Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefühl

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
schönwettertourer
Beiträge: 7
Registriert: Do 17. Apr 2014, 13:57
Modell: BMW R 1100 RT

Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefühl

Beitrag von schönwettertourer »

Hallo,
ich bin neu hier und habe von der grad und larsi den Tip mit der Paraleverstrebe bekommen.
Vielen Dank dafür!

Ich habe die Strebe heute vormittag bekommen und gleich verbaut ... und ab an den See.
Ich kann euch sagen, damit hätte ich nicht gerechnet ;-)) nicht nur das der Ständer in den engen Kurven nicht mehr schleift, sondern erheblich besseres Handling, die "Dicke" lies sich vorher schon sehr gut fahren, aber jetzt ist die eine "Kurvensau" geworden.
Ich bin echt platt!!!
Kann mir jemand von Euch sagen, warum BMW nicht gleich diese Strebe einbaut?

Nochmal danke für den Tip!

Grüße aus Bad Emstal
Mattias
Benutzeravatar
g-b
Beiträge: 251
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 12:24
Modell: R1150GS
Wohnort: Atting

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von g-b »

schönwettertourer hat geschrieben:Kann mir jemand von Euch sagen, warum BMW nicht gleich diese Strebe einbaut?
Vielleicht, weil es sich um einen Tourer handelt. Handling ist nicht alles.
Das Ding soll ja auch zu zweit mit voller Beladung bei 200 schon brav gerade fahren. Nicht Pendeln....
Und das mit möglichst vielen verschiedenen Reifen!

Nach deiner Beschreibung zu urteilen, ist die Strebe von der GS etwas Kürzer, oder?
Damit hebt es das Heck bei gleicher Gabel.
Dies bedeutet steilerer Lenkkopf und auch weniger Nachlauf. Damit handlicher.

Die Frage ist nun, wie haben sich andere Eigenschaften verändert.
Bremsen in Schräglage (Aufstellneigung....)?
Spurrinnen?
Dampfungs und Federungseigenschaften bei Vollbremsung (wird nicht viel anders sein)

Du siehst, es gibt mehr Dinge zu betrachten.

Wenns dir passt ist es ja gut.
Viele Grüße
Gerhard
Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann wie ich darf!
Larsi
Beiträge: 2648
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von Larsi »

20mm ist sie kürzer und das heck kommt damit 25mm höher
schönwettertourer
Beiträge: 7
Registriert: Do 17. Apr 2014, 13:57
Modell: BMW R 1100 RT

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von schönwettertourer »

Danke für die rege Teilnahme und die Erläuterungen :)
Ich werde es noch ausgiebig testen.
Ich bin aber bisher nach 15000 Kilometern nicht einen Meter Autobahn gefahren, folge dessen auch noch nie 200 Sachen mit der RT (versuche ich immer zu vermeiden), aber auf der Landstraße habe ich nach dieser kurzen Fahrt (ca. 120 Km) keine erhöhte Nervosität des Fahrverhaltens feststellen können (max. Geschwindigkeit 160 Km/h). Ich werde das noch ausgiebig Testen, wenn auch nicht zwingend mit Höchstgeschwindigkeit.
Ich werde weiter berichten, für mich schon jetzt eine super-Lösung.

Ach eins noch:
Leider stehen jetzt beide Räder auf dem Boden, wenn die Q auf dem Hauptständer steht (TÜV?) und wenn ich sie auf den Seitenständer stelle erreicht sie eine gefährliche Neigung, steht aber stabil.
Vielleicht kann ich Platten unter die Ständerfüße schweissen?!
Was meint Ihr?

Ich freue mich auf weitere Diskussionen :D

Gruß
Mattias
teileklaus
Beiträge: 3035
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2012, 58500 km, 142NM
Teileklaus BIG Bore Macher
Wohnort: 74821 Mosbach/ Baden

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von teileklaus »

den Seitenständer habe ich abgeflext und mit einem passenden Röhrchen maximal verlängert, so dass er noch am eingeklappten Hauptständer vorbeipasst ohne sich gegenseitig zu behindern.
Der Hauptständer passt bei mir noch gut, aber beide Räder berühren den Boden, dafür lässt sichs sehr leicht aufbocken. Den habe ich mit 2 4 mm Flacheisen erhöht weil die bleche schon durchgeschabt waren und nur noch Rohre auf den Boden standen vom Vorbesitzer.
viel Grüße, Klaus
schönwettertourer
Beiträge: 7
Registriert: Do 17. Apr 2014, 13:57
Modell: BMW R 1100 RT

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von schönwettertourer »

teileklaus hat geschrieben:den Seitenständer habe ich abgeflext und mit einem passenden Röhrchen maximal verlängert, so dass er noch am eingeklappten Hauptständer vorbeipasst ohne sich gegenseitig zu behindern.
Der Hauptständer passt bei mir noch gut, aber beide Räder berühren den Boden, dafür lässt sichs sehr leicht aufbocken. Den habe ich mit 2 4 mm Flacheisen erhöht weil die bleche schon durchgeschabt waren und nur noch Rohre auf den Boden standen vom Vorbesitzer.
Hallo Klaus,
hast du am Seitenständer den Fuß abgeflext und ein Rohr dazwischen geschweisst, oder habe ich das falsch verstanden :?

Gruß
Mattias
teileklaus
Beiträge: 3035
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2012, 58500 km, 142NM
Teileklaus BIG Bore Macher
Wohnort: 74821 Mosbach/ Baden

Re: Paraleverstrebe von der GS an RT unglaubliches Fahrgefüh

Beitrag von teileklaus »

schönwettertourer hat geschrieben:Hallo Klaus,
hast du am Seitenständer den Fuß abgeflext und ein Rohr dazwischen geschweisst, oder habe ich das falsch verstanden :? Gruß Mattias
Genau so. Man könnte auch ein rundes Stahlstück formschlüssig dazwischen nehmen, aber so ging es schneller, auch wenn es nicht "schön" ist. Aber mit der Alten ist eh kein Schönheitswettbererb zu gewinnen, Hauptsache der Motor hat Bums. Und das hat er.
viel Grüße, Klaus
Antworten