man auch was finden, fürchte nur, ich muss die Isolierungen aufschneiden......

Ich werde die Tage zum Fahren einfach mein Zweitmoped nehmen und das hier ordentlich fertigmachen.
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Heute war ein Kumpel da, der hat einen Duonic Bikescan und ein Battterietestgerät mitgehabt.

Da hat sich herausgestellt, die Batterie ( 7 Monate alte Banner Bike Bull ) hat 11,9 Ohm Widerstand.
Das heißt, die hat vermutlich einen Zellenschluss und ist kaputt.
Obwohl sie witzigerweise zum Starten funktioniert.

Meine Frage:
Kann das zu den Problemen geführt haben?
Kann es sein, das wegen sowas ein Geruch nach Verschmortem wahrnehmbar ist?

Oder doch weitersuchen nach Kurzschluss im Kabelbaum?

Auch interessant:
der Bikescan bekommt keine Verbindung zum Steuergerät, er findet nur das IABS Steuergerät.
beim Motorsteuergerät sagt er immer, Verbindung prüfen.

Ich wollte einfach sehen, ob es wo einen Fehler anzeigt, damit ich dann die Suche eingrenzen kann.
Benutzeravatar
the-bard
Beiträge: 84
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:30
Modell: r 1150 rs
gebaut: 01-11-01
Wohnort: wien, transdanubien
Kontaktdaten:

Re: Kabelwurm

Beitrag von the-bard »

sers klaus,

was mir noch eingefallen ist:
wie ich den kupferwurm im zündschloss hatte, war ich beim oeamtc und hab meine damals 9monate alte batterie testen lassen.
so wie bei dir, mit nem richtigen batterietester.
das ergebnis:
batterie 100% ok. nur starten, das ging so 7-8std nach dem laden nimmer, die spannung ist von 12,8 vauf unter 9v runter, 2-3 umdrehungen hat der anlasser noch gepackt :cry:
jetzt frag ich mich grad, ob ich so einem batterietester trauen kann :?:

gruss ralph
btw. das motoscan gibts wirklich nur für die android-handys.
bist du in eile, gehe langsam...
hast du es noch eiliger, gehe umwege.
der niederrheiner
Beiträge: 953
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Kabelwurm

Beitrag von der niederrheiner »

Nicht unbedingt. Die Batterie vom Golf wurde schon vor 1,5 Jahren vom BOSCH-Dienst, für so gut wie Tot erklärt. Bis jetzt keine Probleme, obwohl ja morgens immer die Standheizung für 'ne halbe Stunde läuft. . .


Stephan
Benutzeravatar
Klausmong
Beiträge: 342
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 14:55

Re: Kabelwurm

Beitrag von Klausmong »

Wobei die Spannungsmessung auch keine guten Werte der Batterie zeigt.

11.8 V, wenn ich sie über Nacht voll lade, kommt sie auch gerade auf 12,3 V


Habe gerade mal die Hawker eingebaut ( Danke Ralph ) und werde heute mal testen.
der niederrheiner
Beiträge: 953
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Kabelwurm

Beitrag von der niederrheiner »

Hm, da spielt mein 1150er nur mit, wenn es nicht zu kalt ist. Bei 12,6-12,7V ist alles bestens. Da ich beruflich schon mal länger als 2Wochen weg bin, mess' das dann, da weiss ich, ob ich den „Anker" anschliessen muss. Da ist 'n „normaler" Gel-Akku drin. Die Uly hat 'n LifPo Dingen drin. Wenn sie zu kalt stand, springt sie an, aber nullt die Uhr.

Nachdem ich beim alten Gespann mal alles Relevante in der Beziehung, durchrepariert hab, springt das an. Immer.

Faszinierend!


Stephan
Antworten