Bremssattel 1100 an r 80 gs

Alles zur Technik der alten 2-Ventiler Boxermodelle.
Antworten
schraeglage
Beiträge: 2
Registriert: Do 26. Mär 2020, 11:13

Bremssattel 1100 an r 80 gs

Beitrag von schraeglage » Do 26. Mär 2020, 11:31

Hallo Leute,

Habe beim suchen leider nichts gefunden.

Deshalb frage ich mal:

Ich habe einen 1100er bremssattel an eine 80 gs montiert, vorher entsp. Zentriert/geplant.

Habe die Original bemsleitung (+röhrchen) angeschlossen, da die Überwurfmutter dasselbe Maß hat wie die hohlschraube.
Die Leitung ist stahlflex.

Penibel entlüftet.

Trotzdem habe ich einen großen leerweg und einen späten Druckpunkt.

Muß ich zwingend eine durchgehende stahlflexleitung unter Verwendung der hohlschraube verwenden oder passt der hbz nicht (immer)?

Danke für Infos im voraus.

Benutzeravatar
Gaucho
Beiträge: 602
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:27
Modell: R1200GS + Schwenker; F700GS
Wohnort: Schledehausen
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel 1100 an r 80 gs

Beitrag von Gaucho » Do 26. Mär 2020, 12:27

Moin,

ich gehe mal davon aus das du diesen Beitrag kennst:
https://www.powerboxer.de/bremsen/127-2 ... remssattel

Wenn du vom HauptBremsZylinder (HBZ) bis zum Röhrchen Stahlflex hast, sollte es mit dem Druckpunkt genau so klappen wie mit durchgehender Stahlflexleitung.

Wie hast du denn entlüftet? Mit Maschine, oder händisch?
Wenn händisch, dann kann es schon mal sehr lange dauern bis die letzten Bläschen raus sind.

Evtl. solltest du einen größeren HBZ verbauen.
Viele GSse,
Ulf

schraeglage
Beiträge: 2
Registriert: Do 26. Mär 2020, 11:13

Re: Bremssattel 1100 an r 80 gs

Beitrag von schraeglage » Do 26. Mär 2020, 12:32

Entlüftet hab ich mit handpumpe. Wie immer.
Werde die Tage nochmal nach altväter-siite (auf-ziehen-zu) nachbessern .

Antworten